Türkischer Fußball

Perfekt: Enes Ünal wechselt zum FC Getafe


Nun ist es amtlich. Der türkische Stürmer Enes Ünal hat innerhalb der spanischen La Liga den Verein gewechselt. Der neue Arbeitgeber des 23-Jährigen, der FC Getafe, bestätigte am Mittwochabend den Transfer des 13-maligen türkischen Nationalspielers. Neun Millionen Euro überweisen die „Azulones“ (dt.: „die Blauen“) an Ünals Ex-Klub den FC Villarreal. Der gebürtig aus Bursa stammende Angreifer unterzeichnete einen langfristigen Vertrag bis 2025.

Wandervogel Ünal

Für Ünal ist Getafe nach Bursaspor, Manchester City, KRC Genk, NAC Breda, Twente Enschede, FC Villarreal, UD Levante und Real Valladolid bereits die neunte Profi-Station in sieben Jahren. Bislang brachte Ünal seinen Vereinen insgesamt 27,4 Millionen Euro an Ablösesummen ein. Die vergangene Spielzeit absolvierte Ünal auf Leihbasis bei Valladolid und konnte dort in 37 Pflichtspielen acht Treffer erzielen und zwei Torvorlagen verbuchen.

 

Werde GF-Patron und bestimme mit …

Warum Patron werden? Hier erfahrt Ihr es!

Nur einen Klick entfernt: Folgt GazeteFutbol auch auf Instagram!

Nur einen Klick entfernt: Folgt GazeteFutbol auch auf Twitter!

Vorheriger Beitrag

Galatasaray-Rückkehrer Arda Turan: "Ich muss mich bei niemandem entschuldigen"

Nächster Beitrag

Besiktas-Boss Cebi: "Trainer Sergen Yalcin plant nicht mit Balotelli"

Anil P. Polat

Anil P. Polat

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol
Hürriyet.de-Redaktion

3 Kommentare

  1. Avatar
    13. August 2020 um 13:15

    Leider konnte Enes in Spanien noch nicht zeigen wie gut er wirklich ist.. Aktuell ist er leider nur ein “interessanter” junger Stürmer… Ich denke sehr viele Vereine in Europa beobachten ihn und warten auf seinen Durchbruch..

    Persönlich glaube ich, dass er unbedingt an seiner Physis arbeiten muss… Er ist viel zu dünn um in Zweikämpfe zu gehen… Außerdem muss er sein Stellungsspiel verbessern und eine gewisse coolness vor dem Tor entwickeln..

    Ansonsten hat er alles was ein erfolgreicher Stürmer braucht…

    Ich hoffe er arbeitet härter an sich und macht sich nächste Saison in Spanien einen Namen..

  2. Avatar
    13. August 2020 um 11:57

    Er braucht endlich mal einen Verein, wo er wirklich mal 30 Spiele spielen kann in ruhe.
    Getafe ist ein ganz gutes Team, haben die aktuelle Saison auf dem achten Platz beendet und knapp die Teilnahme an der EL verpasst.
    Wie es kadertechnisch aussieht, weiß ich nicht, da keine Getafe Spiele schaue. Jedoch muss langsam mal der Knoten platzen, Enes ist unser Sturmjuwel der die Türkei braucht.

    • Avatar
      13. August 2020 um 12:09

      Ich hoffe mal er gibt richtig Gas und macht diese Saison seine 15+ Tore. Dann wird er mit Sicherheit auch unser Stürmer Nr. 1 in der NT, vor allem mit Hinblick auf die EM im nächsten Jahr.