Galatasaray

Porto schlägt Galatasaray knapp mit 1:0!

Galatasaray muss im zweiten Spiel der Gruppenphase eine unglückliche 0:1-Niederlage in Porto einstecken. Vor allem im ersten Durchgang versäumten es die „Löwen“ den Führungstreffer zu erzielen, ehe das Gegentor direkt nach dem Pausentee die Türken schockte. Am Ende fehlten den Gelb-Roten die spielerischen Mittel um die äußerst schwache Auswärtsbilanz in dieser Saison aufzupolieren. Porto ist mit nunmehr vier Punkten gemeinsam mit Schalke 04 Tabellenführer der Gruppe D. Galatasaray bleibt bei drei Punkten vor den punktlosen Russen, die vor eigenem Publikum Schalke mit 0:1 unterlagen. Am dritten Spieltag am 24. Oktober empfangen die Türken Bundesligist Schalke, Porto reist nach Moskau.

Porto hat den Ball, Galatasaray die Torchancen

Die Champions League-Begegnung im Estadio do Dragao hatte den Zuschauern zunächst wenig zu bieten. Beide Teams scheuten zu Beginn das letzte Risiko und waren um defensive Stabilität bemüht. Die Gastgeber hatten optische Vorteile und mehr Ballbesitz, die dicken Torchancen waren aber auf der Seite der Türken zu verzeichnen. Yuto Nagatomo, Henry Onyekuru und Sinan Gümüs vergaben die Führung nur knapp, auf der Gegenseite scheiterte Yacine Brahimi an der Glanzparade von Kapitän Muslera. Der türkische Meister zeigte sich insbesondere über die linke Abwehrseite anfällig, war bis zum Pausenpfiff aber deutlich näher an der Führung dran als die Portugiesen. Iker Casillas bewahrte sein Team mit mehreren guten Szenen vor einem Rückstand.

Marega erzielt Siegtreffer für Porto

Auf türkischer Seite erhoffte man sich ähnlich gute 45 Minuten wie in der ersten Halbzeit. Doch nur vier Minuten nach dem Wiederanpfiff wurde Moussa Marega nach einer Ecke von Alex Telles sträflich allein gelassen und köpfte Porto mit 1:0 in Front. Das Gegentor brachte die Elf von Trainer Fatih Terim aus dem Konzept, so dass die Hausherren wenig Mühe hatten die Führung zu verwalten. Erst in der Schlussviertelstunde wurde es vor dem Porto-Tor nochmal gefährlich. Garry Rodrigues vergab völlig freistehend vor Torhüter Casillas, auch Gümüs schrammte mit seinem Kopfball denkbar knapp am Ausgleich vorbei.

Aufstellungen

Porto: Casillas, Maxi Pereira, Felipe, Militao, Alex Telles, Danilo, Herrera (89. Oliveira), Otavio (80. Andre Pereira), Corona (69. Torres), Marega, Brahimi

Galatasaray: Muslera, Linnes, Maicon, Serdar Aziz, Nagatomo, Donk (68. Selçuk İnan), Fernando (86. Yunus Akgün), Belhanda (74. Feghouli), Onyekuru, Rodrigues, Sinan Gümüş

Tore: 1:0 Marega (49.)

Gelbe Karten: Militao, Otavio, Danilo (Porto) – Donk, Serdar Aziz, Linnes, Maicon (Galatasaray)


Vorheriger Beitrag

Mustafa Denizli: „Wir wollen nach Europa!“

Nächster Beitrag

Cihat Arslan: „Ein kritisches Spiel!″