Galatasaray

Goran Pandev kann Galatasaray nicht vergessen


Nach dem 0:3 gegen die Niederlande und dem EM-Aus mit Nordmazedonien beendete Goran Pandev nach 122 Länderspielen (37 Tore) seine Nationalmannschaftskarriere. Der 37-jährige Profi von Genua CFC unterhielt sich unter anderem mit “beIN SPORTS” und blickte dabei auch auf seine Zeit in Istanbul beim türkischen Rekordmeister Galatasaray zurück.

Dabei machte der in Strumica geborene Stürmer deutlich, wie gut es ihm bei den “Löwen” und in der Türkei gefiel: “Natürlich werde ich mich immer an meine Zeit bei Galatasaray erinnern. Das gilt nicht nur für mich, sondern auch für meine Familie. Galatasaray ist einer der größten Klubs in Europa. Auch wenn ich nicht sonderlich viele Spiele bestritten habe, so bin ich doch stolz auf die erfolgreiche Saison. Wir wurden Meister und gewannen den Pokal. Galatasaray ist einer der größten Vereine in der Türkei und verdient es, jede Saison um die Meisterschaft zu spielen. Außerdem ist die Süper Lig eine der besten Ligen in Europa. Es ist schwer dort zu spielen. Auch Besiktas und Fenerbahce kämpfen jedes Jahr um den Titel.”

Pandev spielte in der Saison 2014/15 für Galatasaray. In 17 Begegnungen kam der Offensivspieler auf sieben Treffer und zwei Assists. Im Juli 2015 wechselte der Nordmazedonier ablösefrei nach Genua, wo er bis heute ununterbrochen unter Vertrag stand. Sein aktueller Kontrakt bei den Italienern läuft offiziell am 30. Juni aus.


GazeteFutbol gibt es jetzt auch als APP – Jetzt runterladen!


GazeteFutbol goes EURO 2020! Unterstütze auch Du Hakan Calhanoglu & Co. und repräsentiere die Türkei mit unserer eigens für die EURO 2020 entworfenen Shirt-Kollektion!

Zum Shop: https://gazetefutbol.de/shop/





Vorheriger Beitrag

Kolumne: Mehr als ein Klischee - Die Türken sind und bleiben überheblich

Nächster Beitrag

Fenerbahce: Attila Szalai verzehnfacht Marktwert

Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar