BesiktasTrabzonspor

Titelfavorit Trabzonspor empfängt Besiktas und will gegen Istanbuler Topklubs ungeschlagen bleiben


Für Trabzonspor dürfte es nur noch eine Frage der Zeit sein, bis die Bordeauxrot-Blauen ihre offiziell siebte Meisterschaft unter Dach und Fach bringen. Natürlich würde das Team von Trainer Abdullah Avci dies gerne früher als später schaffen und einen neuen Rekord für den frühesten Titelgewinn in der Süper Lig-Geschichte aufstellen. Zudem möchte der Schwarzmeer-Klub, der auch Chancen auf das nationale Double hat, die Saison ohne Niederlage gegen einen der drei großen Istanbuler Vereine abschließen. Bislang gab es drei Erfolge und zwei Unentschieden. Am 31. Spieltag empfängt Trabzonspor im Medical Park Senol Günes-Sportkomplex den amtierenden Titelträger Besiktas, der sich seinerseits im Kampf um die Europapokalplätze befindet und unbedingt punkten muss. Die Schwarz-Weißen vom Dolmabahce-Palast laufen erstmals unter ihrem neuen Trainer Valerien Ismael auf.

Heimstarkes Trabzon auf Titelkurs

Nach 30 Spieltagen führt Trabzon die Tabelle mit 70 Punkten vor Fenerbahce (56 – ein Spiel mehr) und Ittifak Holding Konyaspor (55) souverän an. Besiktas rangiert mit 46 Zählern aktuell auf Platz acht. Die verletzten Anders Trondsen, Ahmetcan Kaplan, Vitor Hugo und der gesperrte Bruno Peres werden nicht spielen können. Marek Hamsik steht vermutlich im Matchkader der Gastgeber. Besiktas reist bis auf wenige Ausnahmen wie Ersatzkeeper Mert Günok und Mittelfeldspieler Oguzhan Özyakup in Bestbesetzung an. Allerdings befinden sich mit Josef de Souza, Cyle Larin, Ridvan Yilmaz, Alex Teixeira, Valentin Rosier, Welinton Souza und Güven Yalcin gleich sieben Akteure an der Schwelle zur Gelbsperre und müssten bei einer weiteren Verwarnung am kommenden Spieltag gegen Aytemiz Alanyaspor aussetzen. Trabzonspor hat seit 390 Tagen kein Heimspiel mehr verloren. Es gab in 21 Partien 15 Siege und sechs Remis.

Voraussichtliche Startaufstellungen

Trabzonspor: Cakir – Toköz, Türkmen, Denswil, Puchacz – Siopis, Bakasetas, Visca, Ömür, Nwakaeme – Cornelius

Besiktas: Destanoglu – Welinton, Vida, Montero – Rosier, Yilmaz, Josef, Bozdogan – N’Koudou, Ghezzal, Batshuayi

Schiedsrichter: Zorbay Kücük

Austragungsort: Medical Park-Stadion (Trabzon)

Anstoß: 19:30 Uhr (MEZ)

TV-Übertragung: beIN SPORTS 1


Vorheriger Beitrag

Laut Teamtalk: Acun Ilicali-Klub Hull City mit Interesse an Mesut Özil

Nächster Beitrag

Konya erobert Platz zwei zurück - Kasimpasa schlägt Gaziantep - Alanya mit Heimsieg gegen Rize