Besiktas

Sergen Yalcin vor Ajax-Spiel: „Die jungen Spieler müssen ihre Chance nutzen“


Vor dem zweiten Gruppenspiel in der UEFA Champions League gegen Ajax Amsterdam äußerten sich Besiktas-Coach Sergen Yalcin und Routinier Oguzhan Özyakup im Rahmen einer Pressekonferenz über die anstehende Mammutaufgabe. Spätestens seit der Niederlage gegen Borussia Dortmund (1:2) am ersten Spieltag plagt den türkischen Meister eine ellenlange Verletztenliste. Demnach sei laut Yalcin von einer sehr schwierigen Phase für die Mannschaft die Rede: „In den vergangenen zehn Tagen erleben wir als Verein keine einfachen Tage. Vor allem die Personalsituation macht uns zu schaffen. Deshalb sind unsere Optionen für die Spielerwahl sehr gering.“ Mit Ajax Amsterdam treffe man auf eine körperlich sehr athletische Mannschaft, die sich bedingt an die jüngsten Ergebnisse in einer tadellosen Form befinde. Nichtsdestotrotz werde die Mannschaft bis zur letzten Minute kämpfen. „Ähnliche Situationen gab es auch im vergangenen Jahr. Meine Jungs werden diese Zeit überstehen. Die Fans können davon ausgehen, dass wir morgen Abend alles geben“, so der Meistertrainer von Besiktas.

Sergen Yalcin: „In der Innenverteidigung spielen Saatci und N’Sakala“

Zudem informierte der 48-Jährige die Presse darüber, welche Spieler in der Innenverteidigung von Beginn an auflaufen: „Serdar Saatci ist gesetzt. Er ist der letzte Innenverteidiger, den wir im Kader haben. Neben ihm wird N’Sakala spielen. Schließlich haben wir sehr viele junge Akteure im Kader, die auf diesem Niveau wenig bis gar keine Erfahrung haben. Demnach handelt es sich für unsere Talente um eine einmalige Chance, ihr Können unter Beweis zu stellen.“ Grundsätzlich gehe er davon aus, dass alle Spieler außer Mehmet Topal nach der Länderspielpause wieder einsatzfähig sind. Auf der taktischen Ebene sei es unmöglich, dem Gegner am Dienstag das eigene Spiel aufzudrücken. „Dafür sind wir aufgrund der Kadersituation auf keinen Fall in der Lage. Wir werden uns der taktischen Aufstellung von Ajax anpassen und Gegenmaßnahmen ausarbeiten“, so Yalcin.

Oguzhan Özyakup: „Wir geben nicht auf!“

Indes beteuerte Routinier Oguzhan Özyakup, dass man trotz der Ausfälle mit einem guten Ergebnis nach Istanbul zurückkehren möchte: „Auch ich habe mich im vergangenen Ligaspiel verletzt. Jedoch fühle ich mich wieder gut und stehe meiner Mannschaft zur Verfügung. Obwohl viele meiner Mitspieler fehlen, werden wir unser Bestes geben. Ich persönlich freue mich auf ein schönes Spiel. Wir werden nicht aufgeben.“





Vorheriger Beitrag

Nur 1:1 gegen Alanya - Trabzonspor verpasst Sprung auf Platz eins

Nächster Beitrag

Ein Toter und vier Verletzte: Ex-Süper Lig- und Bundesliga-Profi Sezer Öztürk auf der Flucht

5 Kommentare

  1. 28. September 2021 um 10:29 —

    Das Problem bei Mannschaften wie Ajax, Bayern oder Liverpool ist nicht, das sie so gut sind, sondern das sie so erbarmungslos effektiv sind. Die können zur Halbzeit 3-0 führen und marschieren trotzdem weiter bis zur 90. Minute und nageln alles in den Kasten was möglich ist.

    Als Fan sage ich natürlich: jeder kann jeden schlagen und wir haben eine gute Truppe die alles geben wird…

    Als Realist sage ich meinen türkischen Brüdern und Schwestern: wir müssen heute ganz stark sein, das riecht doch verdammt nach Debakel…

  2. 28. September 2021 um 10:22 —

    Bleiben wir realistisch, es ist gut möglich, dass heute Abend der 0:8 Rekord eingestellt oder sogar gebrochen werden könnte.
    Wir schicken kein Team aufs Spielfeld, sondern einen Boxsack für Ajax aufs Feld der mit Mullbinden zusammengehalten wird. Wenn ich nur daran denke, dass Nsakala in der Innenverteidigung spielen wird könnt ich kotzen.

    Sollten wir das Spiel „nur“ mit 0:5 verlieren, ich schwöre, die Welt gehört dann mir, ich würd die Wände hochlaufen vor Freude.

  3. 28. September 2021 um 10:08 —

    Ajax ist in einer brutal guten Form. Durchschnittlich mit 4 Toren pro Spiel ist eine unglaubliche Statistik. Wie Efsane07 geschrieben hat, geht es hier um Schadensbegrenzung. Wenn Ajax früh trifft wird das der Dosenöffner sein. Gerade mit so vielen verletzten Spielern ist BJK der große Underdog. Ich bin gespannt was Sergen aus dem Hut zaubern wird. Je länger die 0 steht, desto besser. Aber früher oder später wird Ajax treffen, 90 Minuten mauern wird nichts bringen.
    Ich drücke natürlich unserem türkischen Vertreter die Daumen, dass es Fußballwunder passiert und wir irgendwie 3 Punkte mitnehmen. Auch wenn ich mir das so gar nicht vorstellen kann. Aber ich lasse mich gerne eines besseren belehren.
    Mein Bauchgefühl sagt mir 3:0 für Ajax.

  4. 27. September 2021 um 23:51 —

    Ehrlichkeit ist insbesondere im türkischen Fussball nicht besonders erwünscht, trotzdem müssen wir alle ehrlich zueinander sein und anerkennen, dass gegen dieses viel zu starke Ajax für BJK nichts zu holen ist.

    Ich habe es seinerzeit bei der Auslosung auch schon hier reingeschrieben und schreibe es nochmals rein, Ajax ist m.M.n. die stärkste Mannschaft in der Gruppe und noch vor dem BVB anzusiedeln und deshalb werden sie die Gruppe auch klar auf Platz 1 beenden.

    Für BJK kann es bei dieser Begegnung nur um Schadensbegrenzung gehen, machen wir uns hier nichts vor und da Ajax nach einem 2 oder 3:0 nicht mit dem Toreschießen aufhören wird, kann man hier als türkischer Fussballanhänger nur beten, dass es am Ende nicht ähnlich schlimm wird wie vor einigen Wochen mit der türkischen NM als sie gegen die Niederlande spielen musste.

    Das ist eine absolut ehrliche Einschätzung da darf mir jetzt auch kein BJK Anhänger dafür böse sein.

  5. 27. September 2021 um 21:22 —

    „ Die jungen Spieler müssen ihre Chance nutzen“
    Gibt sicher geeignetere Spiele für die jungen Spiele als ein CL Spiel gegen ein Ajax in Topform und das auch noch in Amsterdam.

    Was soll Sergen jedoch sagen bei der Anzahl an verletzten Stammkräften würde es mich nicht wundern wenn er den Platzwart für den Kader nachnominiert oder sogar selbst spielt.

    BJK könnte keine schlechteren Karten für das Auswärtsspiel haben.

Schreibe ein Kommentar