Süper Lig

Punktverlust für Alanyaspor – Denizli gewinnt in Erzurum, Gaziantep siegt weiter


Kasimpasa – Gaziantep FK 0:4

Der Lauf von Gaziantep nimmt langsam aber sicher beängstigende Züge an. Auch wenn der Sieg auf Grund der Chancenverteilung am Ende zu hoch ausfiel, bleibt die Mannschaft von Trainer Marius Sumudica weiter das Team der Stunde. Seit Mitte September ohne Niederlage, drei Siege in Folge, sechs der letzten acht Spiele gewonnen. Die Rot-Schwarzen haben im Titelkampf anscheinend ein gewichtiges Wörtchen mitzureden. Am Sonntag hat der Tabellenvierte im direkten Duell mit Aytemiz Alanyaspor sogar die Chance, mit dem Tabellenführer gleichzuziehen.

+++ Spieltag und Tabelle im Überblick +++
Aufstellungen

Kasimpasa: Ertugrul Taskiran, Hadergjonaj, Tarkan Serbest (10. Tirpan), Brecka, Haddadi, Sadiku, Aytac Kara, Yusuf Erdogan (78. Yasin Dülger), Hajradinovic (78. Dogucan Haspolat), Varga (59. Alan), Hodzic

Gaziantep FK: Günay Güvenc, Oguz Ceylan, Kana Biyik, Djilobodji, Tosca, Güray Vural (81. Olkowski), Maxim (81. Kozulj), Jefferson (85. Furkan Soyalp), Mirallas, Kenan Özer (68. Muhammet Demir), Dicko (68. Vetrih)

Tore: 0:1 Maxim (9.), 0:2 Maxim (25.), 0:3 Jefferson (57.), 0:4 Demir (78.)

Gelbe Karten: Hodzic, Brecka (Kasimpasa) – Vural, Tosca (Gaziantep FK)


Aytemiz Alanyaspor – Yeni Malatyaspor 1:1

Mit gerade mal vier Punkten aus den letzten fünf Spielen befindet sich Tabellenführer Aytemiz Alanyaspor in einer ersten Krise. Der Spielverlauf gegen Yeni Malatyaspor war ein Spiegelbild der vergangenen Wochen. Alanyaspor hatte mehr Spielanteile, doch die großen Torchancen der Gegner. Dennoch brachte Angreifer Khouma Babacar (30.) die Hausherren mit seinem vierten Saisontreffer in Führung. Der Tabellenführer hatte die Rechnung allerdings ohne Malatya-Kapitän Adem Büyük gemacht. Der 33-jährige Routinier staubte nach einer Stunde Spielzeit ab, erzielte sein siebtes Saisontor und traf somit im dritten Spiel in Folge. Für die Gäste ein hochverdienter Punkt, die den drei Zählern oftmals näher waren als der Favorit aus Alanya.

+++ Spieltag und Tabelle im Überblick +++
Aufstellungen

Aytemiz Alanyaspor: Marafona, Juanfran, Tzavellas, Caulker, Moubandje, Siopis (62. Salih Ucan), Berkan Ismail Kutlu, Efecan Karaca, Davidson, Bakasetas, Babacar (81. Mustafa Pektemek)

Yeni Malatyaspor: Ertac Özbir, Chebake, Semih Kaya, Hadebe, Hafez, Acquah (89. Fofana), Ndayishimiye, Olcay Sahan (46. Tetteh), Kubilay Kanatsizkus (90+4 Topalli), Adem Büyük (86. Zeki Yavru), Umut Bulut

Tore: 1:0 Babacar (33.), 1:1 Büyük (60.)

Gelbe Karten: Bakasetas, Karaca (Alanyaspor) – Acquah, Bulut (Malatyaspor)


BB Erzurumspor – Yukatel Denizlispor 1:2

Die Talfahrt bei BB Erzurumspor geht weiter. Die Blau-Weißen verloren auch das fünfte Ligaspiel in Folge und bleiben somit abgeschlagen Tabellenletzter. Matchwinner in Erzurum war Denizli-Kapitän Hugo Rodallega, der mit seinem Doppelpack Trainer Yalcin Kosukavak den zweiten Sieg im zweiten Spiel bescherte. Der 35-jährige traf in den letzten fünf Spielen somit fünfmal.

+++ Spieltag und Tabelle im Überblick +++
Aufstellungen

Büyüksehir Belediye Erzurumspor: Kayacan Erdogan, Murat Ucar, Osman Celik, Hasan Hatipoglu, Kaan Kanak, Donald (78. Cenk Ahmet Alkilic), Ibrahim Akdag, Obertan (46. Novikovas), Sissoko (62. Emrah Bassan), Sadiku (46. Gökhan Kardes), Ricardo Gomes (82. Oltan Karakullukcu)

Yukatel Denizlispor: Cenk Gönen (42. Hüseyin Altintas), Tiago Lopes, Fabiano, Mustafa Yumlu, Bergdich, Recep Niyaz (77. Muhammet Özkal), Bakalorz, Sacko (46. Mesanovic), Aissati, Sagal (81. Özer Özdemir), Rodallega

Tore: 0:1 Rodallega (36.), 0:2 Rodallega (55.)

Gelbe Karten: Donald, Kardes, Kanak, Celik (Erzurumspor) – Sacko, Mesanovic (Denizlispor)


Vorheriger Beitrag

Marktwerte Türkei: Ozan Tufan und Altay Bayindir knacken Zehn Millionen-Marke

Nächster Beitrag

4:1! Fenerbahce trumpft nach zwei Platzverweisen gegen Basaksehir auf