Galatasaray

Fatih Terim verlangt Wahlen und knöpft sich den Vorstand vor – “Stolz, ein Galatasaray-Anhänger zu sein”


Was für ein Saisonabschluss! Trotz des 3:1-Heimsieges über Helenex Yeni Malatyaspor verpasste Rekordmeister Galatasaray aufgrund der schlechteren Tordifferenz gegenüber Besiktas den Titelgewinn. Den “Löwen” fehlten lediglich zwei Treffer, um den Meisterschaftspokal in den Händen zu halten. Nach dem Spiel äußerte sich Chefcoach Fatih Terim emotionsgeladen über die Saison. Dabei bemängelte die Vereinslegende vor allem die fehlende Rückendeckung des Galatasaray-Vorstandes. Auf der anderen Seite vertrat Malatya-Coach Irfan Buz die Ansicht, dass die Anatolier sich in der gesamten Spielzeit ordentlich präsentiert haben.

Fatih Terim: “Mein Vertrag läuft am 31. Mai aus”

Der Galatasaray-Trainer startete mit einer allgemeinen Zusammenfassung der Saison: “Die Spiele waren sehr eng durchgetaktet. Wir standen nicht nur mit dem Coronavirus und den Gegnern im Kampf. Auch intern gab es diverse Auseinandersetzungen. Nichtsdestotrotz habe ich mich bei meinen Schützlingen bedankt. Wir haben nie aufgegeben.” Am Ende sei es eine sehr knappe Kiste gewesen. “Ich bin stolz darauf, dass ich ein Galatasaray-Anhänger bin. Wir haben das Titelrennen angemessen beendet. Nichtsdestotrotz ist es ein dramatischer Verlust, dass wir kein Meister geworden sind. Am Ende waren ein verschossener Elfmeter oder zwei Tore entscheidend”, so Terim. Zudem unterstrich der 67-Jährige, dass sein Vertrag noch nicht verlängert wurde: “Am 31. Mai endet mein Arbeitspapier. Es gab Phasen, an denen ich hätte zurücktreten können. Allerdings ist mir dieser Verein wichtig. Ich habe mein Versprechen gegenüber den Fans immer gehalten.”

Fatih Terim: “Die Vorstandswahl darf sich nicht verzögern”

Obendrein stellte die Trainerikone den Vorstand von Mustafa Cengiz an den Pranger. Dabei ging es vor allem um die Aussagen des Klubchefs vor einigen Wochen, in denen er den Kader nach einigen Punktverlusten als “ehrenlos” betitelte: “In der kritischsten Phase der Saison hat uns der Vorstand auf absurde Art und Weise angegriffen. Jetzt stehen im Juni die Wahlen an. Wann kommen die Transfers? Acht bis zehn Spieler werden uns verlassen. Galatasaray wird eine Champions League-Qualifikationsrunde bestreiten. Wenn man all dies zusammenlegt, herrsche eine große Ungewissheit hinsichtlich der Planungen für die kommende Saison.”

Irfan Buz: “Adem Büyük war eine wichtige Figur in dieser Saison”

Demgegenüber gab sich Yeni Malatyaspor-Coach Irfan Buz trotz der Niederlage zufrieden: “Wir haben es geschafft, die Klasse zu halten. Deshalb bin ich unglaublich glücklich und stolz. Gemeinsam im Kollektiv konnten wir unsere Ziele erreichen.” Buz lobte vor allem die individuellen Leistungen von Adem Büyük. “Er hat als Mannschaftskapitän 17 Saisontreffer erzielt. Das bedeutet, dass er in der gesamten Liga die meisten Tore als Türke erzielt hat. In Summe bedanke ich mich bei all meinen Spielern für ihr Engagement”, so Buz.




Spielerstimmen

Arda Turan (Galatasaray): “Wir hätten uns heute gewünscht, dass wir den Titel gewinnen. Vor allem in Denizli hätten wir mehr Tore erzielen können. Nun müssen wir nach vorne schauen. Die gesamte Mannschaft wird alles dafür tun, damit wir uns für die Champions League qualifizieren. In der gesamten Saison wurde abseits des Spielfeldes sehr oft zu Unrecht gegen uns entschieden. Dagegen konnten wir nichts tun. Nun müssen wir den gesamten Sommer hinweg mit diesem Schmerz leben. Danach werden wir allen zeigen, dass Galatasaray ein großer Verein ist.”

Fernando Muslera (Galatasaray): “Ich gratuliere Besiktas zur gewonnenen Meisterschaft. Aufgrund meiner Verletzung war ich in der Hinrunde nicht einsatzfähig. Meine Kameraden haben einen sehr guten Job gemacht. Ich bedanke mich bei allen, die hart gearbeitet haben. Es ist ein Charaktermerkmal von Galatasaray, bis zur letzten Sekunde nicht aufzugeben.”

Ryan Donk (Galatasaray): “Leider hat es nicht gereicht. Galatasaray ist der größte Verein der Türkei. Diese Tatsache konnten wir schon mehrmals unter Beweis stellen. Ich bedanke mich bei dem Trainerstab und meinen Mitspielern für die gesamte Saison.”


Vorheriger Beitrag

Drama und Nervenkitzel pur: Besiktas zum 16. Mal türkischer Meister

Nächster Beitrag

Meistertrainer Sergen Yalcin: „War die härteste Saison des türkischen Fußballs!“