Galatasaray

Ohne Fatih Terim: Selcuk Inan leitet Trainingsauftakt bei Galatasaray

Bereits am 20./21. Juli muss Galatasaray in der zweiten Runde der Champions League-Qualifikationsphase ran. Dementsprechend fällt der Sommerurlaub der Gelb-Roten extrem kurz aus. So nimmt der türkische Rekordmeister bereits am Montag, den 14. Juni die Vorbereitungen auf die kommende Spielzeit auf. Betreut wird das Team zum Trainingsauftakt dabei nicht von Fatih Terim. Der Vertrag des „Imperators“ ist ausgelaufen und wurde bis dato nicht verlängert. Wie die „Löwen“ am Donnerstag bekanntgaben, wird stattdessen Ex-Kapitän Selcuk Inan die Übungseinheiten in Florya leiten. Der 36-Jährige hat seine aktive Spielerkarriere im vergangenen Sommer beendet und soll, sofern Terim sein Amt wieder antritt, dem Galatasaray-Coach assistieren. Mit Alpaslan Öztürk und Aytac Kara wird Inan im Laufe der kommenden Woche dabei zwei Neuzugänge im Team begrüßen dürfen. Die offiziellen Vollzugsmeldungen für den Doppeltransfer aus Göztepe bzw. Kasimpasa erfolgen bereits in den kommenden Tagen.

Früher Trainingsaufakt: Champions League-Quali ruft

Die Gelb-Roten treffen bei der Champions League-Auslosung am 15. Juni als ungesetztes Team entweder auf die PSV Eindhoven (Niederlande), Celtic Glasgow (Schottland) oder Sparta Prag (Tschechien). Schafft es der türkische Rekordmeister in Runde drei, geht man erneut als ungesetztes Team in die Auslosung am 19. Juli. Mit Benfica Lissabon (Portugal), Shakhtar Donetsk (Ukraine) und dem AS Monaco (Frankreich) warten hier dann die richtigen Kracher auf die „Löwen“. Angesetzt sind die Duelle der dritten Runde für den 3./4. und 10. August. Um sich für die Gruppenphase zu qualifizieren wird Galatasaray anschließend nochmals eine Runde überstehen müssen. In den Playoffs am 17./18. und 24./25. August werden die letzten Tickets für die Königsklasse vergeben (Auslosung am 2. August).


GazeteFutbol goes EURO 2020! Unterstütze auch Du Hakan Calhanoglu & Co. und repräsentiere die Türkei mit unserer eigens für die EURO 2020 entworfenen Shirt-Kollektion!

Zum Shop: https://gazetefutbol.de/shop/





Vorheriger Beitrag

Jetzt wird es ernst: Die Türkei eröffnet die EURO 2020 gegen Italien

Nächster Beitrag

Fußball EM 2021: Das sind die Favoriten der Buchmacher

Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar