Süper Lig

Mission frühzeitig gescheitert: Rizespor entlässt Trainer Sumudica

Caykur Rizespor hatte sich viel von der Verpflichtung von Marius Sumudica erhofft. Doch die Zusammenarbeit zwischen dem Schwarzmeerklub und dem rumänischen Übungsleiter endet nach drei Remis und vier Niederlagen erfolglos als riesiges Missverständnis. So gaben die Blau-Grünen am Donnerstag die Entlassung Sumudicas mit sofortiger Wirkung bekannt. Der 50-Jährige hatte das Amt in Rize erst Ende Januar angetreten und bereits vergangene Woche seinen Rücktritt angekündigt. Nach der 1:2-Niederlage in Kayseri am Mittwoch war es dann soweit. „Ich muss Konsequenzen ziehen. Der Druck an der Seitenlinie ist zu groß, ich habe Angst um meine Gesundheit und werde noch krank“, hatte Sumudica nach der Pleite im Kadir Has-Stadion erklärt. Die Verantwortlichen Rizespors reagierten auf die Aussagen des Rumänen und zogen keine 24 Stunden später die Reißleine. Als Nachfolger haben die örtlichen Medien Ex-Trainer Okan Buruk ins Spiel gebracht. Konkretes gibt es in dieser Personalie allerdings noch nicht zu vermelden.





Vorheriger Beitrag

Bulut meckert über Defensivbollwerk des Gegners - Özil nach Foul schwer verletzt

Nächster Beitrag

Fenerbahce-Star Jose Sosa: „Müssen jedes Spiel gewinnen!“