FenerbahceTrabzonspor

Trabzonspor vs. Fenerbahce: Wettbieten um Edin Visca?


Verlässt Edin Visca im Januar Medipol Basaksehir und wechselt innerhalb der Süper Lig? Insbesondere Trabzonspor und Fenerbahce werden verstärkt mit dem 31-jährigen Bosnier in Verbindung gebracht. Basaksehirs Vereinspräsident Göksel Gümüsdag bestätigte vor dem letzten Ligaspiel gegen Trabzon (0:0) Interesse und Angebote aus der Türkei und dem Ausland, nannte aber keine konkreten Namen: „Visca gehört zu den wichtigsten Spielern von Basaksehir. Im Moment gibt es Offerten aus der Türkei und Europa. Wir möchten zunächst dieses Spiel hinter uns bringen und werden danach die Lage bewerten. Visca ist seit knapp zehn Jahren hier. Seit zehn Jahren gibt es Angebote aus der Türkei und dem Ausland. Im letzten Jahr und im Jahr davor wollten ihn ebenfalls diverse Vereine. Auch in der Winterpause erreichen uns stets Anfragen. Visca ist ein sehr wertvoller Spieler für uns. Wenn ein ansprechendes Angebot kommt, werden wir dies bewerten. Aus der Türkei möchte ihn nicht nur ein Verein, es sind mindestens zwei. Aber auch aus dem Ausland gibt es Interessenten“, zitierte „NTV Spor“ den 49-Jährigen.

Visca will offenbar zu Ex-Coach Avci

So habe Fenerbahce geplant, ein Tauschgeschäft plus Ablösesumme für Visca anzubieten. Ein geheimes Treffen zwischen den Klubchefs Ali Koc und Göksel Gümüsdag habe in einem Istanbuler Hotel bereits stattgefunden, wird berichtet. Allerdings tendiere Visca dem Vernehmen nach eher zu einem Wechsel zu Süper Lig-Tabellenführer Trabzonspor, da er dort wieder mit seinem langjährigen Trainer Abdullah Avci zusammenarbeiten könnte. Auch zwischen Trabzon-Präsident Ahmet Agaoglu und Gümüsdag hätte es Verhandlungen gegeben. Auf Drängen von Avci habe Trabzon das Angebot für Visca erhöht, hieß es. Basaksehir-Boss Gümüsdag dementierte jedoch gegenüber „61Saat“ eine Einigung: „Im Moment gibt es nichts bezüglich des Transfers von Edin Visca. Unsere Gespräche mit den Vereinen dauern an. Nach Montag werden wir mehr wissen“, erklärte der Geschäftsmann.




Als Special haben wir unsere Türkei-Shirts nochmals reduziert und mit einem besonderen Bonus versehen: Kaufst du zwei Shirts, ist das dritte Shirt für Dich gratis!

Sichere Dir die Schnäppchen in unserem Online-Shop und supporte die Türkei auf Ihrem Weg zur Weltmeisterschaft in Katar!

Schaut rein 👉 https://gazetefutbol.de/shop/

Jetzt nur noch 16,99 EUR!

Unser Bestseller: 16,99 EUR!

Schaut rein 👉 https://gazetefutbol.de/shop/

16,99 EUR

Die letzten EM-Shirts jetzt für 6,99 EUR!

Schaut rein 👉 https://gazetefutbol.de/shop/

Die letzten EM-Shirts jetzt für 6,99 EUR!

Alle Türkei-Shirts in unserem EM-Shop sind im SALE. Dazu gibt es noch einen 20 Prozent-Rabattcode von uns: GF2020
Schaut rein 👉 https://gazetefutbol.de/shop/

Vorheriger Beitrag

Trabzonspor im Jahr 2021: Mit Abdullah Avci & Bakasetas zum Top-Team gereift

Nächster Beitrag

Besiktas-Rückkehr? Cenk Tosun äußert sich zu Gerüchten

1 Kommentar

  1. 2. Januar 2022 um 18:32 —

    Visca ist ein Außenbahnspieler und wird in paar Tagen 32 Jahre alt sein.

    Zudem ist er auch nicht Ablösefrei zu haben, womit eine Ablöse fällig wäre.

    Finanziell gesehen ein schlechtes Geschäft, hat keinerlei Wiederverkaufswert. Er kann ruhig zu Trabzonspor gehen.

    Wenn wir aber Gustavo & Sosa gegen Visca tauschen können, würde ich das Angebot direkt annehmen.

Schreibe ein Kommentar