Galatasaray

Lukas Podolski über Ex-Klub Galatasaray: „Torrent braucht noch Zeit“

Ex-Galatasaray-Stürmer und Publikumsliebling Lukas Podolski hat sich im Trainingslager von Gornik Zabrze in Antalya im Gespräch mit dem türkischen Sportblatt „Fanatik“ unter anderem auch zur aktuellen Situation beim türkischen Rekordmeister geäußert. Der 36-Jährige glaubt, dass die „Löwen“ schon bald in die Erfolgsspur zurückfinden werden, sofern man bei den Gelb-Roten die nötige Geduld zeigt. „Die Mannschaft hat sehr viele junge Spieler. Aktuell steht man in Europa gut da, in der Liga aber nicht. Doch Galatasaray bleibt immer Galatasaray. Sie müssen ihren Weg weitergehen. Den neuen Trainer Domenec Torrent kenne ich nicht näher. Damit er seine Ideen umsetzen kann, braucht er Zeit. Ich hoffe, dass er und sein Trainerteam erfolgreiche Arbeit leisten.“ Ganz besonders angetan hätten es „Prinz Poldi“ zwei türkische Spieler im Team der „Löwen“: „Neben Kerem [Aktürkoglu] gefällt mir vor allem Taylan [Antalyali]. Kerem hat sich aus einer unteren Liga bis hierhin hochgekämpft. Er wird dem Verein irgendwann sicherlich viel Geld einbringen.“

Podolski erinnert sich zurück an Mert Cetin: „Ein fantastischer Mensch“

Einen kurzen Kommentar gab es von Podolski auch zum entlassenen Fatih Terim. „Herr Terim ist mit Sicherheit eine ganz große Legende. Die Art und Weise seiner Entlassung wird das nicht ändern können. Er hat viel Gutes für den türkischen Fußball, die Nationalmannschaft und Galatasaray getan. Dafür sollte man ihm dankbar sein.“ Ebenfalls voll des Lobes war der Weltmeister von 2014 für Galatasarays ehemaligen Dolmetscher Mert Cetin, der den türkischen Rekordmeister nach 13 Jahren schlussendlich verlassen hat. Podolski blickt zurück: „Ob auf oder neben dem Platz. Mert ist ein fantastischer Mensch. Er ist der Grund, warum sich viele Spieler bei Galatasaray so wohl gefühlt haben. Denn Mert hatte stets die Aufgabe, die Brücke zwischen Mannschaft und Trainerstab zu bauen. Hinter den Kulissen hat er unheimlich viel geleistet. Ein Dank alleine würde bei ihm bei weitem nicht ausreichen.“






Vorheriger Beitrag

Endlich wieder treffsicher: 2022 bislang das Jahr von Enes Ünal

Nächster Beitrag

Necdet Cakir: "Ugurcan Cakir auf Meisterschaft fokussiert - Wechsel nach Europa nicht vom Tisch"

3 Kommentare

  1. 19. Februar 2022 um 7:23

    Bei der Übersetzung wurde geschummelt entweder von GF oder Fanatik hat das extra so ausgelegt Podolski wurde gefragt welche JUNGEN Spieler ihm gefallen er hat darauf geantwortet Kerem und Taylan und nicht vor allem Taylan^^
    So wie es formuliert wurde denkt man nämlich er wäre ein Riesen Fan wenn man aber genau hinschaut merkt man das er den Spieler Taylan garnicht oder nur kaum verfolgt junger Spieler Taylan mit 27? Alles klar haha
    Die Formulierung vor allem ist nicht gefallen was suggeriert das er von Taylan begeistert ist was er wohl überhaupt nicht wäre wenn er ihn mal spielen sehen würde.

    Taylan spielt auf seiner Position katastrophal seine Zweikampfwerte liegen unter 50% und das für einen 6 wohlgemerkt, er hat pro Spiel 7.4 Ballverluste was nicht akzeptabel ist auf seiner Position er gewinnt noch weniger Zweikämpfe in der Luft, er bleibt nach wie vor ungeeignet auf der Position und ein absoluter Unsicherheitsfaktor, zudem reagiert er absolut langsam was oftmals zu Ballverlusten führt

  2. 19. Februar 2022 um 0:40

    Poldi hat halt Ahnung. Letzte Saison war Taylan einer der Besten bei uns.

    Warum und wann fing der Hate an? Naja, nach der Op hatte er eine Zeit lang einen Tief.

    Aber vorher kam noch das „SCHLIMMSTE“ Er hatte doch dieses „böse“ T-Shirt angezogen. Seitdem mögen ihn viele nicht -.- Und ja, er hat einige große Fehler gemacht. Dennoch finde ich ihn inzwischen wieder gut.

    Wie schnell es geht bei so welchen Türken. Von Taylan Galatasrayli -> Cöp (In den Augen der Fans).

    Ich möchte zwar, dass er bleibt, doch für ihn wünsche ich mir, dass er abhaut und seine Ruhe bekommt.

  3. 18. Februar 2022 um 18:02

    „Ganz besonders angetan hätten es „Prinz Poldi“ zwei türkische Spieler im Team der „Löwen“: „Neben Kerem [Aktürkoglu] gefällt mir vor allem Taylan [Antalyali]. “

    Bitte sagt mir, hier liegt ein Übersetzungsfehler vor.. 😂