Türkischer Fußball

Ravil Tagir: Bei Altinordu auf Söyüncüs Spuren in die türkische Nationalelf?

In der Türkei entsteht derzeit eine goldene Generation im Defensivbereich. Noch nie zuvor gab es in der Nationalmannschaft solch eine große Anzahl an qualitativ guten Innenverteidigern wie derzeit. Aufstrebende Spieler wie Ozan Kabak (FC Schalke 04), Merih Demiral (Juventus Turin), Caglar Söyüncü (Leicester City), Kaan Ayhan (Fortuna Düsseldorf) oder Mert Cetin (AS Rom) stellen das Fundament der aktuellen Generation des türkischen Fussballs dar.

Neben diesen jungen fähigen Innenverteidigern befinden sich bereits die nächsten vielversprechenden Abwehrtalente wie Hüseyin Türkmen (Trabzonspor) oder aber auch Adil Demirbag von Adana Demirspor in den Startlöchern. Insbesondere aber fällt mit dem erst 16-jährigen in Kasachstan geborenen türkischen U21-Nationalspieler Ravil Tagir ein Spieler auf, der gegenwärtig beim Altinordu FK in der zweiten türkischen Liga aktiv ist und trotz seines jungen Alters bereits regelmäßig im Ligabetrieb berücksichtigt wird. Dabei schaffte er es auch schon in die Notizhefte diverser Klubs im In- und Ausland, die ihn beobachten.



Das Besondere an Altinordu ist, dass die Verantwortlichen jungen Spielern eine gute Ausbildung ermöglichen und sie nicht selten direkt ins Ausland transferieren. Prominente Beispiele für Spieler aus der Jugendschmiede Altinordus, die den Durchbruch in Europa geschafft haben, sind Cengiz Ünder (AS Rom) oder Söyüncü.

Das Toptalent Tagir verfügt über eine sehr robuste Spielweise sowie ein fabelhaftes Stellungsspiel. Obwohl er erst 16 Jahre jung ist, spielt er in der zweiten türkischen Liga schon sehr abgeklärt und beweist ein gutes Gespür für die Situationen. „Für sein Alter ist Tagir ein sehr reifer Spieler, der unbekümmert und sehr selbstbewusst agiert. Schon in jungem Alter hat er gelernt, sich durchzubeißen und Verantwortung zu übernehmen. Als 11-Jähriger hat er seine Familie in Bursa verlassen, um zu Altinordu nach Izmir zu wechseln, wo er zum ersten Mal weit weg von seiner Familie allein klarkommen musste, um seinen großen Traum von einer Fußballkarriere zu verwirklichen“, sagt Deniz Iskender, Content Manager Transfermarkt Türkei.

„Nur einen Monat nach seiner Ankunft wurde er bei Altinordu bereits zum Kapitän gewählt, mit 16 Jahren und drei Monaten feierte er sein Debüt in der ersten Mannschaft und er ist schon jetzt Bestandtteil der türkischen U21-Nationalmannschaft. Tagir gilt als eines der größten Abwehrtalente der Türkei, dem eine ähnliche Karriere wie Söyüncü zugetraut wird“, so Iskender weiter.

Hinter den gestandenen Namen im Abwehrverbund der A-Nationalmannschaft steht Tagir in der Türkei am meisten im medialen Fokus. Für die türkische U21 bestritt er bereits zwei Spiele jeweils über die volle Distanz. Ein großes Defensivtalent, das mit hoher Wahrscheinlichkeit demnächst auch auf den Radar der großen europäischen Klubs geraten wird, wenn Tagir es eventuell sogar nicht schon längst ist.


Hinweis: Dieser Artikel erschien zuerst auf www.transfermarkt.de

Link: https://www.transfermarkt.ch/ravil-tagir-bei-altinordu-auf-soyuncus-spuren-in-die-turkische-nationalelf-/view/news/350262

Autor: Croncho


Einfach Foto-LINK anklicken und automatisch 20% bei allen BOLZR-Produkten sparen

Vorheriger Beitrag

Spieler des 15. Spieltags: Hugo Rodallega

Nächster Beitrag

Die BOLZR Europa-Tour: Merih Demiral und Mert Cetin spielen stark auf!

GazeteFutbol

GazeteFutbol

1 Kommentar

  1. Avatar
    17. Dezember 2019 um 19:37

    Ich hoffe er wechselt ins Ausland.