Fenerbahce

Samatta: „Angebote von Fenerbahce kann man nicht einfach ablehnen“


Mbwana Samatta ist der teuerste Neuzugang bei Fenerbahce. Der Tansanier wechselte für insgesamt sechs Millionen Euro von Aston Villa nach Istanbul. Seinen ersten Kurzeinsatz hatte er nur wenige Tage nach seiner Ankunft gegen den Erzrivalen Galatasaray (0:0). In einer Pressekonferenz sprach der Stürmer über die Wechselgründe, seine Ziele und die ersten Eindrücke bei seinem neuen Klub.

Glücklich bei Fenerbahce

Zu Beginn machte der 27-Jährige klar, dass er froh über den Wechsel ist und beschrieb zudem seinen eigenen Spielstil: „Ich bin sehr glücklich darüber, dass ich nun hier bin. Fenerbahce zählt zu den größten Klubs auf der Welt und sie haben zudem großartige Anhänger. Nun bin ich auch ein Teil der Familie. Wenn so ein Verein dich verpflichten möchte, dann kann man das Angebot nicht einfach ablehnen. Ich würde von mir behaupten, dass ich ein schneller und agiler Fußballer bin. Außerdem überlaufe ich gerne die Abwehrspieler. Das ist mein Spielstil. Doch meine wichtigste Aufgabe ist es Tore zu erzielen. Es macht mir auch Spaß, wenn ich meinem Team mit Treffern weiterhelfen kann. Ich hoffe, dass alles so funktioniert, wie ich es mir vorstelle und wir am Ende der Saison die Meisterschaft gewinnen.“

Samatta will an Leistungen in Belgien anknüpfen

Vor seinem Transfer hieß es in der Presse, dass Samatta die Premier League nicht verlassen wollte. Dies dementierte er allerdings: „Die Gerüchte, in denen behauptet wurde, dass ich nicht zu Fenerbahce wechseln und in England bleiben möchte, waren frei erfunden. Wie zuvor bereits erwähnt ist das hier ein riesiger Verein. Ich wollte die Möglichkeit nutzen, um hier zu spielen und die Fans live mitzuerleben. Ich denke, dass ich an meine Leistungen in Belgien anknüpfen kann. Wieso auch nicht? Es gibt keinerlei Gründe, die dagegen sprechen würden. Dafür werde ich sehr hart arbeiten. In der Premier League habe ich gute Erfahrungen gesammelt. Es lief nicht wie geplant, aber ich kann niemandem die Schuld dafür geben. Fakt ist, dass ich nicht hier sein könnte, wenn es anders gelaufen wäre. Deshalb bin ich froh darüber, wie alles verlaufen ist.“

„Fener“ gewinnt neue Fans aus Tansania

Abschließend bewertete er die Atmosphäre innerhalb der Mannschaft und machte den Klub aus Kadiköy mit seinen neuen tansanischen Fans vertraut: „Seit meiner Ankunft herrscht hier eine gute Atmosphäre. Die neuen Spieler sind bereits voll integriert und alle verstehen sich blendend untereinander. Das passt zu mir, denn ich bin ein Mensch mit viel Lebensfreude und versuche immer positiv gestimmt zu sein. So muss es auch sein, denn wir haben keine Zeit. Die Liga ist bereits gestartet und wir wollen um jeden Preis unser Ziel erreichen. Es stimmt auch, dass Fenerbahce nun viele Fans aus Tansania gewonnen hat. In meiner Heimat lieben alle diesen Sport und viele sehen mich als ihr Idol. Daher werden sie nun auch alle diesen Klub unterstützen.“

Vorheriger Beitrag

Auslosung Europa League: Machbare Gruppe für DG Sivasspor

Nächster Beitrag

Irres Elfmeterschießen: Milan und Calhanoglu in der EL-Gruppenphase

Ozan Sahin

Ozan Sahin

17 Kommentare

  1. Avatar
    3. Oktober 2020 um 20:05 —

    Wenn man einen absolut toten Gegner wieder zum Leben erwecken möchte, dann muss man genauso ein. und auswechseln wie es Erol Bulut heute Abend getan hat.

    Ich verstehe einfach nicht, warum man einen Sosa auswechseln muss, um ihn durch diesen absolut stinkfaulen Nichtsnutz von Tolga Cigerci zu ersetzen, der bei jedem Ballverlust unbeteiligt im Schneckentempo zurücktrabt.

    Diese Null Bock Mentalität von dem Vogel ist ja absolut zum kotzen, den könnte ich für seine unbekümmerte Spielweise sowas von erwürgen, das glaubt ihr nicht.

    Lemos ist auch eine absolute Dumpfbacke, der Typ muss absolut strohdumm in der Birne sein, wenn man schon foulen muss, dann wartet man nicht erst ab bis man im Strafraum ist, schon gar nicht, wenn man zuvor so einen saudummen Handelfmeter verursacht hat.

    Mann des Spiels war klar Altay, ich würde hier gerne Samatta reinschreiben, aber durch die absolut dummen Ein. und Auswechslungen von Erol Bulut hat uns Altay in letzter Minute vor der Katastrophe bewahrt.

    Wieso können wir FB Anhänger nicht auch mal ein normales Spiel genießen ohne diese ganzen emotionalen Grenzerfahrungen zu durchleben, auf Dauer hält das doch keine menschliche Seele aus.

    Das das Spiel in den Schlussminuten nochmal so eine Wende genommen hat, haben wir einzig und allein Erol Buluts saudummen Ein. und Auswechslungen zu verdanken, das Spielgesehen auf dem Platz kann der mal absolut Null Komma Null lesen, hier muss er sich enorm steigern.

    Es wäre nicht ansatzweise auszudenken, was für heftige Reaktionen er heute Abend bei einem verpatzen Sieg von den eigenen Anhängern zu hören bekommen hätte. In den nächsten Wochen muss Erol Bulut seine Leistungen auf der FB Trainerbank erheblich steigern, ansonsten wird er seinen Kredit bei der eigenen Anhängerschaft in Lichtgeschwindgkeit aufbrauchen, hocam kendine gel, adam gibi oyuncu degistir….und lass diesen Nichtsnutz von Tolga Cigerci endlich mal auf der Ersatzbank.

  2. Avatar
    3. Oktober 2020 um 19:52 —

    würde gerne sagen Samatta ist Man of the Match, allerdings hätten wir ohne Altay definitiv verloren.

    Unsere Innenverteidiger sind viiieeeel zu wackelig

    • Avatar
      3. Oktober 2020 um 19:56

      Ja, so überragend war Fener heute nicht. Naja, Sieg ist Sieg. Glückwunsch.

    • Avatar
      3. Oktober 2020 um 19:59

      ja von der hälfte des Kaders kann man keinen guten Fußball erwarten, da sie ihn nicht beherrschen 😀

  3. Avatar
    3. Oktober 2020 um 19:43 —

    Dieser Lemos ist wie vor einigen Tagen von mir behauptet, pure scheiße! Aber der 2. 11er war kein 11er. Der hat den nicht mal berührt.

    • Avatar
      3. Oktober 2020 um 19:47

      Naja, den 2. habe ich nciht gesehen. Aber der erste war auch bisschen merkwürdig. Ok, klares Handspiel, aber keine Absicht. Oder kann man bei diese Position sagen, dass er bisschen auf seine Hand aufpassen muss? Fand ich gerade schwierig…

    • Avatar
      3. Oktober 2020 um 19:50

      Naja er hat seinen Arm viel zu weit ausgestreckt. Da geht für mich der 11m absolut in Ordnung. Würde mich aufregen wenn mein Team bei so einer Aktion kein 11er kriegen würde.

  4. Avatar
    3. Oktober 2020 um 19:39 —

    Tolgay ist einer der schlechtesten Spieler die je bei Fener gekickt haben. Seinen Namen kann man getrost in einem Atemzug mit Selcuk Sahin nennen.

  5. Avatar
    3. Oktober 2020 um 19:36 —

    ayayay total blöd wie er den 11er verursacht hat. So offensichtlich und auch total unnötig, das war kein gefährlicher ball.

  6. Avatar
    3. Oktober 2020 um 19:25 —

    Adamsin Samatta 2:0…..

  7. Avatar
    3. Oktober 2020 um 18:23 —

    Samatta….. 1:0

  8. Avatar
    3. Oktober 2020 um 13:02 —

    Rechnet man das Durchschnittsalter der Neuzugänge für die 1 Mannschaft aus, so haben wir mit Perotti 14 Spieler für die 1 Mannschaft verpflichtet mit einem Durchschnittsalter von 29,4 Jahren.

    Rechnet man das Durchschnittsalter von den Abgängen der 1 Mannschaft aus, so haben uns auch 14 Spieler der 1 Mannschaft uns verlassen, mit einem Durchschnittsalter von 28,6 Jahren.

    Das bedeutet unser Kader wurde um knapp 0,8 Jahren älter.

    Ich kann mich noch daran erinnern wie Ali Koc zu Anfangszeiten seiner Amtes sagte, dass wir wegen den Schulden ein neues, jüngeres und hungriges Team aufbauen werden, was in der Zukunft sportlich sehr erfolgreich seien wird.

    Nun, 3 Jahre später frage ich mich jetzt wo dieses Team ist Herr Koc ?

    Wo sind diese hungrigen und talentierten Jugendspieler ?
    Wo ist die Liste der 100 Spieler die Ihr Beobachtet ?

    Jetzt schickt Ihr wieder eine Rentner Mannschaft aufs Feld.

    Wo ist der UNTERSCHIED zwischen dir und Aziz Yildirim ?

    Du bist vielleicht nett anzusehen, bist höflich,friedlich und Hilfsbereit, bestimmt ein echter Gentleman.

    Aber was haben wir Fans davon ?

    Was bringst du mit, was Aziz Yildirim nicht hat, was uns Fans von Vorteil wäre ?

    Du bist in 3 Jahren nicht Meister geworden.

    Aziz Yidirim wäre vielleicht schon Meister geworden.

    • Avatar
      3. Oktober 2020 um 13:13

      Der Druck. In Deutschland kannst du sowas ganz in Ruhe aufziehen. Doch sieh dir das erste Jahr von Koc an. Da hat er es versucht. Der Abstieg war dann plötzlich ein Thema. Er musste sofort handeln. Dann fing er an, Spieler von der Konkurrenz zu holen. Das hat alles auch nciht geklappt. Dann hat er gegen die Konkurrenz bzw. gegen alle anderen geschossen, um von sich abzulenken. Das gleiche konnte man auch vor ein paar Wochen wieder sehen. Viele Spieler kamen und alle waren wieder glücklich. Man hat die besten Außenverteidiger geholt, Mert Hakan vom Rivalen geklaut usw. Man dreht sich im Kreis.

      Das gleiche bei uns. Am anfang waren alle glücklich. Nach dem Derby und vor allem nach dem Rangers Spiel müssen plötzlich alle Gala verlassen.

      Und ganz ehrlich, ich glaube nicht so sehr, dass Koc was im Sportgeschäft drauf hat. Er spielt einige Spielchen von Aziz weiter… Nur war Azizchen bei sowas etwas erfolgreicher.

      Diese Saison sind die großen Loser nicht in Europa vertreten. Da haben sie mehr Zeit sich gegenseitig die Köppe einzuschlagen.

  9. Avatar
    3. Oktober 2020 um 11:51 —

    Lt. TRT Spor (Yagiz Sabuncuoglu) landet Diego Perotti um 14:55 Uhr türkischer Zeit in Istanbul, mir sehr großer Wahrscheinlichkeit wird das der letzte FB Transfer für die rechte Außenbahn.

    Besonders begeistert bin ich hier jetzt nicht unbedingt, da Perotti nicht der schnelle Außenbahnspieler ist den ich mir erhofft und viel wichtiger den uns Ali Koc in der TRT Spor Sendung versprochen hat.

    Der Vogel ist außerdem total verletzungsanfällig, warum wir nach Ekici, RvP und Co. nochmal so einen invaliden Spieler verpflichten kann ich mir rational nicht erklären.

    Ich schreibe es hier nochmal unmissverständlich rein….ICH BIN ABSOLUT GEGEN DIESEN PEROTTI TRANSFER!!!!!

  10. Avatar
    2. Oktober 2020 um 18:25 —

    Ich schreibe es hier noch einmal rein und fordere den FB Vorstand eindringlich auf, noch vor Ablauf der Transferphase einen RA Spieler zu holen, wenns am Ende dieser Emiliano Buendía wird, dann habe ich auch nichts dagegen Hauptsache man schickt hier nicht weiterhin diesen Deniz Türüc auf den Platz.

    Deniz Türüc ist ein fauler Apfel, in dessen Anwesenheit auch alle anderen Äpfel auf dem Platz abfaulen. Ich meine muss ich hier noch weiter irgendwelche Sätze über faules Obst und Gemüse reinschreiben bis der FB Vorstand endlich handelt oder was muss ich hier noch anstellen, damit wir endlich auch mal einen anständigen RA Spieler bei FB zu sehen bekommen?

  11. Avatar
    2. Oktober 2020 um 15:52 —

    Ich zweifele das Ihm Fenerbahce vor dem Angebot überhaupt ein Begriff war. Aber anscheinend hat sich schon rumgesprochen wie naiv und dumm türkische Fußballfans sein können, wenn der schon gleich zu Anfang so ein mist ablässt.

  12. Avatar
    2. Oktober 2020 um 15:45 —

    Ich erhoffe mir von Samatta in dieser Saison einpaar Tore, für den Anfang sollten zwischen 12 und 15 Saisontreffer schon drin sein oder? Jedenfalls sollte er nicht weniger Treffer erzielen, als sein Vorgänger Vedat Muriqi, ansonsten wird er die Herzen der FB Anhänger nicht für sich gewinnen können.

    Ich wollte Samatta und habe ihn am Ende auch bekommen, deshalb habe ich an diesem Transfer absolut nichts auszusetzen. Die 6 Millionen Euro für seine Ablöse sind absolut vertretbar und in Ordnung, wenn man hier bedenkt, das wir in der Vergangenheit für solche Pfeifen wie Ozan, Topuz, Krasic, Alper und Co. viel mehr Geld hingeblättert haben oder?

Schreibe ein Kommentar