Türkischer Fußball

TFF 1. Lig-Roundup: Adana Demirspor gewinnt Gipfeltreffen gegen Giresun

Auch in der zweiten türkischen Liga läuft der Kampf um den Aufstieg und den Klassenerhalt auf vollen Touren. In der zweithöchsten Spielklasse der Türkei spielen viele Traditionsvereine mit großen Fangemeinden. GazeteFutbol verschafft Euch jede Woche einen Überblick über die aktuelle Situation in der TFF 1. Lig. Nach dem 31. Spieltag wird das Rennen um den Aufstieg in die Süper Lig immer umkämpfter. Im Duell des Spitzenduos zwischen Adana Demirspor (61) und GZT Giresunspor (63) setzte sich Adana zuhause klar mit 3:0 durch und verkürzte so den Abstand zu Giresun auf zwei Zähler. Da auch Yilport Samsunspor (61) in seinem Heimspiel den früheren türkischen Meister Bursaspor (43) deutlich mit 4:1 abfertigte, liegen zwischen den ersten Drei der Tabelle nur zwei Punkte bei drei ausstehenden Spielen. Die ersten beiden der Tabelle steigen direkt in oberste Spielklasse der Türkei auf. Die Ränge drei bis sechs ermitteln den letzten Süper Lig-Aufsteiger im Playoff-System.




Playoff-Plätze kristallisieren sich heraus

Auch hier können zwei Klubs noch auf den direkten Aufstieg hoffen. Altay (57) fuhr ebenfalls einen 4:1-Kantersieg gegen Adanaspor (34) ein. Konkurrent Istanbulspor (57) machte es sogar noch besser und blieb beim 4:0 gegen Menemen Belediyspor (31) ohne Gegentor. Beide Teams sind in Schlagdistanz zum Top-Trio und hoffen auf eine Siegesserie in den verbleibenden Partien. Den letzten Playoff-Platz nimmt derzeit Altinordu (53) ein. Der Izmir-Vetreter kam gegen Akhisar Belediyespor (25) nicht über ein 1:1 hinaus, profitierte aber indirekt von Keciörengücüs (49) 0:1-Niederlage gegen Tuzlaspor (47). So hat man nun sogar ein Polster von vier Punkten auf Rang sieben.

Bolu bleibt in der Liga – Balikesir auch (fast) am Ziel

Akhisar und Ankaraspor (23) nach einer 3:4-Pleite in Istanbul gegen Bereket Sigorta Ümraniyespor stehen unmittelbar vor dem Abstieg und müssen wohl alle ihre verbliebenen Spiele gewinnen und auf Ausrutscher der Konkurrenz hoffen, um den Klassenerhalt doch noch zu schaffen. Beypilic Boluspor (38) hat nach dem 3:2-Auswärtssieg bei Royal Hastanesi Bandirmaspor (39) mit dem Abstieg auch mathematisch nichts mehr zu tun. Sicher abgestiegen ist seit geraumer Zeit Traditionsverein Eskisehirspor (8). Das Tabellenschlusslicht unterlag im eigenen Stadion Ayteniz Et Balikesirspor (35) mit 0:3. Damit dürfte auch Balikesir der Klassenerhalt nicht mehr zu nehmen sein.

Standings provided by SofaScore LiveScore

Team of the Week provided by SofaScore LiveScore


Vorheriger Beitrag

1:1! Spätes Akbaba-Tor rettet Galatasaray vor Niederlage gegen Trabzonspor

Nächster Beitrag

Basaksehir löst Vertrag mit Demba Ba auf - Erzurum gleich mit vier Spielern

1 Kommentar

  1. 23. April 2021 um 9:06

    Finde ich total klasse, dass Ihr auch über die zweite türkische Liga, gerne auch mehr aus den dritten Ligen in Zusammenfassungen oder ähnlichem. Da sind auch viele Traditionsklubs aus unseren jeweiligen „Memlekets“ dabei.

    Zum Aufstiegsrennen selbst, richtige Spannung drin. Ich persönlich würde mir Altay, Adana Demirspor und Altinordu wünschen für die Süper Lig. Für ADS evtl. Samsun, wäre auch total cool.