Fenerbahce

Titel so gut wie verspielt: Schock-Niederlage für Fenerbahce gegen Sivasspor!


Schockzustand in Kadiköy! Nach der 1:2-Niederlage gegen Demir Grup Sivasspor hat Fenerbahce am letzten Spieltag nur noch mathematische Chancen auf die Meisterschaft und muss dabei gleich auf zwei Niederlagen der beiden Stadtrivalen Besiktas und Galatasaray hoffen. Auf der Gegenseite bauen die Gäste ihre Serie ohne Niederlage auf beachtliche 18 Spiele aus. Für die Tore im Ülker-Stadion waren Olarenwaju Kayode und Kapitän Hakan Arslan zuständig. Der eingewechselte Papiss Demba Cissé konnte in der Nachspielzeit nur noch verkürzen.

Karagümrük führt – Sivasspor aber auch!

Von Beginn an begegneten sich die Teams auf Augenhöhe. Fenerbahce hatte mehr vom Spiel, musste auf Grund des unsicher wirkenden Abwehrverbundes jedoch stets mit einem Gegentreffer rechnen. Dieser fiel schließlich kurz vor dem Pausenpfiff, als Faycal Fajr Mitspieler Kayode bediente und der Nigerianer zur etwas glücklichen Führung traf. Zuvor hatten Irfan Can Kahveci und Dimitrios Pelkas aussichtsreiche Chancen für die Gastgeber ausgelassen, während Koyode in der Anfangsphase noch am Aluminium gescheitert war.

Arslan versetzt Kadiköy in Schockstarre

Die 1:0-Führung von Fatih Karagümrük im Vodafone Park hätte die Schützlinge von Emre Belözoglu eigentlich beflügeln sollen. Doch der gewünschte Effekt blieb aus – im Gegenteil. Unmittelbar nach dem Seitenwechsel vollendete Hakan Arslan eine Hereingabe von Max Gradel per Kopf zum 0:2. Das Desaster für Gelb-Marineblau war somit perfekt. In den restlichen Minuten rannten die Hausherren vehement, aber zumeist auch kopflos an. Sivasspor blieb gefährlich und hätte gut und gerne auf 0:3 erhöhen können. In der Schlussviertelstunde erspielte sich Fenerbahce immerhin noch die eine oder andere Torchance. Mehr als der Anschlusstreffer von Cissé sprang allerdings nicht heraus.




+++ Spieltag und Tabelle im Überblick +++
Aufstellungen

Fenerbahce: Harun Tekin, Gökhan Gönül, Tisserand, Szalai (46. Luiz Gustavo), Caner Erkin (79. Ferdi Kadioglu), Sosa, Irfan Can Kahveci (9. Mert Hakan Yandas), Ozan Tufan (51. Cissé), Mesut Özil, Pelkas (51. Osayi-Samuel), Valencia

Demir Grup Sivasspor: Ali Sasal Vural, Ahmet Oguz (46. Claudemir), Robin Yalcin, Caner Osmanpasa, Ugur Ciftci, Cofie, Hakan Arslan, Fajr, Ninga (90+1 Jorge Felix), Gradel (90+3 Ziya Erdal), Kayode (86. Kone)

Tore: 0:1 Kayode (45+1), 0:2 Arslan (48.), 1:2 Cissé (90+3)

Gelbe Karten: Gökhan Gönül (Fenerbahce) – Ninga, Ciftci, Yalcin (Sivasspor)


Vorheriger Beitrag

1:1 - Punkteteilung zwischen Konyaspor und Trabzonspor

Nächster Beitrag

Spieltagssieger: Galatasaray zieht nach 4:1-Erfolg in Denizli mit Besiktas gleich!

8 Kommentare

  1. 12. Mai 2021 um 8:36

    Krass, Fenerbahce hat die Chance wirklich hergeschenkt auf die Meisterschaft.

    Allerdings muss ich sagen, das Sivasspor wirklich eine sehr starke und Kompakte Mannschaft ist, die sich den Sieg gestern gegen uns verdient hat.

    Der Kader mit diesen 5 Mittelfeldspielern und einem hängenden Stürmer ist nicht besonders effektiv.

    Ich hoffe nur, dass nach der 3ten Saison mit Ali Koc endlich die Lehren aus den Fehlern gezogen wird.

    Egal was es kostet, Geld auf den Tisch und den stärksten Kader aufstellen den die Türkei gesehen hat.

    Top Stürmer
    Top IV
    TOP Flügel

    Kann nicht sein, dass wir keinen richtigen Stürmer haben.

    Ansonsten werde wir natürlich den letzten Spieltag abwarten was passiert. Ich denke an unserem 3ten Platz wird sich nichts ändern aber bei Platz 1 un 2 bin ich mir nicht ganz sicher, wobei natürlich Besiktas alles in der Hand hat und mit großer Wahrscheinlichkeit 90% das Ding jetzt nach Hause schaukelt.

    Falls es GS schafft, ziehe ich meinen Hut !

  2. 12. Mai 2021 um 7:40

    FB hätte der große Gewinner des Spieltags werden können, sind aber stattdessen der größte Versager der Saison. Sorry wenn ich das so ausdrücke, aber so eine Gelegenheit und man kann diese nicht nutzen.
    Ich habe mir hauptsächlich nur das BJK Spiel angeschaut und kann dementsprechen keine Aussage zur Leistung von FB hier reinschreiben.
    Ich hatte gestern schon geschrieben, dass es für FB nicht einfach wird, da Sivas seit vielen Spielen ungeschlagen ist.
    Bei solchen Spielen zieht FB immer den kürzeren. Damals gegen Denizlispor, als man uns die Meisterschaft geschenkt hatte.
    Als man gegen TS zu Hause nicht gewinnen konnte und Bursa Meister wurde.
    Oder damals im Süper Final gegen GS zu Hause, als man auch wieder gescheitert ist.

    Ölüm kalim maclarda, hep ölen takim Fenerbahce. So würde ich den Verein kurz und knapp beschreiben.

  3. 12. Mai 2021 um 3:02

    Tja, der Meistertitel war zum greifen nahe. Heute hätte man den Sack zumachen können. Hoffentlich weinen sich Emre und Ali heut in den Schlaf….

  4. 11. Mai 2021 um 23:15

    Nerde bu Emre Kabakli?

    HAHAHHAHAHAHHAHAHA

  5. 11. Mai 2021 um 23:00

    CET: Gleich kommt Efsane. Ihr beide im Ring hihihihi 😀 Ich bin der Schiri. Nur wenn ihr möchtet natürlich. 😉

    Emre Kabakli: Du hattest die letzten Tage so eine gute Laune. Jetzt gehst du ja richtig ab. Das tut mir wirklich Leid…

  6. 11. Mai 2021 um 22:54

    Wir haben bei FB seit Jahren eine absolute Losermentalität, das kann keiner auch nur ansatzweise abstreiten, das ist einfach nur die Wahrheit.

    Natürlich tut diese Wahrheit jedem FB Anhänger weh, nichtsdestotrotz müssen wir diese Wahrheit einfach aussprechen und nicht unbedingt akzeptieren, aber zumindest zur Kenntnis nehmen.

    Ich kann diesen Scheiß mit dieser “großen” Mannschaft auch nicht mehr hören, was ist denn groß Ali Kocs Geldbeutel oder was? Der Rest bei FB ist doch absolut klein, insbesondere unser Trophäenschrank in den letzten 7 Jahren ist doch absolut klein und leer geblieben oder?

    Übrigens haben wir nicht nur im Fussball eine absolute Losermentalität entwickelt sondern auch im Basketball und anderen Sportarten. Im Frauen und Herren Basketball haben wir auch total versagt, in entscheidenen Spielen in den Final Fours verlieren die FB Mannschaften einfach und wenn sie mal im Finale stehen, dann verlieren sie auch das.

    Eigentlich wollte ich hier am Ende der Saison etwas zur 29. FB Fussballmeisterschaft schreiben, da ich über die 28 FB Fussballmeisterschaften schon alles reingeschrieben habe was man hier überhaupt reinschreiben kann…. 😉

  7. 11. Mai 2021 um 22:37

    Mesut geldi sampiyon gitti.
    Das ist für mich die Überschrift der Saison. Um einen özil bei Laube zu halten und ihn spielen zu lassen haben wir sozusagen unsere bis dahin beste Waffe (pelkas) auf die außen getan, wo er bei weitem nicht so gut spielty wie auf der 10.
    Ich habe so einen schlechten Spieler wie özil selten gesehen. Ball nehmen und zurückspielen. Das kann ich und 90 Prozent der User hier auch.
    Keine Zweikämpfe, keine Laufwege, keine Tore, keine Vorlagen. Okay der letzte Pass zu cisse war ganz gut aber war eh alles schon vorbei. Wie kann man wegen einem özil sas System sowas von kaputt machen. Ha das miss mir eh mal jemand erklären, özil spielt rechts, pelkas links, und im Zentrum spielt mert hakan??? Sowas habe ich noch nie gesehen. Der beste move war ja auch noch unseren torgefährlichsten und besten Abwehrspieler szalai in der Halbzeit auszuwechseln. Ich könnte noch stunden so schreiben, dieser Verein ist einfach nur ein witzfigurenkabinett.
    Wir bleiben ewige Loser. In finalspielen zeigt eine Mannschaft den wahren Charakter und das zeigt, dass unsere Mannschaft voller memmen und Loser bestehen.
    Guckt euch gala an, auch wenn sie so schlecht spielen wie wir, schaffen sie es ihre finalspieöe zi gewinnen. Ich hoffe wirklich, dass gala Meister wird.
    Besiktas war mir diese Saison zu arrogant.
    Ach ja und mir soll niemand mehr von 28 Titeln oder sonst was reden, wenn ich nochmal von irgendeinem fener Fan hier irgendwas von 28 Titel höre, dann wird der jenige mich kennenlernen. Mir soll auch niemand sagen, dass wir der größte Club in der Türkei sind.
    Gala ist uns haushoch überlegen (im fussball)
    Wir sind und bleiben kleine Loser die nichts drauf haben. Eine Schande. Gute Nacht an alle

    • 11. Mai 2021 um 22:53

      Ich verstehe deinen Frust aber einen Özil für die Niederlage verantwortlich zu machen ist falsch. Der hat in Arsenal sehr lange nicht gespielt deshalb sollte man ihm erstmal eine Schonfrist gewähren und seine Leistungen in der kommenden Saison bewerten.

      Jedoch ist es auch die Aufgabe des Vorstands und des Trainers seinen hintern auf die Bank zu verfrachten bis er wieder die volle Leistung abrufen kann und genau das bleib aus. Stattdessen hat man ihn unberechtigter Weise Stamm spielen lassen. Ich hätte es ja noch verstanden wenn man in Personalnot wäre jedoch konnte man doch aus den vollen schöpfen.

      Die Verletzung von Irfan Can hat Fener große Probleme bereitet gerade in den letzten Spielen hat er tolle Leistungen gezeigt und konnte in der Offensive ein paar Akzente setzten.