Trabzonspor

Stade Rennes an Ugurcan Cakir dran – Dogan Erdogan geht, Afobe-Wechsel fix


Knapp drei Wochen vor der Schließung des Transferfensters kommt in die Personalplanungen von Trabzonspor nochmals mächtig Bewegung rein. So verabschiedeten die Bordeauxrot-Blauen am Donnerstagabend Mittefeldspieler Dogan Erdogan. Der bis 2022 laufende Vertrag des 24-Jährigen wurde einvernehmlich aufgelöst, hieß es in der offiziellen Stellungnahme. Erdogan wechselte vergangenen Sommer für 200.000 Euro von LASK an die Schwarzmeerküste und verlässt den türkischen Pokalsieger nach insgesamt 36 Spielen ohne Torbeteiligung.

Den Transfer von Stürmer Benik Afobe meldete Trabzon indes perfekt. Wie GazeteFutbol bereits berichtete, wird der 27-jährige Kongolese für 100.000 Euro ausgeliehen. Das Jahresgehalt des Angreifers beträgt laut Börsenmeldung 1,3 Millionen Euro. Afobe erhält bei Trabzonspor die Rückennummer „79“.

Rennes an Ugurcan Cakir dran

Ein heißes Gerücht aus Frankreich hat währenddessen nun auch die Türkei erreicht. Objekt der Begierde ist Keeper Ugurcan Cakir, an dem französischen Medienberichten zu Folge Stade Rennes ernsthaftes Interesse bekundet haben soll. Der Tabellendritte des Vorjahres, der sich erstmals für die UEFA Champions League qualifizierte, ist auf der Suche nach einem Ersatz für Edouard Mendy, der kurz vor einem Wechsel zum FC Chelsea in die Premier League steht. Neben Cakir gelten auch Rui Silva (26, Granada) und Predrag Rajkovic (24, Reims) als aussichtsreiche Kandidaten für die Mendy-Nachfolge. Als Ablösesumme für Cakir stehen um die 17 Millionen Euro im Raum.


Vorheriger Beitrag

Fatih Terim: "Zum Glück habe ich Galatasaray in meinem Leben"

Nächster Beitrag

Süper Lig-Tippspiel mit tipplay.de : Jetzt kostenlos mitmachen & gewinnen!

Erdem Ufak

Erdem Ufak

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol