BesiktasGalatasaray

Nach 2007 – Das zweite Derby zwischen Galatasaray und Besiktas ohne Zuschauer

Am 26. Spieltag der Süper Lig stehen sich Galatasaray und Besiktas im 347. Stadt-Derby gegenüber. Nachdem das Sportministerium unter der Woche den Ausschluss der Zuschauer in den Süper Lig-Partien bekanntgab, steht nun nach 2007 das zweite Derby vor leeren Rängen bevor. In der entscheidenden Phase des Titelrennens bleibt abzuwarten, wie der Spielverlauf von diesem Ereignis beeinflusst wird. Es ist gleichzeitig das erste Istanbul-Derby von Sergen Yalcin als Trainer von Besiktas. GazeteFutbol stimmt mit einem Vorbericht auf das Derby ein.

Besiktas in den letzten zehn Partien überlegen

In der Gesamtstatistik hat Galatasaray mit 122 Siegen in 346 Spielen die Nase vorn. Besiktas konnte 111 Partien gewinnen, während aus 113 Begegnungen kein Sieger hervorging. Die “Schwarzen Adler” können wettbewerbsübergreifend in den letzten zehn Spielen eine positive Bilanz gegen Galatasaray aufweisen. Dabei gewann der amtierende türkische Meister lediglich zwei Partien jeweils mit 2:0 in den Jahren 2018 und 2019. Besiktas konnte hingegen sechs Partien für sich entscheiden, während zwei Begegnungen mit einem Remis endeten. Die Gelb-Roten antworteten auf die zwölf Treffer des 15-maligen türkischen Meisters mit acht Toren. Das Hinspiel der laufenden Spielzeit ging ebenfalls an das Team von Yalcin, als Umut Nayir den 1:0-Sieg herbeiführte.

Nur einen Klick entfernt: Folgt GazeteFutbol auch auf Twitter!

Heimspiel als ausschlaggebender Faktor

Derbys werden bekanntlich von ihrer außergewöhnlichen Atmosphäre geprägt. Auch wenn an diesem Spieltag die Stimmung nicht allzu prächtig sein wird, war die Heimbilanz der Teams in den vergangenen fünf Spielen stets positiv. Kein Auswärtsteam kam in den letzten fünf Duellen zu einem Torerfolg, von einem Sieg ganz zu schweigen. Besiktas gewann die letzten drei Heimspiele jeweils mit 3:0 (2017) und 1:0 (2018 und 2019). Galatasaray konnte beide Heimspiele mit je 2:0 für sich entscheiden (2018 und 2019). Den letzten Auswärtssieg fuhr Besiktas in der Meistersaison 2016/2017 mit einem 1:0 ein. Torschütze damals: Anderson Talisca.

Erstes Geisterspiel seit 2007

Das erste und letzte Derby zwischen Galatasaray und Besiktas unter Ausschluss der Öffentlichkeit fand in der Saison 2007/2008 statt. Die “Löwen” mussten – nach den Ausschreitungen im Derby gegen einen anderen Erzrivalen Fenerbahce – fünf Geisterspiele austragen. Das vierte Spiel dieser Strafe absolvierten die Gelb-Roten gegen Besiktas. Im ehemaligen Zuhause des türkischen Rekordmeisters, dem Ali Sami Yen-Stadion, gewannen die Gastgeber durch Treffer von Hakan Balta und Shabani Nonda mit 2:1. Den zwischenzeitlichen Ausgleich für den Klub vom Dolmabahce-Palast erzielte Rodrigo Tello.

Werde GF-Patron und bestimme mit …

Warum Patron werden? Hier erfahrt Ihr es!

Nur einen Klick entfernt: Folgt GazeteFutbol auch auf Instagram!

Vorheriger Beitrag

Galatasaray-Star Radamel Falcao: „Wir müssen gegen Besiktas gewinnen!“

Nächster Beitrag

Türkei: Sinan Gümüs träumt von Nationalteam-Berufung

Mikail Uzun

Mikail Uzun