Süper Lig

Mindestens bis zum Jahresende: Süper Lig weiter ohne Zuschauer


Immer wieder versuchte der TFF neue Konzepte vorzustellen, mit denen Zuschauer auch während der Corona-Pandemie wieder bei den Matches der Süper Lig vor Ort jubeln können. Doch mit den neuesten Corona-Maßnahmen, die der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan am Dienstagabend verkündete, ist dies vorerst Geschichte. Sämtliche Sportveranstaltungen inklusive der Fußballspiele müssen bis mindestens Ende des Jahres als Geisterspiele ausgetragen werden.

Dies verkündete der Präsident am Dienstag nach einer Kabinettssitzung, bei der auch neue Teil-Lockdowns und Ausgangsbeschränkungen für Senioren und Jugendliche und Kinder beschlossen wurden.

Die neuen Maßnahmen gelten nicht nur für die Spiele der Süper Lig, sondern für sämtliche Sportveranstaltungen. Zudem sind alle Kunstrasen-Spiele, die oft privat organisiert werden, bis auf weiteres ausgesetzt worden.


Hinweis: Dieser Artikel erschien zuerst auf hürriyet.de

Link: https://www.hurriyet.de/news_tuerkei-sueper-lig-und-co-weiter-ohne-zuschauer114094_143542651.html

Autor: Britta Ehrhardt





Vorheriger Beitrag

Senol Günes vor Ungarn-Spiel: "Wir sind bereit und motiviert!"

Nächster Beitrag

Trabzonspor auf der Suche nach dem alten Selbstverständnis

Erdem Ufak

Erdem Ufak

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol

Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar