Besiktas

Shinji Kagawa mit perfektem Einstand bei Besiktas-Schützenfest!

Im Sonntagsspiel des 20. Spieltages legte Besiktas mit Neu-Einkauf Shinji Kagawa ein 6:2-Schützenfest in Antalya hin und bleibt im Kampf um die Königsklasse dicht hinter dem Tabellenzweiten Galatasaray . Mit dem Sieg erhöhen die Schützlinge von Senol Günes ihr Punktekonto auf 33 und sind vorerst Tabellendritter. Antalyaspor hingegen ist weiterhin im freien Fall und hat nun seit vier Spielen nicht mehr gewinnen können. Am nächsten Wochenende empfängt Besiktas Bursaspor zum stets brisanten Duell im Vodafone-Park, während Antalyaspor auswärts bei Caykur Rizespor ran muss.

Besiktas reichen acht Minuten

Die erste halbe Stunde war eher vom gegenseitigen Abtasten geprägt. Beide Mannschaften ließen es langsam angehen. Der erste Torschuss der Gäste kam erst in der 27. Minute durch Adriano. Die letzte Viertelstunde der ersten Hälfte war allerdings atemberaubend. In der 31. Minute bekam Besiktas nach Begutachtung der Szene via Videobeweis einen Strafstoß zugesprochen. Jeremain Lens hatte Gökhan Gönül perfekt in Szene gesetzt, welcher durch Keeper Ruud Boffin im Strafraum zu Fall gebracht wurde. Adem Ljajic trat an und verschoss. Der mitgelaufene Güven Yalcin brachte den abgeprallten Ball im Netz unter. Doch Schiedsrichter Bülent Yildirim pfiff ab und entschied auf Wiederholung des Elfmeters aufgrund der zu früh eingelaufenen Spieler in den Strafraum. Erneut trat Ljajic an und war diesmal erfolgreich.

Nur vier Minuten später das 2:0. Auf der linken Seite kam es zu einer tollen Passstafette über Ljajic, Caner Erkin, und Adriano. Der Brasilianer fand Shootingstar Dorukhan Toköz im Strafraum, der in die entgegengesetzte Laufrichtung des Torwarts den Ball ins Tor beförderte. Somit hat Toköz seit Rückrundenbeginn in drei Begegnungen drei Treffer markieren können. Antalyaspor war bereits durch die zwei Gegentreffer innerhalb von vier Minuten geschockt, aber es kam noch dicker. Freistoßspezialist Ljajic trat bei einem ruhenden Ball an und legte einen satten Schuss hin, welchen Boffin noch mit Mühe nach vorne hin parieren konnte. Der herbeigeeilte Kapitän Atiba Hutchinson war sofort zur Stelle und erhöhte auf 3:0.

Kagawa mit Doppelpack in zwei Minuten

Nach dem Seitenwechsel spielte erst einmal nur ein Team – Antalyaspor. Die Hausherren kamen wie ausgewechselt aus der Kabine und belohnten sich fünf Minuten nach Wiederanpfiff mit dem Anschlusstreffer. Souleymane Doukara erzielte nach 84 Tagen ohne Torjubel seinen langersehnten Treffer und ließ seine Mannschaft wieder am Spielgeschehen teilhaben. Die Bemühungen der Rot-Weißen vor dem Kasten von Keeper Loris Karius gingen weiter, aber erfolglos. Als dann in der 67. Minute Salih Dursun bei einem Abwehrversuch den Ball ins eigene Netz schlug, war die Partie für die Schützlinge von Bülent Korkmaz endgültig vorbei.

In der 81. Minute wurde der Deadline Day-Transfer Shinji Kagawa eingewechselt und legte einen perfekten Einstand hin. Innerhalb von drei Minuten  hatte der Japaner zwei Ballkontakte zu verzeichnen und traf dabei zwei Mal. Für seinen ersten Treffer benötigte der 29-Jährige gerade einmal 17 Sekunden. Danach trat er zum Freistoß an und ließ den Ball erneut im Netz zappeln. Einen besseren Start hätte sich der japanische Superstar wohl nicht ausmalen können. Der Treffer durch Chico in der 90. Minute für die Hausherren war lediglich Ergebniskosmetik. Kagawa stellte bei seinem Debüt gleich zwei Bestmarken auf. Sein erster Treffer war das schnellste Tor eines Spielers in der laufenden Süper Lig-Saison nach dessen Einwechslung. Zudem wurde er zum ersten Japaner überhaupt, der einen Treffer in der Süper Lig erzielte.

Aufstellungen

Antalyaspor: Boffin – Cissokho (74. Erdinc), Chico, Öztürk (46. Fredy), Sangare – Kurtulus, Dursun, Drole (46. Silva), Özmert, Sinik – Doukara

Besiktas: Karius – Adriano, Vida, Mirin, Gönül – Toköz, Hutchinson, Erkin (59. Larin), Ljajic (81. Kagawa), Lens – Yalcin (69. Medel)

Tore: 0:1 Ljajic (35./FE), 0:2 Toköz (39.), 0:3 Hutchinson (43.), 1:3 Doukara (50.), 1:4 Dursun (67./ET), 1:5 Kagawa (82.), 1:6 Kagawa (84.), 2:6 Chico (90.)

Gelbe Karten: Silva, Doukara, Sinik (Antalyaspor) – Vida, Lens (Besiktas)

Vorheriger Beitrag

Ali Koc: "Wollten eigentlich einen Stürmer verpflichten!"

Nächster Beitrag

Visca überragend: Basaksehir enteilt der Konkurrenz!

M. Cihad Kökten

M. Cihad Kökten

1 Kommentar

  1. 3. Februar 2019 at 22:17 —

    Kagawa hat in seinen ersten 9Min mehr Tore geschossen als Slimani in 14 Spielen…

Schreibe ein Kommentar