Süper Lig

Nächster Ausraster: Gaziantep-Sieg bringt Denizlispor-Boss zur Weißglut


Trotz guter Ausgangslage wird es für Aufsteiger Yukatel Denizlispor im Abstiegskampf nochmal richtig eng. Mit der 0:1-Niederlage im Freitagsspiel gegen Gaziantep FK beträgt der Abstand auf Rang 16 zwar noch vier Punkte, doch die verbleibenden vier Spiele mit den Duellen gegen Medipol Basaksehir, Trabzonspor, Aytemiz Alanyaspor und MKE Ankaragücü haben es allesamt in sich.

Die Mannschaft von Bülent Uygun enttäuschte nach zuletzt vier sieglosen Spielen auch gegen Antep. Die Gäste wirkten über die gesamte Spieldauer frischer, mutiger und vor allem torgefährlicher. Das einzige Tor im Atatürk-Stadion erzielte Güral Vural mit seinem fünften Saisontreffer bereits in der 25. Minute. Der 32-jährige Routinier vollendete eine Traumkombination nach Vorlage von Alexandru Maxim mit einem satten Linksschuss in den Winkel. Wie angespannt die Lage in Denizli derzeit ist, bewiesen die Reaktionen aus dem Lager der Gastgeber nach dem Schlusspfiff. Erneut überschatteten verbale Verfehlungen, Tumulte und Rudelbildungen, angeführt vom Klubpräsidenten, das Spiel. Ein Bild, das im Saisonendspurt in der Süper Lig inzwischen wohl an der Tagesordnung zu sein scheint.

Den Tumulten vorausgegangen waren die ausschweifenden Jubelorgien von Gaziantep-Trainer Marius Sumudica und Keeper Günay Güvenc in Richtung Haupttribüne. Das hatte laut Sumudica allerdings einen ganz einfachen Grund: “Unser Präsident hat eine schwere OP hinter sich. Daher unser Jubel und der Gruß an den Präsidenten. Falls wir damit jemanden provoziert haben sollten, entschuldigen wir uns.”

+++ Spieltag und Tabelle im Überblick +++

Aufstellungen

Yukatel Denizlispor: Tolgahan Acar, Lopes (46. Özgür Cek), Mustafa Yumlu, Oguz Yilmaz (81. Sacko), Bergdich, Murawski (66. Sedat Sahintürk), Aissati, Recep Niyaz (86. Onazi), Zeki Yavru, Rodallega, Estupinan

Gaziantep FK: Günay Güvenc, Oguz Ceylan, Kana Biyik, Djilobodji, Tosca, Sousa, Kenan Özer (90+2 Pawlowski), Morais, Maxim (88. Furkan Soyalp), Güray Vural (73. Jefferson), Kayode (88. Mugdat Celik)

Tor: 0:1 Vural (25.)

Gelbe Karten: Yumlu, Oguz Yilmaz (Denizlispor) – Kenan Özer (Gaziantep FK)

Vorheriger Beitrag

Lille mit Yazici-Message: "Unser türkischer Adler ist fast wieder soweit zu fliegen"

Nächster Beitrag

Ünder-Manager Türkcan: "Europäische Top-Klubs sind hinter ihm her"

Erdem Ufak

Erdem Ufak

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol