Galatasaray

Morddrohungen in der Süper Lig: “Ich hätte ihn erschossen!”

Süper Lig at its finest! Das Spitzenspiel der Woche zwischen Caykur Rizespor und Ligaprimus Galatasaray war an Kuriositäten nicht zu übertreffen Fünf Tore, verschossene Elfmeter, ein Schienbeinbruch, diskutable Entscheidungen vom Referee und Morddrohungen standen auf der Agenda (hier geht es zum Spielbericht). Vor allem abseits des Spielfeldes ging es heiß her. Während Meistertrainer Fatih Terim cool blieb und sich über das 3:2-Endergebnis freute, schürte Rizespor-Chef Hasan Kartal das Feuer. Der Ingenieur soll übereinstimmenden Medienberichten zufolge während den gesamten 90 Minuten Vorstandsmitglieder der Gelb-Roten beleidigt haben. Im Anschluss ging er vor den Kameras und Telefoneinschaltungen in Sportprogrammen vehement auf den Unparteiischen Serkan Cinar los: „Wenn ich eine Pistole dabei hätte, würde ich ihn erschießen. Ich kann meine Wut gerade nicht kontrollieren.“

Fatih Terim: „Meine Vorhersagen treffen seit 32 Jahren zu“

Fatih Terim betonte seine Trauer über den Schienbeinbruch seines Spielmachers Emre Akbaba und sprach Genesungswünsche aus: „Emre tut mir einfach nur leid. Es ist seine zweite große Verletzung in dieser Saison, meine Laune ist im Keller. Ich hoffe nur, dass er schnellstmöglich wieder zurückkehrt.“ Anschließend ging Terim auf den Spielverlauf ein: „Wir haben mit dem verschossenen Elfmeter die Chance vergeigt, das Spiel früher zu entscheiden. Jedoch muss man sich im Klaren sein, dass Rizespor eines der besten Teams in der Rückrunde ist. Die Mannschaft hat das Potenzial jeden Süper Lig-Verein zu bezwingen.“ Nun habe man die Möglichkeit nächste Woche bei zwei Siegen zwei Titel einzufahren. „Unter der Woche steht das Pokalfinale gegen Akhisar an, danach empfangen wir am Sonntag vor heimischer Kulisse Basaksehir. Galatasaray ist ein großer Klub und wird die nötige Konzentration in beiden Duellen an den Tag legen”, so Terim. Obendrein erinnerte der siebenmalige Meistercoach an seine Aussagen in den vergangenen Wochen: „Ich hatte vor zwei Monaten gesagt, dass es nicht relevant ist, wie hoch der Rückstand auf Basaksehir ist. Wir müssen auf uns schauen und die restlichen Partien gewinnen. All meine Prognosen treffen seit 32 Jahren zu und werden es weiterhin tun.“

Abdürrahim Albayrak: „Wir wurden hier beleidigt“

Galatasaray-Vizechef Abdurrahim Albayrak beschuldigte das Rize-Präsidium für die mangelnde Gastfreundlichkeit: „Die Vorstandsmitglieder von Rizespor haben unsere Trainerbank und meinen Vorstand ab der ersten Minute beleidigt. Ich komme auch ursprünglich aus Rize. Wenn Gäste in das Türk Telekom-Stadion kommen, werden sie immer herzlichst von uns empfangen. Die heimischen Fans hier sollten ebenfalls respektvoll mit ihren Gegnern umgehen.“

Okan Buruk: „Ein unschöner Tag für den türkischen Fußball“

Rizespor-Coach Okan Buruk übte scharfe Kritik an Schiedsrichter Serkan Cinar: „Die Schiedsrichterleistung war heute wirklich miserabel. Ich will den Sieg von Galatasaray nicht in den Schatten stellen. Jedoch sind wir sehr enttäuscht über die Entscheidungen des Unparteiischen. Wegen solcher Vorfälle ist der Europapokal-Traum von Rizespor geplatzt.“ Der 46-Jährige forderte Konsequenzen seitens des Verbands. „Wenn Trainer keine guten Leistungen erzielen, werden sie entlassen. Dasselbe trifft auf Klubbosse zu. Ein schlechter Spieler sitzt auf der Bank oder verlässt den Verein. Das Einzige was sich in diesem Land nicht ändert sind die Schiedsrichter und ihre Inkompetenz.“

Hasan Kartal: „Ich hätte diesen Schiedsrichter erschossen!“

Rizespor-Klubchef Hasan Kartal hingegen war nach dem Schlusspfiff nicht mehr zu bändigen. Der Präsident der Teestädter sprach Morddrohungen gegen Serkan Cinar aus und beleidigte ihn unermüdlich: „Wie wollen diese unerzogenen Menschen in die Gesichter ihrer Kinder schauen? Wie kann sowas passieren? Wieso tut uns so ein unbedeutender Kerl sowas an! Er wird heute dieses Stadion nicht verlassen, das habe ich angeordnet“. Gegenüber dem TV-Sender “A Haber” setzte der Unternehmer seine wutentbrannten Aussagen fort: „Ich bin ehrlich. Hätte ich eine Pistole dabei, würde ich ihn im Stadion erschießen. Wie soll ich mich kontrollieren? Man wird noch zum Mörder aufgrund dieser Schiedsrichter.“

Vorheriger Beitrag

Besiktas-Präsident Orman kandidiert zum letzten Mal

Nächster Beitrag

Trabzonspor bleibt in Konya weiter sieglos

Hüseyin Yilmaz

Hüseyin Yilmaz

Wirtschaftswissenschaftler, Freier Sportjournalist, Kosmopolit, Hürriyet Gücer-Fan und Spor Toto Süper Lig-Liebhaber

10 Kommentare

  1. Avatar
    14. Mai 2019 um 17:00

    Ich warte bis Dato immer noch auf die Sperren der Funktionäre die Ihre Fresse aufgemacht haben.
    Ich erwarte eine Straft für Koc, Kartal und Fiko.
    Diese sollte nicht unter 10 Spiele fallen!

  2. Avatar
    14. Mai 2019 um 9:10

    Ja der Schiedsrichter war schlecht, wiedereinmal, und wiedereinmal mehr für Galatasaray, und das während dem Saisonfinale. Wieder ein Schiedsrichter, der per Zufall gerade seine Karriere beendet.

    Ich verstehe seinen Ärger vollkommen! Das die Wortwahl dazu nicht ok ist, ist auch jedem klar. Aber allzu ernst nehme ich das nicht, es sind Worte während dem man sich grün und blau ärgert. Wievielmal habe ich schon Sachen wie, ich mach dich alle, ich fi… deine blablabla gehört.

    Dass das ein Klubchef von sich gibt ist natürlich einwenig sehr daneben. Aber hey, er ist auch türke oder nicht?

    Kurz, niemand erschiesst hier jemanden, keine Sorge 🙂 und Hasan Kartal wird sicher ordentlich bestraft, auch da mache ich mir keine Sorgen.

    Und bevor alle Hater jetzt sagen: Das geht gar nicht und so weiter und so fort: Ich versuche nicht die Natur der Türken zu ändern, das funktioniert nicht. Fluchen, Machodrohungen und die Fresse zu weit aufreissen gehört genau so wie Halay und Döner zur Kultur der Türken, ob man es mag oder nicht spielt keine Rolle.

  3. Avatar
    13. Mai 2019 um 15:52

    so…nach monatelanger oder jahrelanger Abstinenz meld ich mich auch wieder mal zu wort. der türkische Fussball befindet sich im freien fall…und dies schon länger. und obwohl ich eingefleischter Gala fan bin, kann ich dieser Saison nichts abgewinnen..mir ist die lust ziemlich vergangen. funktionäre die kein wirkliches Interesse haben den Fussball weiterzubringen, die sich mit teils hirnlosen Kommentaren durchs leben wixx**, die nur auf andere schauen. schiris die grottenschlecht pfeiffen. und dies zugunsten oder zulasten von so ziemlich allen…ob willkürlich oder nicht sei dahingstellt. wie viele spiele wurden schon verpfiffen? wie viele fehlentscheide waren schon spiel- und punkteentscheidend? denke jeder Anhänger hier könnte eine masterarbeit über sein Team schreiben zu diesem punkt. der Fussball selber ist schlecht. keine Entwicklung, keine förderung…null und nichts. der verband mit all seinen Instanzen ist eine lachnummer. und auch die fans (inkl medien) tragen einen grossen teil zu dieser Entwicklung bei. leider sehe ich auch keine wirklich Besserung in nächster zeit…d.h. wir werden weiterhin alle kacke spielen, uns über schlechte schiris aufregen und die Stimmung wird weiterhin aufgeheizt von offizieller seite (in welchem normalen entwickelten land provozieren sich vereine über twitter, vereinsmeldungen,etc…??) habe fertig!

    • Avatar
      13. Mai 2019 um 16:02

      so…jetzt auch wieder mit “richtigem” profilnamen

  4. Avatar
    12. Mai 2019 um 14:52

    Unglaubliche Aussagen vom Rize Präsidenten… Jemanden mit dem Tod zu drohen finde ich einfach zu krank. Ich sehe es schon kommen wie auf Transfermarkt.de oder sonst wo bald ein Artikel kommt und die deutschen sich wieder über die türkische Liga lustig machen. Es vergeht kein Spieltag wo keine kuriosen Szenen zu sehen oder zu hören sind.

    • Avatar
      12. Mai 2019 um 17:11

      In den anderen Ligen läuft auch nicht alles glatt, glaub mir Mal.
      Aber ja die Türkei ist ein Fall für sich.

  5. Avatar
    12. Mai 2019 um 14:26

    Haha! In der Türkei rennt leider einiges Falsch und Herr
    Hasan Kartal hat das eindrucksvoll bewiesen. Als Mensch in seiner Position muss er sich einbremsen.
    Nichtsdestotrotz möchte ich sagen die türkische Liga wird Woche für Woche verpfiffen! Hier herrscht Handlungsbedarf!!

  6. Avatar
    12. Mai 2019 um 14:02

    Wegen sowas bringt man doch keinen Menschen um. İnsanlarda Allah korkusu kalmamış. Aber um beim Thema zu bleiben, der Schiedsrichter hat für Galatasaray gepfiffen. Allgemein schießen die Schiedsrichter Gala zur Meisterschaft.

  7. Avatar
    12. Mai 2019 um 13:13

    Dieser Rizespor Präsident braucht dringends psychologische Betreuung, einen Schiedsrichter erschießen zu wollen, nur weil dieser Entscheidungen trifft die einem nicht gefallen ist absolut krank, so einen kann man nur als geisteskranken Soziopathen und absoluten Irren bezeichnen.

  8. Avatar
    12. Mai 2019 um 12:35

    Anhand solcher Aussagen sieht man, wie dumm wir Türken doch sind…