Besiktas

Rolle rückwärts? Bursaspor stellt sich bei Meras-Besiktas-Deal quer

Droht der bereits als sicher vermeldete Transfer von Umut Meras zu Besiktas doch noch zu platzen? Bursaspor ruderte zurück und will den Linksverteidiger plötzlich doch lieber halten. Nachdem am Donnerstagabend der Wechsel von Meras (23) zu Besiktas als fix angesehen wurde (GazeteFutbol mit den Details), sei der Transfer Informationen des vereinsnahen Sportportals “Duhuliye.com” zufolge am Veto von BJK-Funktionär Serdar Adali gescheitert.

Bursa: Finanzlage beeinflusst Kaderplanung negativ

“Bursasporum.com” berichtet indes, dass Bursaspor-Klubchef Ali Ay aktuell keinen Spieler abgeben kann und will: „Im Moment ist es für mich und meine Vorstandskollegen ausgeschlossen, dass wir Spieler verkaufen. Nach der Wahl und mit neuer Vereinsführung können wir diese Themen beleuchten. Derzeit behandeln wir alle Angebote mit größter Sorgfalt, gehen aber auf diese nicht ein. Hinzu kommt, dass wir ausstehende Zahlungen für unsere Spieler geleistet haben, damit diese ihren Vertrag nicht auflösen und ablösefrei den Verein verlassen.“ Nach diesen jüngsten Ereignissen wird mit Spannung erwartet, wie der Fall Meras zwischen Besiktas und Bursaspor ausgeht.

Vorheriger Beitrag

Geht Hugo Rodallega weiterhin für Trabzonspor auf Torejagd?

Nächster Beitrag

Özbek fordert seine Millionen von Galatasaray zurück!

Anil P. Polat

Anil P. Polat

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol
Hürriyet.de-Redaktion