Fenerbahce

Nun also doch! Frey wechselt zu Fenerbahce!

Michael Frey hat sich erfolgreich zu Fenerbahce „gestreikt“. Nachdem der FC Zürich die Verhandlungen mit den Türken für beendet erklärt hatte (GazeteFutbol berichtete), zeigte sich der 24-Jährige alles andere als zufrieden mit der Entscheidung seines Noch-Arbeitgebers. Ein Trainingsboykott und die fällige Suspendierung waren die Folge. Nun hat sich der schweizer Erstligist nun aber doch zu einem Transfer überreden lassen. Wie Fenerbahce per Börsenmeldung bestätigte, besteht mit dem FC Zürich in allen Punkten Einigkeit. Frey wird bei den Gelb-Marineblauen einen Vierjahresvertrag erhalten. „Er wird heute nach Istanbul kommen. Mit seinem Verein haben wir uns geeinigt. Wenn der Medizincheck gut verläuft, werden wir die Verträge unterschreiben“, so Fenerbahce-Pressesprecher Semih Özsoyheute. Der 24-jährige Mittelstürmer konnte in der vergangenen Saison in der Schweizer Super League 16 Treffer und sechs Vorlagen in 36 Spielen markieren.


Vorheriger Beitrag

Agaoglu: „Kein Angebot von Besiktas für Burak Yilmaz!“

Nächster Beitrag

GazeteFutbol: Kurz & Kompakt