Besiktas

Ridvan Yilmaz: „Habe definitiv das Ziel nach Europa zu wechseln“


Besiktas-Linksverteidiger Ridvan Yilmaz äußerte sich zu seiner Zukunftsplanung. Nachdem der 20-Jährige in der vergangenen Saison unter Ex-Trainer Sergen Yalcin den Sprung in die A-Mannschaft der Istanbuler geschafft hat, avancierte der Youngster schnell zu einer Stammkraft der „Schwarzen Adler“, mit denen er den Gewinn des nationalen Triples feierte. Auch in der türkischen Nationalmannschaft bestritt Senkrechtstarter Yilmaz im Zuge seiner Entwicklung bereits fünf Länderspiele und träumt von einer WM-Teilnahme in diesem Jahr. In der laufenden Spielzeit bestritt der technisch starke Linksfuß bislang 21 Partien und konnte dabei in 1.579 Einsatzminuten zwei Treffer und drei Assists verzeichnen.

Offen für Wechsel – Yilmaz will in Europa spielen

Yilmaz erklärte während des Trainingslagers in Antalya im Interview mit dem türkischen Sportsender „A Spor“, dass er noch viel vorhabe in seiner Karriere. Ein Wechsel nach Europa sei dabei ein großes Ziel. Außerdem bewertete Yilmaz den bisherigen Saisonverlauf: „Jeder ist sehr glücklich. Die Kälte hier ist ähnlich wie in Istanbul. Dennoch gibt jeder im Training alles. Ich danke vor allem den Besiktas-Fans. Egal ob ich gut oder schlecht spiele, sie unterstützen mich immer. Seit 1,5 Jahren spiele ich regelmäßig. In dieser Zeit habe ich auf mich geachtet und auch die Ratschläge immer befolgt. Wichtiger als hier zu spielen, ist es, konstant und dauerhaft zu spielen. Und dies habe ich geschafft. Was in dieser Saison passiert ist, haben auch wir nicht verstanden. Wir werden im verbleibenden Titelrennen weiterhin alles geben. Wenn es einen Titel zu gewinnen gibt, wird Besiktas bis zum Ende kämpfen. Unser Traum ist natürlich die Meisterschaft. Im Drei-Punkte-System ist alles möglich. Es gibt Gerüchte und Spekulationen, dass ich wechseln könnte. Diese Berichte lese ich auch. Sollte es ein Angebot geben, so bin ich sicher, dass unser Vorstand dies bestmöglich bewerten wird. Ich habe definitiv das Ziel in Europa zu spielen, ich möchte dorthin“, so Yilmaz

Zum Abschluss des Interviews nahm Yilmaz noch an einer schnellen Frage- und Antwort-Runde teil:
  • Bestgekleideter Teamkollege: „Oguzhan Özyakup“
  • Der witzigste Mannschaftskamerad: „Necip Uysal“
  • Der ruhigste Mitspieler: „Can Bozdogan“
  • Wer spricht am meisten? „Domagoj Vida“
  • Wer isst am meisten? „Cyle Larin“
  • Der unangenehmste Gegenspieler? „Rachid Ghezzal im Training“
  • Der am härtesten spielende Teamkollege: „Necip Uysal“




Als Special haben wir unsere Türkei-Shirts nochmals reduziert und mit einem besonderen Bonus versehen: Kaufst du zwei Shirts, ist das dritte Shirt für Dich gratis!

Sichere Dir die Schnäppchen in unserem Online-Shop und supporte die Türkei auf Ihrem Weg zur Weltmeisterschaft in Katar!

Schaut rein 👉 https://gazetefutbol.de/shop/

Jetzt nur noch 16,99 EUR!

Unser Bestseller: 16,99 EUR!

Schaut rein 👉 https://gazetefutbol.de/shop/

16,99 EUR

Die letzten EM-Shirts jetzt für 6,99 EUR!

Schaut rein 👉 https://gazetefutbol.de/shop/

Die letzten EM-Shirts jetzt für 6,99 EUR!

Alle Türkei-Shirts in unserem EM-Shop sind im SALE. Dazu gibt es noch einen 20 Prozent-Rabattcode von uns: GF2020
Schaut rein 👉 https://gazetefutbol.de/shop/

Vorheriger Beitrag

FC Barcelona buhlt um Bayern-Talent Kenan Yildiz

Nächster Beitrag

Emre Belözoglu über Guardiola: "Sein Spielsystem ist sehr komplex"