Süper Lig

Süper Lig-Sonntag: Basaksehir kommt ins Rollen, Sivas jetzt Zweiter!

Gaziantep FK – Medipol Basaksehir 1:2

Gazisehir schlug sich zu Beginn der Partie sehr gut gegen den Vizemeister des Vorjahres. Der nutzte aber im Grunde seine erste Chance auch zum ersten Tor. Edin Visca marschierte in der 13. Minute auf der rechten Seite durch, ging in die Box, passte in den Fünfer und dort war Enzo Crivelli mitgelaufen, der netzte unbehelligt ein – 0:1. In der 18. Minute wurde der Aufsteiger aus Antep dann nicht unerheblich geschwächt. Güray Vural lief dem Gegner mit dem langen Bein in die Hacken und fing sich dafür den roten Karton. Doch selbst in Unterzahl war Antep hellwach und als Mert Günok in der 24. Minute nach einem Rückpass mit dem Ball spielen wollte, war Patrick Twumasi da, spitzelte ihm die Kugel weg ins Tor – 1:1 und ein echter Slapstick-Treffer. Dabei blieb es bis zur Halbzeit. Nach der Pause merkte man, wie dem Aufsteiger Gazisehir die personelle Schwächung seit der 18. Minute immer mehr Schmerzen bereitete. Und da war das Tor in der 71. Minute, wieder traf Enzo Crivelli, nur die logische Konsequenz. Gazisehir versuchte zwar irgendwie noch den Ausgleich zu erzielen, aber das war mit einem Mann weniger auf dem Platz gegen eine stark verteidigende Mannschaft ein hoffnungsloses Unterfangen.

+++ Spieltag & Tabelle im Überblick +++
Aufstellungen

Gaziantep FK: Lontigkin, Djilobodji, Tosca, Morias, Oğuz Ceylan, Kana Bıyık, Güray Vural, Muhammet Demir (46. Pawlowski, 83. Kenan Özer), Kayode, Chibsah (88. Furkan Soyalp), Twumasi

Medipol Başakşehir: Mert Günok, Caiçara, Epureanu, Skrtel, Clichy, Azubuike (42. Elia), Mahmut Tekdemir, Visca (90. Berkay Özcan), İrfan Can Kahveci, Gulbrandsen (46. Demba Ba), Crivelli

Tore: 0:1 Crivelli (13.), 1:1 Twumasi (24.), 1:2 Crivelli (71.)

Rote Karte: Güray Vural (18., Gaziantep FK)

Gelbe Karten: Sumudica, Kana Bıyık (Gaziantep FK) – Gulbrandsen, Azubuike, Epureanu, Elia, İrfan Can Kahveci, Demba Ba (Başakşehir)


DG Sivasspor – MKE Ankaragücü 3:1

Im Mittagsspiel an Sonntag trafen Sivasspor und MKE Ankaragücü aufeinander. Da brachte Dever Orgill die Gäste aus der Hauptstadt Ankara in der 15. Minute in Front, bevor Mert Hakan Yandas in der 26. Minute den Ausgleich zum 1:1 besorgte. Mert Hakan Yandas war es dann auch, der Sivasspor in der 48. Minute direkt nach Wiederanpfiff mit dem 2:1 auf die Siegerstraße brachte, bevor Mustapha Yatabare in der 90. Minute den Deckel draufschraubte. Damit sprang Sivas überraschend auf den zweiten Tabellenrang hinter Alanyaspor, das trotz der Niederlage bei den Adlern vorne bleibt.

+++ Spieltag & Tabelle im Überblick +++
Aufstellungen

Demir Grup Sivasspor: Samassa, Goiano, Appindangoye, Caner Osmanpaşa, Uğur Çiftçi, Hakan Arslan, Mert Hakan Yandaş (88. Derlek), Traore (69. Cofie), Kone (63. Erdoğan Yeşilyurt), Fernando, Yatabare

MKE Ankaragücü: Korcan Çelikay, Kitsiou, Kulusic, Pazdan, Pinto, Sedat Ağçay (68. Mehmet Sak), Moke (83. Sadaev), Faty, Hasan Kaya (53. Aydın Karabulut), İlhan Parlak, Orgill

Tore: 0:1 Orgill (15.), 1:1 Yandas (26.), 2:1 Yandas (48.), 3:1 Yatabare (90+2)

Gelbe Karten: Bülent Albayrak, Appindangoye, Uğur Çiftçi, Erdoğan Yeşilyurt, Goiano (Sivasspor) – Hasan Kaya (Ankaragücü)


Text: Chris Ehrhardt / Hürriyet.de

Vorheriger Beitrag

Besiktas gewinnt nach effizienter Vorstellung gegen Tabellenführer Alanyaspor!

Nächster Beitrag

Trabzonspor gewinnt die Wasserschlacht in Rize!

Erdem Ufak

Erdem Ufak

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol