Trabzonspor

Trabzonspor-Neuzugang Edin Visca: „Wollen in den nächsten Jahren die Liga dominieren“

Trabzonspor präsentierte heute im Rahmen einer Pressekonferenz seinen Top-Transfer Edin Visca. Gemeinsam mit Klubboss Ahmet Agaoglu äußerte sich der Bosnier zu seinem Transfer an die Schwarzmeerküste. Agaoglu bedankte sich bei Medipol Basaksehir-Klubboss Göksel Gümüsdag, den Beratern von Visca und dem Spieler selbst für ihre Kooperation bei dem Transfer und erwartet viel von dem 31-Jährigen. Der bosnische Nationalspieler wirkte sichtlich zufrieden über den Vollzug seines Wechsels und kündigte an, die Süper Lig in den kommenden Jahren mit Trabzonspor dominieren zu wollen.

„Du bist Teil einer großen Familie geworden“

Agaoglu ergriff zunächst das Wort und begrüßte Visca in Trabzon. Der 65-Jährige erwartet, dass der Bosnier seine Karriere in Trabzon beendet. „Du bist ein erfahrener Spieler und nun teil einer großen Familie. In Trabzon wird der Fußball förmlich gelebt. Morgens, abends und sogar in unseren Träumen. Man lebt diesen Verein und Trabzonspor stellt ein Lebensmotto dar. Du hattest erwähnt, dass du dieses Gefühl erleben möchtest. Trabzonspor hat sich nicht nur die Meisterschaft zum Ziel gesetzt, sondern möchte auch eine Vorbildfunktion erfüllen. Ich hoffe, dass du deine Karriere bei uns in Trabzon beenden wirst.“

„Wir möchten die Süper Lig dominieren“

Visca erklärte, dass er bereits heute in der Partie gegen Öznur Kablo Yeni Malatyaspor mitgewirkt hätte, doch die Regeln es nicht zulassen. Der 31-Jährige möchte zudem mit Trabzonspor in den kommenden Jahren die Liga dominieren. „Ich möchte mich bei unserem Klubboss Ahmet Agaoglu bedanken. Dieser Klub hat sich einige Jahre um mich bemüht. Dieses Mal habe ich zum Basaksehir-Klubboss Gümüsdag gesagt, dass ich wechseln möchte, da ich mit diesem Verein alles erlebt habe, was man als Spieler erleben kann. Gümüsdag hat meinen Wunsch nach einer neuen Herausforderung akzeptiert, dafür möchte ich ihm danken. Ich möchte mich nun auf dem Platz zeigen, am liebsten bereits heute, aber die Regeln lassen es leider nicht zu. Unser Ziel ist nicht nur in diesem Jahr die Meisterschaft zu gewinnen, sondern die Süper Lig in den nächsten Jahren zu dominieren. Dieser Verein verdient diese Erfolge und ich bin mit einer großen Motivation hierher gekommen.“





Vorheriger Beitrag

Corona-Alarm in der Süper Lig: Besiktas, Galatasaray und Alanyaspor melden weitere Fälle

Nächster Beitrag

GazeteFutbols Süper Lig-Transferticker: Mert Cetin zu Kayserispor, Basaksehir holt Emre Colak

Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar