Türkischer Fußball

Nützliche Sportwetten-Tools, welche beim nächsten Tipp hilfreich sein könnten

Die eigene Expertise zu echtem Geld machen – davon träumen zahlreiche Freunde der Glücksspielkunst. Doch während Roulette, Blackjack und Spielautomaten stets vom Zufall abhängig sind, erweisen sich Sportwetten als lukrative Freizeitbeschäftigung für jedes Budget. Umso besser also, dass zahlreiche Online-Bookies darauf warten, mit guten Quoten zu begeistern.

Mögen Gewinne auch niemals garantiert sein: Sie treten mit präziser Wahrscheinlichkeit auf. Erst recht, wenn Tipper um die vielen Vorteile wissen, die ihnen im Internet zur Verfügung stehen. Wir haben uns Sportwetten-Tools angesehen, die deine Erfolgsaussichten in die Höhe schnellen lassen und dich von jetzt auf gleich mit einem unerwartet hohen Gewinn versehen können.

Eine Frage der Quote

Sportwetten sind nicht gleich Sportwetten. Wer sich beim erstbesten Bookie registriert, mag auf kurze Sicht möglicherweise von schnellen Gewinnen profitieren, sich langfristig aber doch fragen, ob es nicht besser geht. Die Antwort: in den meisten Fällen schon! Letztendlich kommt es stets auf die Quoten an. Je besser sie ausfallen, desto mehr Geld lässt sich mit einer korrekten Prognose gewinnen. Dabei ist der Blick vor allem auf die Underdogs zu werfen, da sie mit den höchstmöglichen Erfolgen einhergehen. Es macht einen großen Unterschied, ob die Quote 6.5 oder 8.5 beträgt. Allein bei einem Einsatz von 10 Euro lassen sich beim richtigen Buchmacher 2 Euro mehr gewinnen – und das mit dem identischen Risiko.

Speziell für Anfänger ist es mühselig, die besten Quoten zu erforschen. Schließlich wissen sie selten, wie viele renommierte Buchmacher es überhaupt gibt, wie seriös sie sind und wie schnell Ein- und Auszahlungen erfolgen. Das nützliche Werkzeug in diesem Fall: Die Bestquoten-Suche! Dabei übernimmt ein Programm die Qual der Wahl, indem die besten und bekanntesten Online-Anbieter auf ihre aktuellen Quoten untersucht werden. Im Anschluss liegt es am Nutzer, seinen Tipp festzulegen, einen Einsatz zu platzieren und einen Gewinn anzustreben – vorausgesetzt natürlich, seine Prognose wird Realität. Mit nur etwas Glück lässt sich das Budget mit diesem Tool erheblich maximieren.

Mit Bonusvergleich auf Kosten der Anbieter wetten

Die Glücksspielbranche ist aus den sprichwörtlichen Nähten geplatzt. An jeder Ecke des World Wide Webs wartet ein Anbieter darauf, mit seinen Qualitäten, Quoten und seiner Wettvielfalt zu überzeugen. Dass so mancher Anfänger den Wald vor lauter Bäumen übersieht, ist nur zu leicht nachzuvollziehen. Doch neben den Interessierten wissen selbstverständlich auch die Bookies um die große Konkurrenz. Dementsprechend sind sie sich nicht zu schade, tief in die Trickkiste zu greifen, um neue Spieler anzuziehen. Vor allem Boni und Promotionen sind ein probates Mittel, um Aufmerksamkeit zu erzeugen. Wer möchte schließlich nicht auf Kosten der Bank spielen und Erfahrung ohne Risiko sammeln?

Abermals stellt sich die Frage, welcher Neuling jeden Anbieter im Blick behalten soll. Kein Problem aber: So mancher Bonusvergleich und Bonusfinder weiß auszuhelfen. Somit steht es Anfängern frei, ihr Glück auf die Probe zu stellen, ohne echtes Geld in die sprichwörtliche Waagschale zu werfen. Sie können munter taktieren und die besten Sportwetten-Strategien ausprobieren. Wie wäre es beispielsweise mit Martingal bei Sportwetten? Nur wenige Klicks trennen den Interessierten von kostenlosen Probewetten, die nach Erfüllung der Bonus- und Umsatzbedingungen trotzdem einen echten Gewinn bedeuten. Es war für Anfänger nie zuvor einfacher, sich mit dem neuen Hobby auseinanderzusetzen.

Surebets und garantierte Gewinne

Es heißt stets, dass Gewinne nicht garantiert werden können. Stimmt auch – zumindest so lang, bis es nicht mehr stimmt. Erfahrene Tipper wissen, dass sie sich niemals auf nur einen einzigen Buchmacher verlassen können. Es lohnt sich vielmehr, sich bei jeder nur denkbaren Adresse anzumelden und einen Quotenvergleich vorzunehmen. Mit etwas Glück findet sich sogar eine Surebet, sprich: eine Wette, die tatsächlich einen garantierten Erfolg mit sich bringt. Dies kann stets gelingen, wenn zwei Buchmacher so unterschiedliche Quoten anbieten, dass mit zwei Wetten ein sicherer Erfolg verbucht wird. Der Clou dabei: Während eine Wette daneben liegen wird, gleicht die andere jeden Verlust automatisch aus.

Für den Laien ist es nahezu unmöglich, Surebets zu errechnen und im richtigen Moment abzupassen. Er müsste quasi im Fünf-Minuten-Takt auf aktuelle Quoten reagieren, sie unter die Lupe nehmen und mit einer Vielzahl von weiteren Bookies vergleichen. Gut also, dass eben diese Arbeit von einem Surebet-Rechner abgenommen wird. Jener wiederum erledigt diesen Aufwand automatisiert und weist den Weg zu sicheren Erfolgen, wenn Kunden bei wenigstens zwei Anbietern registriert sind. Nutzer sollten sich darauf einstellen, ein Konto bei möglichst vielen Bookies zu besitzen. Nur dann können sie nämlich von diesen Vorzügen profitieren. Keine Sorge übrigens: Eine Anmeldung bei einem Online-Buchmacher bedeutet weder Verpflichtungen zu Wetten noch die Abgabe einer Inaktivitätsgebühr, sollte er letztendlich doch nicht dem eigenen Geschmack entsprechen.

Wissen um das Risiko

Nicht zuletzt hilft stets eine realistische Herangehensweise, die alle Risiken bedenkt und abzustecken weiß. Es wäre natürlich schön, könnte jede Wette einen Erfolg bedeuten: Möglich ist eben das aber nicht. Wer sich mit vollem Eifer beteiligt, sollte dennoch den Blick für die Realität bewahren. Abgesehen von im richtigen Augenblick platzierten Surebets wird es niemals möglich sein, ausschließlich erfolgreich zu sein. Andernfalls würden Sportwetten längst nicht mehr existieren. Auch die Anbieter sind daran gebunden, am Ende des Monats schwarze Zahlen zu schreiben. Das können sie nicht, wenn Sportwetten zum Selbstläufer für Anfänger wie Profis werden.


Hinweis: Dieser Artikel enthält Werbelinks


Vorheriger Beitrag

Galatasaray: Mustafa Cengiz beendet Amtszeit mit fünf Pokalen

Nächster Beitrag

Schwarzmeer-Vereine wollen unter Führung von Trabzonspor eigene Klubvereinigung gründen