Trabzonspor

Trabzonspor entführt in letzter Sekunde wichtigen Punkt aus Istanbul

Im Abschlussspiel des neunten Spieltags der Süper Lig trennten sich Medipol Basaksehir und Trabzonspor mit einem 2:2-Remis. Daniel Sturridge brachte die Gäste durch einen Handelfmeter in der 61. Minute in Führung. Nur fünf Minuten später erzielte Edin Visca per Foulelfmeter den Ausgleich. Durch den Führungstreffer von Martin Skrtel in der 78. Minute waren die Gastgeber dem Sieg zum Greifen nah, doch in der 96. Minute brachte Alexander Sörloth den Punkt für die Bordeauxrot-Blauen. Basaksehir verweilt damit bei 15 Punkten auf Platz sechs und reist nächste Woche zum Spitzenreiter Aytemiz Alanyaspor. Trabzonspor verpasst die Chance, die Tabellenführung zu übernehmen und rutscht sogar mit 16 Punkten auf Platz vier ab. Am kommenden Spieltag empfängt die Mannschaft von Trainer Ünal Karaman Göztepe.

Trabzonspor holt in letzter Sekunde den Punkt in Istanbul

Das Team von Basaksehir-Trainer Okan Buruk startete gut in die Partie und setzte sich früh in der gegnerischen Hälfte fest. Immer wieder versuchten die Gastgeber mit Edin Visca, Junior Caicara und Enzo Crivelli die Trabzonspor-Abwehr zu überwinden. Wenn die Abwehr um Majid Hosseini etwas zuließ, dann war Keeper Ugurcan Cakir zur Stelle. So bei der Riesenchance von Irfan Can Kahveci und beim Nachschuss von Crivelli. Die größte Chance der ersten Halbzeit hatten jedoch die Gäste, als Basaksehir-Keeper Mert Günok erst einen Schuss von Anthony Nwakaeme entschärfen konnte, im Anschluss den Versuch von Sörloth aus fünf Metern vereitelte und im Anschluss die Abwehr für ihn auf der Linie rettete.

Werde GF-Patron und bestimme mit …

Im zweiten Durchgang war das Buruk-Team weiterhin überlegen und spielte sich auch reichlich Chancen heraus, die durch den starken Cakir verhindert wurden. In der 61. Minute entschied Schiedsrichter Ali Palabiyik auf Handelfmeter. Sturridge trat an und verwandelte sicher zur Führung. Nur fünf Minuten später wurde Crivelli von Cakir im Strafraum elfmeterreif gelegt. Kapitän Visca traf per Foulelfmeter zum Ausgleich. Die Gastgeber drängten im Anschluss auf die Führung. Visca scheiterte zunächst an der Latte, doch nach einem Eckball in der 78. Minute konnte Skrtel einen Abpraller zur Führung vollenden. Als sich die Spieler des amtierenden Vizemeisters des Sieges sicher wähnten, wuchtete Sörloth per Kopf einen Yusuf Sari-Eckball zum späten Ausgleich in die Maschen.

Aufstellung

Medipol Basaksehir: Günok – Caicara, Skrtel, Epureanu, Clichy – Okechukwu, Tekdemir (85. Topal) – Visca (91. Turan), Kahveci, Gulbrandsen (64. Robinho) – Crivelli

Trabzonspor: Cakir – Pereira, Türkmen, Hosseini, Novak – Erdogan (83. Avdijaj), Cörekci (83. Canbaz) – Sturridge (75. Sari), Sosa, Nwakaeme – Sörloth

Tore: 0:1 Daniel Sturridge (61. Handelfmeter), 1:1 Edin Visca (66. Foulelfmeter), 2:1 Martin Skrtel (78.), 2:2 Alexander Sörloth (96.)

Gelbe Karten: Skrtel, Tekdemir (Medipol Basaksehir) – Cakir, Nwakaeme, Sari (Trabzonspor)

Vorheriger Beitrag

GazeteFutbols Europa-Tour: Yazici darf sich über ersten Treffer freuen!

Nächster Beitrag

Avci für Yalcin: Trainer-Tausch zwischen Besiktas und Malatyaspor?

Mikail Uzun

Mikail Uzun

Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar