Türkischer Fußball

Rüstü Recber voll des Lobes für Ugurcan Cakir und Altay Bayindir


Die türkische Torwart-Legende Rüstü Recber wohnte der Eröffnung einer Torwart-Akademie seines früheren Teamkollegen Serdar Kulbilge in Istanbul bei. Dabei wünschte er seinem ehemaligen Mannschaftskameraden mit diesem ambitionierten Projekt nicht nur viel Erfolg, sondern äußerte sich gegenüber der Nachrichtenagentur “IHA” auch zu den Entwicklungen von Trabzonspor-Torhüter Ugurcan Cakir und Fenerbahce-Keeper Altay Bayindir: “Trainer Serdar (Kulbilge) und sein Team haben eine tolle Arbeit geleistet. Wir haben Nachwuchstorhüter zwischen acht und 16 Jahren hier. Trainer Serdar hat ein professionelles Team aufgebaut. Die jungen Perspektivspieler werden hier eine fundierte Grundausbildung erhalten und so in die Jugendabteilungen der Vereine zurückkehren. So ein Projekt hat dem türkischen Fußball gefehlt. Es gibt überall auf der Welt Fußballschulen, auch in der Türkei. Aber offiziell gab es nie eine Torhüter-Akademie. Darum ist es wichtig, hier unsere Jugend auszubilden.”

Recber weiter: “Wir haben sehr junge türkische Torhüter, die viel erreichen können. Aktuell wären da als junge Spieler, die schon an einem sehr guten Punkt sind, Ugurcan und Altay zu nennen. Beide spielen bei großen Vereinen, bei denen auch ein großer Druck herrscht. Die Leistungen von beiden verdienen Applaus. Beide machen mich sehr glücklich. Generell können wir von zehn bis zwölf jungen Torhütern sprechen. Die türkischen Klubs und die Nationalmannschaft werden auf Jahre keine Probleme im Tor haben.”

Recber warnt davor, Coronavirus zu unterschätzen

Abschließend äußerte sich der türkische Rekordnationalspieler (124 Länderspiele) zum Coronavirus und zur Lungenkrankheit COVID-19. Der 47-jährige hatte selbst heftig mit den Folgen der Infizierung zu kämpfen: “Wir gehören zu den ersten positiven Fällen. Diese Erkrankung ist kein Spaß. Vielleicht sind wir gerade in einer etwas ruhigeren Phase, doch wir dürfen die Vorsicht und Maßnahmen jetzt nicht schleifen lassen. Die Fälle müssen sinken und wir benötigen ein steriles Umfeld, wenn wir ohne das Virus leben wollen. Ich habe eine sehr schwere Zeit überstanden. Trotz aller Vorsicht hat mich das Virus erwischt. Wir müssen noch vorsichtiger sein, um so etwas zu verhindern. Wir werden das als Land schaffen”, so der 47-Jährige.

MEHR ZUM THEMA

Türkei: COVID-19-Diagnose bei Rekordnationalspieler Rüstü Recber

Die ewige Nummer 1 der Türkei: Rüstü Recber

Werde GF-Patron und bestimme mit …

Warum Patron werden? Hier erfahrt Ihr es!

Nur einen Klick entfernt: Folgt GazeteFutbol auch auf Instagram!

Nur einen Klick entfernt: Folgt GazeteFutbol auch auf Twitter!

Vorheriger Beitrag

Besiktas-Flügelflitzer Georges-Kevin N'Koudou hofft auf die Champions League!

Nächster Beitrag

Besiktas-Duo Ljajic und Lens gleichzeitig verletzt

Anil P. Polat

Anil P. Polat

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol
Hürriyet.de-Redaktion

Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar