Süper Lig

Süper Lig: Dank Sportwetten mit dem Hobby Geld verdienen

Egal ob du ein großer Fan von Antalyaspor oder Galatasaray bist, du wirst deine Mannschaft mit Sicherheit leidenschaftlich anfeuern und dich bei einem Sieg deiner Lieblingsmannschaft sehr freuen. Du kannst aber auch die Spannung noch zusätzlich steigern und Geld verdienen – und zwar mit Sportwetten. Dabei ist es allerdings unerlässlich, dass du dich an einige wichtige Regeln hältst, damit du hier nicht unnötig Geld verdienst. Worauf du achten solltest und wie du die üblichen Fallstricke vermeidest, das wollen wir dir in diesem Artikel aufzeigen. Lohnen kann sich dabei auch das Umsehen nach lukrativen Sportwetten Boni, wie dem BildBet Bonus Code. Dadurch kannst du bis zu 100 Euro beim Verlust der ersten Sportwette zurückbekommen.

Sportwetten sind Mathematik

Bei Sportwetten sind die Zahlen von enorm großer Bedeutung, ein Grundwissen bezüglich Statistik oder Mathematik kann dir hier also auf jeden Fall weiterhelfen. Ob eine Wette erfolgreich verläuft, ist von mehreren Faktoren abhängig: Wettquote, Einsatzhöhe und Sicherheit. Vergleicht also am besten immer unterschiedliche Wettanbieter miteinander, um die beste Quote herauszufinden. Beachtet dabei aber stets auch den vorgegebenen Mindesteinsatz. Gerade wenn euch wenig Kapital zur Verfügung steht, solltet ihr nur wenig Geld pro Wette einsetzen. Zusätzlich dazu solltet ihr euch im Klaren darüber sein, dass große Sicherheit nicht immer von Vorteil ist. So ist es zwar sehr wahrscheinlich, dass Besiktas gegen Rizespor gewinnt, allerdings ist diese hohe Siegeswahrscheinlichkeit meist schon in der Quote eingepreist.

Habe deine Emotionen im Griff

Aber nicht nur die nackten Zahlen sind wichtig. Die eigenen Emotionen unter Kontrolle zu halten, ist beim Wetten von entscheidender Bedeutung. Denn wenn auch Geld mit den Sportwetten verdient werden soll, dann muss die notwendige Disziplin an den Tag gelegt werden. Grundsätzlich ist es zwar nicht verkehrt, auf das eigene Bauchgefühl zu hören, bei Sportwetten ist es allerdings die verkehrte Herangehensweise. Hier solltest du dich intensiv mit den beiden Mannschaften, die gegeneinander antreten, beschäftigen und nur dann wetten, wenn sich eine gute Gelegenheit ergibt (beispielsweise die Verletzung des Topscorers einer Mannschaft) und die Quoten zu deinen Gunsten stehen. Dazu gehört natürlich auch viel Geduld und ein diszipliniertes Vorgehen. Dies ist aber unerlässlich, wenn du erfolgreich wetten möchtest.

Betreibe sinnvolles Money Management

Ein gutes Money Management ist wichtig, damit du stets den Überblick über deine Einsätze hast und nicht zu viel setzt. Setze dir hier also unbedingt ein Budget, welches nicht überschritten werden sollte. Mache dir also vorher klar, wie viel Geld du maximal bereit bist zu verlieren. Wenn du also 2.000 Euro netto pro Monat verdienst und nur 1.500 für deinen Lebensunterhalt benötigst, dann stehen dir maximal 500 Euro pro Monat für Sportwetten zur Verfügung. Auf eine einzelne Begegnung sollte immer nur ein Teil des für Sportwetten zur Verfügung stehenden Budgets eingesetzt werden, sodass du keinen allzu großen Verlust erleidest, wenn doch mal eine Wette nicht aufgeht. Bei größerer Risikobereitschaft oder wenn du dir sehr sicher bist über den Ausgang einer Begegnung, dann kannst du natürlich auch größere Beträge auf einzelne Spiele setzen. Sei dir bloß des zusätzlichen Risikos bewusst, das du dadurch eingehst.

Achte auf die richtigen Quoten

So spaßig es auch sein kann, nicht immer ist es eine gute Idee auf den eigenen Lieblingsverein zu setzen. Zwar kennst du deine Lieblingsmannschaft mit Sicherheit in- und auswendig, allerdings musst du dir beim Wetten auf deinen Lieblingsclub die Frage stellen, ob du auch wirklich neutral bleiben kannst. Denn wie weiter oben schon angesprochen, ist es extrem wichtig, dass du deine Emotionen im Griff hast. Da wir gerne zur Überschätzung des Lieblingsteams neigen, ist es für manche eventuell sogar besser, gar nicht auf Spiele mit einer Beteiligung der Lieblingsmannschaft zu wetten. Auch auf absolute Top-Favoriten sollte eher nicht gewettet werden. Zwar wird Fenerbahce mit hoher Wahrscheinlichkeit gegen Giresunspor gewinnen, dies ist allerdings in der sehr niedrigen Quote schon miteinbepreist, sodass du hier bei einem Sieg von Fenerbahce kaum Geld verdienen wirst. Daher lohnen sich solche Wetten eher selten. Schließlich kann auch der Top-Favorit mal einen schlechten Tag haben und dann erleidest du einen Totalverlust. Deshalb lohnt es sich eher auf eine hohe Quote zu setzen, die es oft für Unentschieden gibt. Dabei ist es ein Leichtes, herauszufinden, welche Mannschaften sich besonders oft mit einem Remis trennen.


Hinweis: Dieser Artikel enthält Werbelinks


Vorheriger Beitrag

Amputiertenfußball: Türkei stürmt ins EM-Halbfinale

Nächster Beitrag

Türkei-Engagement rückt näher: DFB erteilt Stefan Kuntz die Freigabe

Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar