Süper Lig

Süper Lig-Saison 2020/21: Eine ganz besondere Spielzeit


Die Süper Lig-Saison 2020/21 wird sich von allen Vorgängern unterscheiden und eine ganz außergewöhnliche Spielzeit werden. Viele Umstände werden ein absolutes Novum darstellen. Und auch für die kommende Saison ist der Einfluss dieser Spielzeit von großer Bedeutung.

GazeteFutbol hat die Besonderheiten dieser Saison zusammengefasst:
  • Erstmals in der Ligageschichte wird eine Saison mit 21 statt 18 Mannschaften stattfinden.
  • Die Hinrunde endet am 24. Januar. Doch schon am 29. Januar geht es mit der zweiten Saisonhälfte weiter, so dass es in dieser Spielzeit keine Winterpause geben wird.
  • Saisonende ist am 16. Mai
  • Jede Woche wird eine Mannschaft spielfrei haben
  • Neun Spieltage finden unter der Woche statt (14, 17, 20, 23, 28, 33, 36, 38, 41)
  • Die Hinrunde findet ohne Zuschauer in den Stadien statt (Corona-Maßnahme)
  • Am Ende der Saison steigen vier statt wie gewohnt drei Vereine in die zweite Liga ab
  • Ab kommender Saison wird dann mit 20 Teams weitergespielt
  • Die Mannschaften haben in dieser Saison das Recht, fünfmal statt dreimal zu wechseln
  • Die Sommer-Transferphase hat am 4. August begonnen und endet am 5. Oktober
  • 21 Klubs aus 14 unterschiedlichen Städten nehmen am Spielbetrieb teil (ganz vorne Istanbul mit sechs Teams)
  • Die Saison dauert insgesamt 248 Tage
  • Am Ende werden zusammengerechnet 420 Begegnungen ausgespielt
  • Auf der Schiedsrichterliste, die befugt sind, oberklassige Matches zu pfeifen, befinden sich in diesem Jahr 47 Referees. Sieben davon besitzen die FIFA-Kokart
  • Die Saison beginnt mit 16 inländischen und fünf ausländischen Trainern
  • Es wird in 20 Stadien gespielt
  • Der Regelkatalog wurde erneut modifiziert. Vor allem die Elfmeter- und Handregeln für Torhüter, aber auch für den Video-Assistent-Referee (VAR)
  • Mit dem Saisonstart am Freitag verbleiben den türkischen Teams noch genau 25 Tage für neue Transfers

Der erste Spieltag der Süper Lig-Saison 2020/21 im Überblick:

Freitag, 11. September

19.00 Caykur Rizespor – Fenerbahce

Samstag 12. September

16.00 Demir Grup Sivasspor – Aytemiz Alayaspor

16.00 Fatih Karagümrük- Btc Yeni Malatyaspor

19.00 Galatasaray – Gaziantep FK

19.00 Göztepe – Yukatel Denizlispor

Sonntag, 13. September

16.00 MKE Ankaragücü – BB Erzurumspor

16.00 Hes Kablo Kayserispor – Kasimpasa

19.00 TrabzonsporBesiktas

19.00 Fraport TAV Antalyaspor – Genclerbirligi

Montag, 14. September

19.00 Atakas Hatayspor – Medipol Basaksehir

Vorheriger Beitrag

Neuer Jugendkoordinator bei Besiktas: "Eine neue Ära hat begonnen!"

Nächster Beitrag

Misli.com wird offizieller Sponsor und Broadcaster der 2. und 3. Liga

Anil P. Polat

Anil P. Polat

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol
Hürriyet.de-Redaktion

1 Kommentar

  1. Avatar
    11. September 2020 um 16:26 —

    Hoffen wir auf eine faire und spannende Saison 🙂 Mehr sage ich dazu nicht.

Schreibe ein Kommentar