Galatasaray

Mit Rumpfkader: Galatasaray ohne Sieben gegen Hatayspor

Galatasaray hat die Vorbereitungen auf das Spiel gegen Atakas Hatayspor abgeschlossen und ist am Vormittag nach Antakya gereist. Nicht im Aufgebot des türkischen Rekordmeisters sind gleich sieben Spieler: Omar Elabdellaoui, Kerem Aktürkoglu, Taylan Antalyali, Emre Kilinc, Marcao, Christian Luyindama und DeAndre Yedlin. Auch Cheftrainer Fatih Terim und dessen Assistent Ümit Davala werden auf Grund ihrer Sperre die Partie nur von der Tribüne aus verfolgen können.

Babel und Etebo droht Gelbsperre

Anpfiff am Samstagabend im Atatürk-Stadion unter der Leitung von Referee Abdülkadir Bitigen ist um 18.00 Uhr. Bitigen ersetzt den kurzfristig ausgefallenen Firat Aydinus, der mit einem positiven COVID-19-Test vorerst in Isolation muss. Für die Gelb-Roten ist das Duell mit Hatay erst das zweite Aufeinandertreffen überhaupt. Das erste und bis dato einzige Spiel gegen den Aufsteiger gewann Galatasaray in der Hinrunde im Türk Telekom-Stadion klar mit 3:0. Aufpassen müssen bei der morgigen Partie Ryan Babel und Oghenekaro Etebo. Eine weitere Gelbe Karte würde eine Sperre für das Ligaspiel gegen Meister Medipol Basaksehir nach sich ziehen.

Der Kader von Galatasaray für das Spiel gegen Hatayspor

Fernando Muslera, Sener Özbayrakli, Henry Onyekuru, Ryan Babel, Radamel Falcao, Halil Dervisoglu, Peter Etebo, Martin Linnes, Ryan Donk, Ogulcan Caglayan, Ömer Bayram, Emre Akbaba, Emre Tasdemir, Mostafa Mohamed, Okan Kocuk, Marcelo Saracchi, James Ozornwafor, Arda Turan, Gedson Fernandes, Sofiane Feghouli, Fatih Öztürk.





Vorheriger Beitrag

Inter Mailand bekundet Interesse an Ugurcan Cakir

Nächster Beitrag

Trabzonspor-Coach Avci vor Sivas-Reise: "Möchten die letzten zehn Wochen erfolgreich gestalten"

5 Kommentare

  1. Avatar
    3. April 2021 um 18:58 —

    Ein wirklich lächerlicher Auftritt. Wenn man viele Ausfälle zu beklagen hat gut und schön alles verständlich das da die Abläufe nicht stimmen können. Aber keinerlei laufbereitschaft. Keiner der die Ärmel hochkrempelt. Galatasaray ist ein Schatten seiner selbst und das einzige womit man sich schmücken kann ist das man die letzten Jahre öfter mal Meister wurde weil die anderen noch schwächer war. Aber was Galatasaray seit Jahren praktiziert hat nichts mit Fußball zu tun

  2. Avatar
    3. April 2021 um 18:44 —

    Katastrophaler Auftritt der Mannschaft das grenzt schon an Arbeitsverweigerung, Hatay führt völlig verdient mit 2:0.
    nach vorne geht garnichts und die Abwehr wackelt, das 1:0 geht ganz klar auf die Kappe vom Trainerteam wie kann man auch einen Gedson in die IV stellen der seine Stärken ganz klar nach vorne hat und da mache ich ihm auch kein Vorwurf da er das wahrscheinlich noch nie gespielt hat. Auch was ein Sener in der Anfangsformstion zu suchen hat weiß wohl nur Terim.

    Und warum spielt ein Arda ständig auf außen und ein Feghouli zentral das gehört genau anders rum. Was Terim da veranstaltet grenzt schon fast an Sabotage

  3. Avatar
    3. April 2021 um 18:41 —

    5 Spiele, 4 Punkte. Starke Leistung

  4. Avatar
    3. April 2021 um 18:08 —

    Fernandes in der IV🤦‍♂️ Lasst doch einfach Ozornwafor in der IV spielen der ist gelernter IV und mit Donk hat er einen erfahrenen Mann neben sich. Fatih Terim ist einfach nur lächerlich….

  5. Avatar
    3. April 2021 um 2:04 —

    Das wird echt schwierig. Allgemein spielen wir gegen Hatay. Dann haben wir viele Ausfälle + Terim fehlt -.-

    Ich würde morgen so spielen lassen:

    ——————Musi———————
    Linnes–Donk—Ozornwafor–Saracchi
    ———Fernandes——-Etebo———-
    Fegouhli———————–Onyekuru
    ———–Mohamed—-Falcao———-

    Vielleicht Emre für Saracchi… Naja, mal gucken was so passiert…

Schreibe ein Kommentar