Galatasaray

Präsidentschaftskandidat Öztürk: „Nächste fünf Jahre werden nicht gut, sondern fantastisch laufen!“

Zehn Tage vor den vorgezogenen Vorstandswahlen bei Galatasaray rührt Präsidentschaftskandidat Metin Öztürk kräftig die Werbetrommel. Im Gespräch mit „Radyospor“ gab der 61-jährige Unternehmer einen kleinen Ausblick auf das, was die „Löwen“-Anhänger in den kommenden Wochen und Monaten erwartet, sofern Öztürk sich bei den Vorstandswahlen als Sieger durchsetzen sollte. „Sowohl finanziell als auch sportlich sind wir eine Null. Das möchten wir ändern. Unsere Anhänger sollen ihre Galatasaray-Fahnen bereithalten. Die nächsten fünf Jahre werden nicht gut, sondern fantastisch für uns laufen!“

Metin Öztürk vs. Esref Hamamcioglu

Wie genau sich Öztürk die Zukunft des türkischen Rekordmeisters vorstellt, ließ er offen. Eine Runderneuerung des Kaders sei jedoch nicht geplant. „Für das Mittelfeld brauchen wir drei neue Spieler. Bei den Transfers werden wir Punktlandungen hinlegen. Doch zunächst müssen wir die Saison zu Ende bringen. Auch haben wir zehn Spieler, die von ihren Leihstationen zurückkehren. Das werden wir analysieren.“ Öztürk tritt bei den Wahlen am 23. April bislang nur gegen Esref Hamamcioglu an. Außer diesem Duo hat sich Stand heute kein weiterer Kandidat für den Posten des Galatasaray-Klubpräsidenten finden lassen.

Torrent unter Öztürk wohl ohne Zukunft

Welcher Trainer unter Präsident Metin Öztürk die Gelb-Roten betreuen darf, ist ebenfalls noch unklar. Antalyaspors Nuri Sahin sei hierbei kein Thema: „Ich hoffe, dass er in Antalya sehr erfolgreich wird und anschließend die Nationalmannschaft trainiert. Uns schwebt nicht vor, Antalyaspor oder einem anderen Verein den Trainer streitig zu machen.“ Zu Domenec Torrent sagte der 61-Jährige abschließend: „Generell halte ich es für den Moment nicht richtig, über den Trainer zu sprechen. Wir werden sehen, ob er in den verbleibenden Wochen noch einen Ass im Ärmel hat. Falls wir nicht mit ihm weitermachen, haben wir uns dazu entschieden, einen türkischen Trainer zu suchen.“





Vorheriger Beitrag

Enthüllt: So hoch ist die Ausstiegsklausel von Besiktas-Coach Valerien Ismael

Nächster Beitrag

Jetzt live: Galatasaray spielt gegen Dynamo Kiew

4 Kommentare

  1. 14. April 2022 um 9:15 —

    Immer diese leere versprechen und dann wundern die sich wenn die Fans unzufrieden sind. Ich meine wir sind nicht dumm, wir wissen das jetzt erstmal finanziell und sportlich bei uns tote Hose herrscht, also wie sollen da bitte Jahre fantastisch laufen? Schade, ich hätte mir so sehr Nuri gewünscht. Er ist Türke und bringt die Deutsche Disziplin mit. Zudem hat er mit so vielen Trainern bei Top Mannschaften zusammen gearbeitet.

  2. 14. April 2022 um 8:48 —

    Und wieder grüßt das Murmeltier! Warum müssen die immer so überheblich sein und versprechen Dinge die Sie nie einhalten werden. Hat der Typ eine Glaskugel und sieht die Zukunft voraus?!

    Wenn ja sollte er dann auch immer Lotto spielen und die Schulden damit bezahlen 🙂

    Aber einen Nuri hätte ich schon gerne gesehen, Ihr müsst mal von dem den Werdegang anschauen, der Typ ist Menschlich wie auch sportlich erste Klasse.
    Vielleicht ja in ein paar Jahren?

    Der neue Präsi wird ein Gala übernehmen wo kein Cent in den Kassen ist und muss noch für sehr viel Geld aufkommen, viel spaß.

    Ohne verkauf von Leistungsträger wird man keine Spieler holen können, dann muss er auch wie er sagt Punktlandungen machen.

    Oje oje, bei uns brennt der Baum richtig Leute!

  3. 13. April 2022 um 23:28 —

    Wie immer , große Töne, große Ankündigungen und am Ende die Enttäuschung….

  4. 13. April 2022 um 22:12 —

    Würde mich nicht wundern wenn zur neuen Saison bei ihm dann Terim wieder an der Seitenlinie stehen würde.
    Gehe aber von Buruk aus wäre die logische Wahl

Schreibe ein Kommentar