Galatasaray

Inklusive Gehaltserhöhung: Marcao vor Vertragsverlängerung bei Galatasaray

Laut der türkischen Tageszeitung „Sabah“ hat sich Galatasaray mit Abwehrchef Marcao auf eine Vertragsverlängerung geeinigt und das Arbeitspapier des Brasilianers vorzeitig von 2022 bis 2024 verlängert. Die offizielle Bestätigung seitens des türkischen Rekordmeisters werde in den kommenden Tagen erwartet. Dabei soll das Jahresgehalt des 24-jährigen Innenverteidigers von 850.000 Euro auf 1,2 Millionen Euro angehoben werden. Marcao wechselte im Januar 2019 für vier Millionen Euro von GD Chaves zu den Gelb-Roten und absolvierte seitdem 100 Spiele für Galatasaray (ein Tor, ein Assist).

Mohamed droht Saisonaus – Etebo wieder an Bord

Derweil muss Trainer Fatih Terim bei den Vorbereitungen auf das Auswärtsspiel in Denizli am Dienstagabend die Verletzung von Angreifer Mostafa Mohamed verdauen. Dem ägyptischen Angreifer droht nach einer Fußgelenksverletzung im Derby gegen Besiktas (3:1) das vorzeitige Saisonaus. Gegen die bereits abgestiegenen „Hähne“ fällt Mohamed definitiv schon mal aus. Immerhin kann der „Imperator“ in den verbleibenden zwei Saisonspielen wieder auf Oghenekaro Etebo zurückgreifen. Der Nigerianer hat seine Corona-Infektion überstanden und trainierte am Sonntag wieder mit dem Team.





Vorheriger Beitrag

Milan und Calhanoglu fertigen Juventus ab - die Highlights im Video!

Nächster Beitrag

Besiktas, Fenerbahce oder Galatasaray? Die Woche der Entscheidungen in der Süper Lig!

1 Kommentar

  1. 11. Mai 2021 um 8:10

    Wieso wartet man mit solchen Verlängerungen nicht bis zum Saisonende und schaut dann auf die allgemeine Performance des Spielers? Klar wir sind in der wichtigsten Phase der Saison und so eine Vertragsverlängerung kann noch mal einen Motivationsschub geben. Wenn man sich mündlich einigt hab ich kein Problem, da das schriftliche sowieso Tage oder Wochen später erfolgt.

    BTW ist Mohamed mit dem Team angereist und ist spielbereit. Ich denke er wird nur eingewechselt wenn wir es dringend brauchen!