Süper Lig

Pokal-Viertelfinale: Topspiel in Kadiköy, Besiktas erneut gegen Konya

Für einen Teil der Süper Lig-Teams gibt es weiterhin keine Verschnaufpause. Bereits ab Dienstag rollt der Ball wieder – dann nämlich im Viertelfinale des Ziraat Türkiye Kupasi. Den Auftakt in die Runde der letzten Acht machen Fenerbahce und Meister Medipol Basaksehir ab 18.45 Uhr im Ülker-Stadion. Das letzte Aufeinandertreffen der beiden Stadtrivalen ist keine zwei Monate her. Die Gelb-Marineblauen entschieden die Partie am 14. Spieltag klar mit 4:1 für sich. Am Mittwoch kommt es dann zum Duell zwischen Tabellenführer Galatasaray und Aytemiz Alanyaspor. In der Süper Lig konnte die Mannschaft von Cagdas Atan das Duell mit dem türkischen Rekordmeister am 5. Spieltag in Istanbul mit 2:1 für sich entscheiden. Den Abschluss bilden die beiden Begegnungen am Donnerstag zwischen Demir Grup Sivasspor und Fraport-TAV Antalyaspor sowie Ittifak Holding Konyaspor gegen Besiktas. Zwischen Konya und den Schwarz-Weißen kommt es somit innerhalb von nur fünf Tagen zum nächsten Aufeinandertreffen – das allerdings im Konya Büyüksehir Belediyesi-Stadion.

Das Viertelfinale im Überblick

Dienstag, 9. Februar

18.45 Fenerbahçe-Medipol Başakşehir: Fırat Aydınus

Mittwoch, 10. Februar

18.45 Galatasaray-Aytemiz Alanyaspor: Abdulkadir Bitigen

Donnerstag, 11. Februar

15.45 DG Sivasspor-FTA Antalyaspor: Tugay Numanoğlu

18.45 İttifak Holding Konyaspor-Beşiktaş: Ali Palabıyık





Vorheriger Beitrag

2:0-Sieg in Malatya! Trabzonspor siegt dank Bakasetas und Nwakaeme

Nächster Beitrag

Quali-Gruppen für die eEuro 2021 stehen fest - Auf wen trifft die Türkei?

1 Kommentar

  1. 8. Februar 2021 um 18:57

    Das Spiel gegen Akbil ist ja auch eine Art Derby, also irgendwann müssen wir mal wieder ein Derby in Kadıköy gewinnen, ich meine wir können ja jetzt nicht die nächsten 20 Jahre lang nur noch verlieren oder Hr Bulut?