Fenerbahce

Rücktritt von Ersun Yanal? Fenerbahces Co-Trainer dementiert!

Mehrere Medienanstalten verkündeten nach der Derby-Pleite von Fenerbahce gegen Erzrivale Galatasaray (1:3) den Rücktritt von Trainer Ersun Yanal. Demnach habe sich der 58-Jährige unmittelbar nach dem Abpfiff zu diesem Schritt entschlossen, so die Meldungen nach dem Schlusspfiff. Yanals Co-Trainer Volkan Kazak gab nach seiner Pressekonferenz ein kurzes Statement zu dieser Thematik ab: “Die Meldungen bezüglich des Rücktritts von Ersun Yanal entsprechen nicht der Wahrheit”, so Kazak gegenüber “NTV”. Auch “CNN Türk” bestätigte die Aussagen Kazaks. Laut Tayfun Bayindir sei für Ersun Yanal ein Rücktritt aktuell kein Thema. Wie Fenerbahces Vereinsspitze auf die Derbyniederlage reagieren wird, bleibt allerdings abzuwarten.


Nur einen Klick entfernt: Folgt GazeteFutbol auch auf Instagram!

Vorheriger Beitrag

3:1 - Galatasaray beendet die Negativ-Serie in Kadiköy!

Nächster Beitrag

Fünfjahreswertung: Es läuft nicht mehr für die Türkei

Erdem Ufak

Erdem Ufak

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol

12 Kommentare

  1. Avatar
    24. Februar 2020 um 14:08

    Für Fenerbahce war die Niederlage zwar ein herber Rückschlag im Titelrennen, aber die Meisterschaft ist immer noch zu realisieren. Die Verantwortlichen müssen jetzt aber zügig handeln. Zuallererst muss der Trainer gehen. Der Trainer ist eindeutig die Achillesferse des Vereins. Außerdem muss sich die Außendarstellung des Vereins bessern. Dieses ständige lamentieren muss aufhören, damit wieder Ruhe und Fokus eingekehrt. Für Galatasaray war das natürlich ein wichtiger Sieg. Man hat den Fluch beendet, und einen wichtigen Schritt Richtung Meisterschaft gemacht.

  2. Avatar
    24. Februar 2020 um 13:39

    Will Koc ein Zeichen setzen, sollte man den Vertrag mit Yanal nicht “einvernehmlich” auflösen, sondern knallhart “rausschmeissen” bevor Yanal seinen Rücktritt erklärt…

    Was Fener zu dem gebracht hat was sie jetzt sind, ist die Überheblichkeit…
    Die Euphorie nach Koc war groß, diese wurde diese Saison enorm groß als man die ersten 2-3 Ligaspiele gut angefangen hat und Gala mies angefangen, aber eine Saison dauert 34 Spieltage und wenn dann ein Yanal schon in den Anfangswochen von der Meisterschaft in ziemlich hohen Tönen, arroganter Art und Weise spricht, dann hat der Typ nichts anderes verdient…

    • Avatar
      24. Februar 2020 um 13:48

      Die Transferpolitik ist schuld daran. Wir haben den Müll der letzten Jahre bei uns und haben in nicht entsorgt. Jetzt spüren wir die Folgen. Ich glaube das Gala ebenso nicht Meister wird. Es wird Trabzonspor und Gala wird nächstes Jahr auf die Nasse fliegen.

    • Avatar
      24. Februar 2020 um 14:40

      Ich denke auch Trabzon wird es machen, also zumindest habe ich das bis gestern gedacht. Aber Gala ist in der Rückrunde extrem stark, und dann der Sieg in Kadiköy…
      Klar habe ich immer gedacht, solange wir Meister werden können wir weitere 100 Jahre da nicht gewinnen, aber der Sieg wird Gala möglicherweise noch mehr pushen und naja… wir wissen was Gala letzte Saison gemacht hat, 10 Punkte aufgeholt… dieses Jahr selbe Situation…
      Also Aufholjagd Volume 2 ist in Gange…

      PS: Auf die Nase fliegen wird jeder mal… Auch Gala wird mal 2-3 Saisons in Folge Nichts erreichen…
      Das gehört dazu, das macht die Süperlig spannend im Gegensatz zur Buli oder Ligue 1…
      Ohne Gala wäre Fener nichts, ohne Fener wäre Gala nichts.. BJK spielt mit TS die 3te und 4te Geige…

  3. Avatar
    24. Februar 2020 um 13:16

    Mal unabhängig vom Derby Fenerbahce spielt einfach nen großen Mist zusammen unter Ersun Yanal verstehe auch nicht warum man so sehr an ihm festhält man hat die Meisterschaft verspielt ob man international spielen wird nächste Saison ist auch noch ziemlich unsicher.
    Die Frage die sich mir stellt wen man dafür holen möchte? Der einzige gute türkische Trainer der momentan zu haben ist ist Avci ob er sich aber nun Fenerbahce antut nachdem er bereits bei einem kriselnden Beşiktaş war glaube ich eher nicht…

    • Avatar
      24. Februar 2020 um 13:45

      Es gibt momentan viele Trainer die viel besser sind. Koc hat fast sein ganzes Limit verbracht. Kommt jetzt ein Kack Trainer wird er gehen.

  4. Avatar
    24. Februar 2020 um 11:01

    was für rücktritt!? Direkt rausschmeissen!

  5. Avatar
    24. Februar 2020 um 8:55

    Kazak und Yanal können gleich im Doppelpack verschwinden… das Projekt Ersun ist gewaltig gescheitert…
    aus den letzen 4 Spielen 1 Punkt… wow… Krass… das schafft meine kleine Nichte auch an der Seitenlinie…
    welche Argumente sprechen noch gegen eine Kündigung? Die hätten das was sie mit Cocu abgezogen haben, mit Ersun abziehen müssen.
    Hauts diesen Schwachmaten endlich raus! Mit seinen paar Monaten Restvertrag um die er jetzt kämpft…

  6. Avatar
    24. Februar 2020 um 8:31

    FENERLII577 NERDESIIIIN
    hahahhahahahahahahhahahahaa
    1-3 , 1-3
    UNUTMAAA KARDESSS

  7. Avatar
    24. Februar 2020 um 8:31

    4x Lachkick pur:

    Ali Koc schießt seit Amtsantritt ständig gegen GS und Fatih Terim. Und was ist letztendlich passiert?? UEFA Cup Sieger Sinyor Teriiim macht kurzen Prozess. Ali Koc bleibt nichts anderes übrig, als von der Tribüne zu springen und sich mit den Fans zu zanken. Lachkick pur.

    Ersun Yanal gibt seit Amtsantritt ständig extrem selbstbewusste Statements. Und gestern guckt er beim Spiel aus der Wäsche wie “Acilarin Cocugu Kücük Emrah” zu seinen besten Schauspielerjahren. Lachkick pur.

    Das Statement von Ozan Tufan nach dem Spiel : Verzweiflung und Schrei nach Liebe. Lachkick pur.

    Die Choreographie von der Fans unfassbar schlecht. Lackkick pur.

    Albayrak hat ein Foto mit Falcao gemacht. Aber letztendlich hat Albayrak sein Wort gehalten und Falcao hat gestern eingenetzt. Game Over.

  8. Avatar
    24. Februar 2020 um 7:00

    natürlich… abfindung??? die möchte er noch bekommen… ich freue mich schon auf koc´s hass rede heute… da wird bestimmt was kommen…

    koc: how dare you galatsaray?

    terim: what can i do sometimes?

    https://lh3.googleusercontent.com/proxy/sV7lcCScuhwXGvWn2eAsaK93PWlBVoLVedX9TARo0VkNLPHlZ9BZQ4uJf946ZqVUOiKwXCnnO03Oc4Pq-Ha4ocbh6odD3fYJwCk5vth0etzP_sEt_Q5ne1Vjz0RYl8XV7A41JAldUhsJv05oY5ZtVw2-

  9. Avatar
    24. Februar 2020 um 0:12

    Zitat: Trainer Volkan Kazak gab nach seiner Pressekonferenz ein kurzes Statement zu dieser Thematik ab: “Die Meldungen bezüglich des Rücktritts von Ersun Yanal entsprechen nicht der Wahrheit”, so Kazak gegenüber “NTV”. Auch “CNN Türk”

    Welch ein Glück, dass dieser Mann Fenerbahce auch in schweren Zeiten begleiten darf. 😀