Besiktas

Rebocho: „Wollte unbedingt zu Besiktas“

Neuzugang Pedro Rebocho erklärte, dass er sich den Wechsel zu Besiktas sehr gewünscht habe und Sorge hatte, dass er am Ende vielleicht platzen könnte: „Bis der Transfer vollzogen war, habe ich viele stressige Momente durchlebt. Denn ich wollte unbedingt bei Besiktas spielen. Ich hatte Angst, dass im letzten Augenblick noch ein Problem auftritt. Besiktas ist ein Verein, den man in Europa gut kennt. Ich habe die Champions League-Spiele gegen Benfica und Porto verfolgt. Da habe ich die Größe von Besiktas verstanden“, zitierte die Zeitung “Türkiye” den 24-jährigen Portugiesen.

Rebocho will bei Besiktas dort weitermachen, wo er in Guingamp aufgehört hat

De Linksverteidiger wurde auf Leihbasis vom französischen Klub EA Guingamp verpflichtet (GazeteFutbol berichtete). Der aus Evora stammende Abwehrspieler mit Offensivdrang gilt zudem als überdurchschnittlich guter Vorlagengeber. In der vergangenen Saison bereitete er mit seinen Assists acht Tore in 36 Ligaspielen vor. Nun wolle er sich in Istanbul für die Schwarz-Weißen empfehlen und freue sich auf die großartige Stimmung im Stadion: „Die letzte Saison lief aus meiner persönlichen Sicht sehr gut. Ich bin in guter Form. Mit meinen Fähigkeiten und meinem Ehrgeiz will ich Anteil an Besiktas’ Erfolgen haben. Bevor ich zu Besiktas kam, habe ich im Internet einige Recherchen betrieben. Am meisten hat mich die Atmosphäre im Vodafone-Park beeindruckt. Es ist der Traum eines jeden Fußballers vor solchen Fans zu spielen. Daher kann ich mein erstes Spiel kaum erwarten. Zu einem Klub zu wechseln, bei dem Quaresma und Pepe spielen beziehungsweise gespielt haben, war eine leichte Entscheidung.“

Vorheriger Beitrag

Senol Günes warnt Klubs vor zu hohen Ausgaben

Nächster Beitrag

Saisonvorschau Antalyaspor: Mutig nach oben mit Bülent Korkmaz

Anil P. Polat

Anil P. Polat

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol
Hürriyet.de-Redaktion

1 Kommentar

  1. Avatar
    13. August 2019 um 10:00 —

    Okey, jetzt wo dieser Transfer auch als offiziell vermeldet wurde, kann ich auch darüber sprechen.
    Tyler Boyd, Douglas, Victor Ruiz, Pedro Rebocho & Ajdin Hasic (dieser Transfer wird erst offiziell an seinem 18 Geburtstag im Oktober verkündet).
    Bisher gefallen mir alle 5 Transfers aus diesem Sommer richtig gut.

    Aktuell ist man mit Schalke in Verhandlungen über einen Konoplyanka Transfer. Es gibt Gerüchte, dass man einen großen Namen für die Offensive verpflichten will. Ich will keine überteuerten großen Namen mehr bei uns sehen. Ich wäre mit einem Konoplyanka Transfer absolut zufrieden.

    Ich hoffe, wir schaffen es noch Quaresma los zu werden.
    Ich hab keinen bock mehr auf seinen Standfußball. Als er seine Verletzung bei uns in der letzen Rückrunde vorgetäuscht hatte, haben wir den besten Fußball und die größte Punkteausbeute seit langem gehabt. Keiner soll mir erzählen, dass Quaresma noch einen Platz bei uns im Team hat.

    Es wird derzeit an einer Aboubakar Leihe gearbeitet.
    Ich bin kein großer Fan von Abou muss ich sagen. Ausserdem ist er nicht fit, vor der kommenden Rückrunde wird der auch nicht in Form kommen. Da will ich lieber unseren Güven Yalcin spielen sehen.
    Der Junge gefällt mir eh besser als Aboubakar.
    Es gibt Gerüchte, dass man als Alternative zu Aboubakar an Khouma Babacar dran sein soll. Uhhhh der ist schon seit über 3 Jahren mein Wunschstürmer. Zu Babacar würde ich absolut nicht nein sagen, der Typ würde unsere Offensive auf ein anderes Level bringen.

Schreibe ein Kommentar