Süper Lig

Nach zweitem Europapokalsieg für die Türkei: Basaksehir an der Tabellenspitze!

Am vierten Spieltag der UEFA Europa League gastierte Medipol Basaksehir zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte in Österreich. Der Gastgeber hieß Wolfsberger AC aus dem Süden der Republik. In einer Partie mit den definitiv besseren Spielanteilen für die Istanbuler setzten sich die Schützlinge von Okan Buruk dank eines Offensivendspurts in den letzten 20 Minuten klar mit 3:0 durch. Nach dem zweiten Auswärtssieg in Europa überhaupt befinden sich die Orange-Marineblauen mit sieben Punkten auf dem ersten Tabellenplatz in der Gruppe J. Im Parallelspiel gelang dem Bundesligisten Borussia Mönchengladbach ein Last-Minute-Sieg über den AS Rom (2:1). Aufgrund des besseren direkten Vergleichs sind die Deutschen nun direkt hinter den Türken auf Platz zwei. Somit haben alle Mannschaften noch Chancen auf ein Weiterkommen. Auch die Österreicher, die mit vier Punkten das Tabellenschlusslicht bilden.

Visca und Crivelli schießen Basaksehir an die Spitze

In der ersten Viertelstunde entpuppte sich Fredrik Gulbrandsen zum Chancentod. Gleich drei gute Torchancen wurden vom Norweger vergeben. Die “Eulen” versuchten oftmals über die Flügel zu spielen. So war es nicht verwunderlich, dass die beiden Außenverteidiger Junior Caicara und Gael Clichy die meisten Ballkontakte in der ersten Halbzeit hatten. Nach einer halben Stunde wurden die Gastgeber stärker und der türkische Vizemeister hatte Glück, dass Marcel Ritzmaiers Schuss nur an die Querlatte donnerte.

Nach dem Pausentee fing die Truppe von Okan Buruk wieder stark an, verpasste aber mit Enzo Crivelli, Martin Skrtel oder aber auch Caicara den Führungstreffer. Gulbrandsen hatte schließlich die beste Gelegenheit der Begegnung, zeigte aber im Eins-gegen-Eins gegen Torhüter Alexander Kofler Nerven. Sein Lupfer landete in den Händen des Keepers. 20 Minuten vor Schluss drehten die Türken endlich auf und schossen innerhalb von 14 Minuten drei Treffer. Zunächst zeigte der Unparteiische nach einem Eckball auf den Strafstoßpunkt. Nemanja Rnic foulte Skrtel und verließ mit der Gelb-Roten Karte den Platz. Den fälligen Elfmeter verwandelte Edin Visca. Knapp zehn Minuten später schnürte Crivelli innerhalb von drei Minuten einen Doppelpack. Nach schönen Zusammenspiel über den eingewechselten Arda Turan, Mehmet Topal und Visca landete der Ball vor den Füßen von Crivelli, der leichtes Spiel hatte. Das zweite Tor des Franzosen ergab sich nach einem ähnlichen Muster, dieses mal allerdings über die rechte Seite. Caicara fungierte als Assistgeber. Allerdings stand der 24-jährige Mittelstürmer im Abseits. Nichtsdestotrotz zählte der Treffer, da in den Gruppenspielen der Europa League noch kein VAR im Einsatz ist.

Aufstellungen

Wolfsberger AC: Kofler – Schmitz, Rnic, Sollbauer, Novak – Ritzmaier, Leitgeb (88. Gollner), Schmid, Liendl – Niangbo (81. Schmidt), Weissman

Medipol Basaksehir: Günok – Clichy, Skrtel, Ponck, Caicara – Özcan (80. Turan), Topal, Azubuike (89. Elia), Gulbrandsen (88. Behich), Visca – Crivelli

Tore: 0:1 Visca (73./FE), 0:2 Crivelli (84.), 0:3 Crivelli (87.)

Gelbe Karten: Rnic, Weissman (Wolfsberger AC) – Clichy, Topal, Crivelli (Basaksehir)

Gelb-Rote Karte: Rnic (73./Wolfsberger AC)


Die Gruppe J im Überblick

Vorheriger Beitrag

1:3 in Braga - auch Besiktas verabschiedet sich aus der Europa League!

Nächster Beitrag

Wie Vedat Muriqi fast türkischer Nationalspieler wurde

M. Cihad Kökten

M. Cihad Kökten

2 Kommentare

  1. Avatar
    8. November 2019 um 0:32 —

    Wichtiger Sieg für die 5-Jahres Wertung.
    Ich hoffe Galatasaray holt gegen Brugge auch einen dreier und wir haben International mit ein wenig Glück zwei Teams vertreten.
    Leider ist Basak auch noch nicht durch. Für mich sind die klaren Favoriten Rom und Gladbach.
    Jedoch reicht ein Sieg aus.
    Kämpfen ist angesagt!!!!!!!!

    Frage an die User:
    Wie werden eigentlich die Punkte bei der Wertung verteilt? Ich check da gar nichts. Sehe nur 3200 dieses Jahr
    Wie viel bekommt man je nach Sieg/Unentschieden?

Schreibe ein Kommentar