Süper Lig

Tabellenführer Alanyaspor nur 1:1 in der Hauptstadt!

Genclerbirligi – Aytemiz Alanyaspor 1:1

Im Sonntagnachmittagsspiel gelang es Genclerbirligi im Eryaman-Stadion nach dem Trabzonspor-Remis vergangene Woche den zweiten Punktgewinn in der noch jungen Saison ausgerechnet gegen Tabellenführer Aytemiz Alanyaspor einzufahren. Die Hausherren belohnten ihren starken Auftritt kurz vor Ende der ersten Halbzeit mit einem Elfmetertreffer von Bogdan Stancu, der zuvor im Strafraum gefoult wurde. Nach dem Seitenwechsel zeigten die Gäste vom Mittelmeer aber deutlich, warum sie die Tabelle anführen. In der 66. Minute köpfte der frühere Galatasaray-Spieler Ceyhun Gülselam nach einer Ecke den Ausgleichstreffer. Die Schlussminuten bestimmten auch die Schützlinge von Erol Bulut. Kurz vor Schluss hatte Papiss Demba Cisse den Siegtreffer auf dem Fuß, setzte den Ball jedoch über die Querlatte. Am nächsten Spieltag empfängt Alanyaspor zu Hause Sivasspor während Genclerbirligi im Stadt-Derby gegen MKE Ankaragücü ran muss.

Aufstellungen

Genclerbirligi: Özbir – Polomat, Toure, Ramos, Oguz (88. Seuntjens) – Diallo (61. Özdemir), Baiano, Sessegnon, Stancu (61. Ayite), Candeias – Sio

Alanyaspor: Marafona – NSakala, Caulker, Welinton, Juanfran – Gülselam, Siopis, Fernandes (86. Bingöl), Bakasetas (77. Cagiran), Campos (53. Bammou) – Cisse

Tore: 1:0 Stancu (45./FE), 1:1 Gülselam (66.)

Gelbe Karten: Candeias, Polomat, Baiano (Genclerbirligi) – Campos, Welinton, Bakasetas (Alanyaspor)


Kurz bevor Demir die Gäste aus Gaziantep in Führung brachte

Caykur Rizespor – Gazisehir Gaziantep FK 1:2

Eine weitere Überraschung des Tages war sicherlich der Sieg von Gazisehir Gaziantep FK am Schwarzen Meer. Die Truppe von Marius Sumudica war in der Anfangsviertelstunde gegen Caykur Rizespor die klar bessere Mannschaft und schoss innerhalb von vier Minuten zwei Tore. Zunächst brachte Muhammet Demir die Gäste nach einer tollen Hereingabe durch Junior Morais in Führung. Nur 240 Sekunden später war es Patrick Twumasi, der aus halbrechter Position im Strafraum aus spitzem Winkel einen Schuss abfeuerte, bei dem Nationalkeeper Gökhan Akkan machtlos war. In der 65. Minute verkürzte der erst zwei Minuten zuvor eingewechselte Braian Samudio auf 1:2. 13 Minuten später köpfte der Paraguayer sogar zum Ausgleich, aber der Unparteiische Serkan Tokat entschied auf eine Abseitsstellung des 23-jährigen Stürmers. Am nächsten Spieltag müssen die Schützlinge von Ismail Kartal nach Istanbul zu Medipol Basaksehir während die Südanatolier Göztepe zu Gast haben.

Aufstellungen

Caykur Rizespor: Akkan – Melnjak, Aberhoun, Chatziisaias, Morozyuk – Vetrih (63. Samudio), Attamah, De Pauw (46. Sasse), Boldrin, Umar – Scepovic (83. Caglayan)

Gazisehir: Güvenc – Morais, Kana Biyik, Djilobodji, Ceylan – Tosca, Tetteh, Vural (85. Özer), Twumasi, Diarra (69. Chibsah) – Demir (80. Pawlowski)

Tore: 0:1 Demir (12.), 0:2 Twumasi (16.), 1:2 Samudio (65.)

Gelbe Karten: Sasse, Attamah (Rizespor) – Ceylan (Gazisehir)

Vorheriger Beitrag

Fenerbahce-Kapitän Emre Belözoglu: „Möchte mit der Meisterschaft in den Ruhestand!“

Nächster Beitrag

1:1! Guilherme schockt Galatasaray mit spätem Ausgleichstreffer

M. Cihad Kökten

M. Cihad Kökten