Süper Lig

Sumudica wieder in der Türkei: Rumäne neuer Trainer von Malatyaspor

Marius Sumudica ist zurück in der Süper Lig und übernimmt mit sofortiger Wirkung das Cheftraineramt bei Öznur Kablo Yeni Malatyaspor. Die Gelb-Schwarzen unterschrieben mit dem Rumänen vorerst einen Vertrag bis zum Saisonende. Die Assistenten Sumudicas heißen Gabriel Margarit, Cristian Petre, Ciprian Moscou und Stefan Sumudica. Zudem stößt mit Sener Genctürk auch ein türkischer Assistent zum Trainerteam. Für Sumudica ist Malatyaspor nach Gaziantep FK, Yukatel Kayserispor und Caykur Rizespor die vierte Trainerstation in der Türkei. Die erste Partie unter der Leitung des 50-Jährigen bestreitet der aktuelle Tabellen-17. am 16. Oktober bei Aufsteiger Adana Demirspor. Anschließend folgen die Begegnungen gegen Altay (H), Kasimpasa (A) und Medipol Basaksehir (H).





Vorheriger Beitrag

WM-Quali: Kuntz gibt Türkei-Debüt gegen Norwegen - Nur ein Sieg zählt

Nächster Beitrag

Norwegen-Coach Solbakken: "Müssen die Offensive der Türken stoppen"

1 Kommentar

  1. 8. Oktober 2021 um 12:06 —

    Der wie vielte Trainerwechsel ist das jetzt? 9.? 10.?
    So viele Spiele haben wir ja noch nicht mal absolviert in der Liga. 😀
    Wenn das so weiter geht werden wir zum Saisonende 20 Trainerwechsel, wenn nicht sogar mehr, haben.

Schreibe ein Kommentar