Süper Lig

Süper Lig-Montag: Erster Sieg für Erol Bulut in Gaziantep, Bülent Korkmaz gewinnt mit Alanyaspor

Aytemiz Alanyaspor – GZT Giresunspor 1:0

Zwei Neuzugänge waren am gelungenen Einstand von Bülent Korkmaz auf der Alanyaspor-Trainerbank maßgeblich beteiligt. Nach einem Foulspiel an Davidson war es Galatasaray-Leihgabe Emre Akbaba, der Innenverteidiger Chidozie Awaziem bediente. Der 24-jährige Nigerianer köpfte den Ball bereits nach acht Minuten in die Maschen und erzielte somit auch das einzige Tor im Bahcesehir Okullari-Stadion. Bedanken durfte sich die Mannschaft von Trainer Korkmaz am Ende bei Keeper Serkan Kirintili, der mit mehreren Rettungstaten zum Mann des Abends avancierte. Unterm Strich steht für die Orange-Grünen vor dem Duell mit Galatasaray kommende Woche der zweite Saisonsieg zu Buche. Der Aufsteiger aus Giresun geht hingegen auch im vierten Spiel in Folge leer aus. Vier Spiele, vier Niederlagen, 0:6 Tore. Für Trainer Hakan Keles könnte es am fünften Spieltag zu Hause gegen IH Konyaspor bereits um Kopf und Kragen gehen.

++ Spieltag & Tabelle im Überblick ++
Aufstellungen

Aytemiz Alanyaspor: Serkan Kirintili, Juanfran (84. Tayfur Bingöl), Fatih Aksoy, Milunovic, Awaziem, Umut Günes (84. Efkan Bekiroglu), Borja, Emre Akbaba, Candeias (55. Eduardo), Davidson, Famara (75. Babacar)

GZT Giresunspor: Onurcan Piri, Zeki Yavru, Douglas (25. Diarra), Perez, Suleymanov (46. Umut Nayir), Sergio, Aziz Eraltay (87. Emre Tasdemir), Pelupessy (46. Traore), Flavio, Diabate, Doukara (67. Balde)

Tor: 1:0 Awaziem (8.)

Gelbe Karten: Davidson, Kirintili, Milunovic (Alanyaspor) – Sergio, Perez, Eraltay, Nayir (Giresunspor)


Foto: IHA

Gaziantep FK – Fraport-TAV Antalyaspor 2:0

Am vierten Spieltag war es dann endlich soweit: Erol Bulut durfte mit Gaziantep FK den ersten Saisonsieg feiern. Die Führung für die „Falken“, bei denen Neuzugang Steven Caulker gleich in der Startformation stand, erzielte Angreifer Muhammet Demir per Strafstoß. Dem Elfmeter vorausgegangen war ein Handspiel von Veysel Sari im eigenen Sechzehner. Als in der achten Minute der Nachspielzeit Antalyaspor vehement auf den Ausgleich drängte und bei einer Ecke auch Keeper Ruud Boffin im gegnerischen Strafraum vorzufinden war, entschied Neuzugang Hamza Mendyl per abgeschlossenem Konter auf ein leeres Antalyaspor-Gehäuse das Spiel. Coach Bulut dürfte nach dem schwierigen Start mit den Rot-Schwarzen erstmal durchatmen, auf der Gegenseite geht das Auf und Ab bei den „Skorpionen“ in die nächste Runde. Am 5. Spieltag empfängt Antalya Meister Besiktas, Gaziantep reist nach Sivas.

++ Spieltag & Tabelle im Überblick ++
Aufstellungen

Gaziantep: Günay Güvenc, Kitsiou, Djilobodji, Caulker, Figueiredo (46. Dicko), Halil Ibrahim Pehlivan, Recep Niyaz (86. Dogan Erdogan), Jefferson (69. Mendyl), Sagal (62. Messaoudi), Merkel, Muhammet Demir (86. Borven)

Fraport TAV Antalyaspor: Boffin, Bünyamin Balci, Pereira, Veysel Sari, Güray Vural, Milosevic (83. Dogukan Sinik), Nuri Sahin (74. Hakan Özmert), Mukairu (74. Crivelli), Poli (83. Ribeiro), Gökdeniz Bayrakdar (62. Ghacha), Wright

Tore: 1:0 Demir (54., Elfmeter), 2:0 Mendyl (90+8)

Gelbe Karten: Figueiredo, Niyaz, Kitsiou, Güvenc, Messaoudi (Gaziantep) – Poli, Pereira (Antalyaspor)




GazeteFutbol gibt es jetzt auch als APP – Jetzt runterladen!


Vorheriger Beitrag

Trainersuche Türkei: Galatasaray verweigert Fatih Terim die Freigabe

Nächster Beitrag

Fußball-Novum: Türkisches Schiedsrichter-Ehepaar leitet zusammen Spiel

Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar