Trabzonspor

Meisterschaft vergeigt: Trabzonspor entlässt Hüseyin Cimsir!


Nur einen Tag nach der verpassten Meisterschaft hat Trabzonspor auf den Negativlauf der letzten Wochen reagiert und Trainer Hüseyin Cimsir mit sofortiger Wirkung entlassen. Der Schwarzmeerklub bestätigte die Trennung per offizieller Börsenmeldung. Eine Abfindung werde es für Cimsir, dessen Vertrag ursprünglich bis Ende Mai 2021 gelaufen wäre, nicht geben, heißt es in der Stellungnahme der Bordeauxrot-Blauen. Den 41-Jährigen hielt es in Trabzon gerade mal etwas mehr als sieben Monate im Amt. Cimsir hatte Anfang Januar 2020 die Nachfolge des entlassenen Ünal Karaman übernommen und verlässt den türkischen Vizemeister mit einer Bilanz von zwölf Siegen, sieben Remis und zwei Niederlagen in 21 Spielen. In den letzten beiden Pflichtspielen in der Süper Lig gegen HK Kayserispor und Aytemiz Alanyaspor im Pokalfinale wird Co-Trainer Eddie Newton an der Seitenlinie stehen.


Vorheriger Beitrag

Rückblick: Die spannendsten Duelle in dieser Süper Lig-Saison

Nächster Beitrag

Süper Lig: Vier Teams im Kampf um den Klassenerhalt

Erdem Ufak

Erdem Ufak

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol

2 Kommentare

  1. Avatar
    21. Juli 2020 um 13:11 —

    Ist doch nichts neues, dass ein Trainer in der Türkei direkt gefeuert wird, innerhalb kürzester Zeit. Einfach lächerlich.

  2. Avatar
    21. Juli 2020 um 9:52 —

    Dumm… Ich dachte, dass Trabzon damals einsacken würde, als er übernahm. Aber es kam nicht so. Genau im gegenteil. Es lief doch super für Trabzon. Gibt dem Mann doch noch ein Jahr… Naja, gut für Gala.

Schreibe ein Kommentar