Galatasaray

Ex-Galatasaray-Präsident Mustafa Cengiz verstorben

Am Sonntag teilte der türkische Rekordmeister Galatasaray mit, dass der frühere Vereinspräsident Mustafa Cengiz im Alter von 71 Jahren gestorben ist. Cengiz war der 37. Klubchef in der Vereinsgeschichte der Istanbuler. Cengiz übte das Amt des Vereinsobersten zwischen 2018 und 2021 aus. In seiner Amtszeit gewann Galatasaray zwei Meisterschaften (2017/18, 2018/19), sowie je einmal den nationalen Pokal (2018/19) und Supercup (2019). Cengiz hatte zuletzt mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen. Unter anderem musste er sich einer Gehirn-Operation unterziehen.




Als Special für den beliebten BLACK FRIDAY und CYBER WEEKEND haben wir unsere Türkei-Shirts nochmals reduziert und mit einem besonderen Bonus versehen: Kaufst du zwei Shirts, ist das dritte Shirt für Dich gratis!

Sichere Dir die Schnäppchen in unserem Online-Shop und supporte die Türkei auf Ihrem Weg zur Weltmeisterschaft in Katar!

Schaut rein 👉 https://gazetefutbol.de/shop/

Jetzt nur noch 16,99 EUR!

Unser Bestseller: 16,99 EUR!

Schaut rein 👉 https://gazetefutbol.de/shop/

16,99 EUR

Die letzten EM-Shirts jetzt für 6,99 EUR!

Schaut rein 👉 https://gazetefutbol.de/shop/

Die letzten EM-Shirts jetzt für 6,99 EUR!

Alle Türkei-Shirts in unserem EM-Shop sind im SALE. Dazu gibt es noch einen 20 Prozent-Rabattcode von uns: GF2020
Schaut rein 👉 https://gazetefutbol.de/shop/

Vorheriger Beitrag

Keine Ruhe bei Besiktas: Teixeira und Ghezzal verletzt - Saisonaus für Günok

Nächster Beitrag

Süper Lig-Sonntag: Gaziantep ringt Konya nieder - Sivas fertigt Hatay ab

3 Kommentare

  1. 28. November 2021 um 21:14 —

    Oh man das ist traurig zu hören. Wünsche deiner Familie viel Kraft.

  2. sonimahony
    28. November 2021 um 21:09 —

    Allah rahmet eylesin mekanı cennet olsun

  3. 28. November 2021 um 18:43 —

    Hier nochmal:

    Allah Rahmet Eylesin.

    Meiner Meinung nach ein guter Mann, guter Baskan. Ich bin echt traurig.

    Du hast uns den Weg geebnet. Hoffentlich werden wir erfolgreich und hoffentlich vergessen wir dich nicht, da es alles deine Arbeit ist.

Schreibe ein Kommentar