FenerbahceSüper Lig

Süper Lig: Fenerbahce führt Dauerkartenverkauf an

Die Euphorie bei Fenerbahce nach den Präsidentschaftswahlen drückt sich in der Saisonvorbereitung nun auch im Dauerkartenverkauf aus. Gemäß den offiziellen Zahlen haben die Gelb-Marineblauen schon zum 18. Juli fast doppelt so viele Dauerkarten an den Mann gebracht wie letztes Jahr. Über 35.000 verkaufte Tickets bescheren Ali Koc & Co. Einnahmen in Höhe von 86,2 Millionen TL (ca. 15,4 Mio. EUR). Enttäuschend hingegen die Zahlen aus Trabzon (4.730), Bursa (3.194) und Basaksehir (771). Auch die Istanbuler Großklubs Galatasaray und Besiktas liegen noch hinter den Zahlen vom Vorjahr.

Überblick

35.199 Fenerbahçe

28.425 Galatasaray

24.819 Beşiktaş

4.730 Trabzonspor

3.745 Konyaspor

3.725 Göztepe

3.194 Bursaspor

889 Yeni Malatyaspor

771 Başakşehir

747 Alanyaspor

451 Antalyaspor

338 Kayserispor

285 Sivasspor

192 Çaykur Rizespor

Vorheriger Beitrag

Galatasaray unterliegt Eindhoven

Nächster Beitrag

Trabzonspor entgeht Süper Lig-Ausschluss

Erdem Ufak

Erdem Ufak

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol