Süper Lig

Vor Spiel gegen Kopenhagen: Sivasspor-Coach Riza Calimbay fordert Tore!

Nach vier Qualifikationsspielen in den letzten vier Wochen haben es die Rot-Weißen geschafft sowohl den moldawischen Vertreter Petrocub Hincesti (Gesamtergebnis 2:0) als auch die georgische Mannschaft Dinamo Batumi (Gesamtergebnis 3:1) aus dem Wettbewerb zu werfen. Angelangt in der letzten Eliminationsrunde, bekommen es die “Yigidolar” mit dem bisher stärksten Gegner, dem FC Kopenhagen, zu tun. Der 13-malige dänische Meister hat ebenso vier Spiele hinter sich. Allerdings tat sich der achtmalige Pokalsieger Dänemarks weder gegen Torpedo-BelAZ Zhodino aus Belarus (Gesamtergebnis 9:1) noch gegen Lokomotiv Plovdiv aus Bulgarien (Gesamtergebnis 5:3) wirklich schwer.

Calimbay fordert Tore von seinem Team

Die Bilanz der Rot-Weißen in den letzten Wochen und Monaten war bis zum vergangenen Montag sehr beeindruckend: Seit wettbewerbsübergreifend 22 Spielen blieb die Mannschaft von Trainer Riza Calimbay ohne Niederlage. Zudem holte Sivas in den letzten beiden Europapokalsaisons die meisten Siege für die Türkei. Zum Ligaauftakt gegen Ittifak Holding Konyaspor setzte es aber eine unglückliche 0:1-Niederlage. Davon möchte sich Calimbay aber nicht beirren lassen und fordert von seinen Schützlingen nicht nur ein gutes Spiel, sondern unbedingt Tore. „Wir haben bisher vier Spiele gespielt und keines davon war einfach. Wir hegen keinen anderen Gedanken, als dieses Spiel zu gewinnen. Ein Tor zu schießen ohne ein Gegentor zu kassieren wäre sehr wichtig. Wir müssen alles tun, um hier Tore zu erzielen.“

„Spielen, ohne etwas dem Zufall zu überlassen“

Dem Gegner zollte der aus Sivas stammende Übungsleiter großen Respekt. Nichtsdestotrotz ließ Calimbay erkennen, dass er an seine Schützlinge glaubt: „Kopenhagen ist ein sehr gutes und diszipliniertes Team. Sie haben sehr gute Flügel, Mittelfeldspieler und Außenverteidiger. Im letzten Spiel erzielten sie gleich zwei Tore über ihren Rechtsverteidiger. Wir müssen spielen, ohne etwas dem Zufall zu überlassen. Sie sind ein gutes Team, aber wir sind auch ein gutes Team. Unser einziges Ziel, immer und überall, ist der Sieg. Ich glaube von ganzem Herzen an mein Team.“ Neben Calimbay war auch Neuzugang Leke James in der obligatorischen Pressekonferenz vertreten. Der Nigerianer hielt aber seine Aussagen sehr kurz: „Alle Vorbereitungen sind getroffen. Wir sind zu allem bereit. Auch die Anweisungen unseres Trainers sind uns bekannt. Wir wissen, was auf dem Feld zu tun ist. Ich hoffe, es wird ein gutes Spiel für uns.”





Vorheriger Beitrag

AS Rom: Ein detaillierter Blick auf den Gegner von Trabzonspor

Nächster Beitrag

GazeteFutbols Europa-Tour: Guter Start für Söyüncü, Kaan Ayhan vor Wechsel zu Besiktas

Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar