Süper Lig

Medipol Basaksehir vor erstem Titelgewinn der Vereinsgeschichte!

Medipol Basaksehir steht vor der ersten türkischen Meisterschaft der Geschichte. Die Mannschaft von Trainer Okan Buruk geht mit einem Vorsprung von vier Punkten in die abschließenden drei Saisonspiele. Der Club ist endgültig in die Falance der drei Großen – Galatasaray, Fenerbahce und Besiktas – eingedrungen.

Buruk: “Wir glauben an den Titel!”

Basaksehir hat eine beeindruckende Saison gespielt, wie 19 Siege, neun Remis und nur drei Niederlagen zeigen. Das Torverhältnis von 59:27 spricht Bände. Im eigenen Stadion hat die Elf nur einmal verloren. Der Tabellenführer der Süper Lig ist mittlerweile seit zwölf Spieltagen ungeschlagen (neun Siege und drei Unentschieden). Der Optimismus von Coach Okan Buruk ist nachvollziehbar. „Wir glauben fest an den Titel“, so der Trainer. Herausragender Akteur im Team zuletzt war übrigens Demba Ba, der in Deutschland aus seiner Zeit bei der TSG 1899 Hoffenheim noch bestens bekannt ist.

Minimale Chancen auf den ersten Platz in der Süper Lig kann sich momentan nur noch Trabzonspor ausrechnen, die vor wenigen Tagen den Titelverteidiger Galatasary endgültig aus dem Meisterschaftskampf geschossen haben. Alle anderen Teams sind chancenlos.

Buchmacher favorisieren Basaksehir

Wer die besten Wettanbieter für Fußballwetten für die abschließenden Süper Lig-Spieltage sucht, kann sich auf dem neuen Vergleichsportal für Fußballwetten umsehen. Gleichzeitig gibt es auf https://ichwettedeutschland.de/fussball-wetten/ die besten Wettquoten und professionelle Wett-Tipps für die Begegnungen obendrauf. Die Meisterwette auf Medipol Basaksehir erscheint aufgrund der Ausgangslage mittlerweile aber weniger reizvoll.

Basaksehir im internationalen Geschäft

Basaksehir in der heutigen Club-Struktur gibt es erst seit 2013. In den zurückliegenden Jahren hat das Team auch auf internationaler Ebene bereits für Schlagzeilen gesorgt. Im August kann die Elf noch in die Europa League-Endrunde einziehen. Das Achtelfinal-Hinspiel gegen den FC Kopenhagen hat der Süper Lig-Tabellenführer mit 1:0 gewonnen.

In der kommenden Spielzeit wird Basaksehir womöglich erstmals in der Gruppenphase der Champions League auflaufen – vorausgesetzt das Team von Okan Buruk behält die Nerven.

Vorheriger Beitrag

Spieler des 31. Spieltags: Papiss Demba Cissé von Alanyaspor

Nächster Beitrag

Belhanda darf gehen, Seri und Donk bleiben - Maicon spült Geld in die Kassen

GazeteFutbol

GazeteFutbol