Türkischer Fußball

Rekordsaison: Cengiz Ünder so erfolgreich wie nie


Beim 4:1-Auswärtssieg seines Klubs Olympique Marseille bei Stade Brest konnte Cengiz Ünder einmal mehr in dieser Saison einen Torerfolg feiern. Der 36-malige türkische Nationalspieler wurde in der 82. Minute für Amine Harit eingewechselt und markierte in der zweiten Minute der Nachspielzeit den 4:1-Endstand. Für den Flügelspieler aus Balikesir war es das zehnte Pflichtspieltor in der laufenden Spielzeit. Damit ist es für den 24-Jährigen bereits jetzt die torreichste Saison seiner Karriere. Seine bis dahin erfolgreichste Spielzeit war die Saison 2016/17 als er für Medipol Basaksehir in 43 Partien neun Tore erzielen konnte.

In der Ligue 1 kam Ünder bislang 23 Mal zum Einsatz und konnte in Frankreichs Eliteliga acht Treffer und einen Assist verbuchen. In der UEFA Europa League verzeichnete der Türke ein weiteres Tor und einen Assist. Im nationalen Pokalwettbewerb „Coupe de France“ kommt für den Linksfuß in drei Partien noch ein weiterer Treffer hinzu. In der UEFA Conference League steuerte Ünder eine Torvorlage in drei Begegnungen bei. Seine Treffsicherheit dürfte den türkischen Nationaltrainer Stefan Kuntz vor dem WM-Playoff-Duell gegen Portugal am 24. März erfreuen. Marseille hat Ünder vom italienischen Klub AS Rom ausgeliehen. Eigentlich besitzt „OM“ eine Kaufpflicht mit Bedingungen (8,4 Mio. Euro), allerdings ist eine feste Verpflichtung von Ünder ungewiss, da Marseille aktuell mit einer Transfersperre belegt ist.


Vorheriger Beitrag

Diego Rossi: "Es freut mich, dass mich große Klubs haben wollen"

Nächster Beitrag

Die wertvollsten Spieler in der türkischen Süper Lig-Saison 2021/2022