Galatasaray

Marcao und Luyindama stabilisieren Galatasaray-Defensive

1,11 Gegentore pro Spiel fing sich der amtierende türkische Meister in der Hinrunde ein. Dafür „verantwortlich“ war u.a. die Innenverteidigung um Maicon, Serdar Aziz, Ahmet Calik und Ozan Kabak. Vom Hinrunden-Quartett ist allerdings nicht mehr viel übrig geblieben: Maicon (Al-Nasr Riad) und Kabak (VfB Stuttgart) verließen die Gelb-Roten Richtung Ausland, während Serdar Aziz an Lokalrivale Fenerbahce abgegeben wurde. Calik spielt nach den Verpflichtungen von Semih Kaya, Christian Luyindama und Marcao derweil auch in der Rückserie kaum eine Rolle.

Laden dicht: Galatasarays neue Defensive überzeugt

Mit Luyindama & Marcao hat sich Chefcoach Fatih Terim schnell auf ein neues Innenverteidiger-Duo festgelegt. Und der Erfolg gibt dem „Imparator“ recht: Kassierte man in den ersten neun Spielen der Hinrunde noch zehn Gegentore, musste Keeper Fernando Muslera mit Beginn der Rückrunde in den ersten neun Partien nur sechsmal hinter sich greifen. Bedanken darf sich der Uruguayer dabei insbesondere bei den Neuzugängen Luyindama und Marcao, die im Schnitt gerade mal 0,66 Gegentreffer pro Spiel zulassen. Der deutlich verbesserte Abwehrverbund ist sicherlich auch ein Grund dafür, dass der Galatasaray-Schlussmann nach einer mäßigen ersten Halbserie sein Formtief überwunden hat. Auch wenn die Abwehr von Tabellenführer Basaksehir im direkten Vergleich deutlich besser abschneidet (13 zu 27 Gegentore), kann Trainer Terim zum Saisonendspurt wieder auf eine stabile Abwehrkette bauen, zumal in den kommenden Wochen die wegweisenden Duelle mit u.a. Malatyaspor, Fenerbahce, Konyaspor und Besiktas anstehen.

Das Restprogramm von Galatasaray:

Galatasaray – Yeni Malatyaspor

Fenerbahçe – Galatasaray

Galatasaray – Kayserispor

Konyaspor – Galatasaray

Galatasaray – Beşiktaş

Çaykur Rizespor – Galatasaray

Galatasaray – Medipol Başakşehir

Sivasspor – Galatasaray

Vorheriger Beitrag

EM-Quali: Die Türkei startet gegen Albanien

Nächster Beitrag

Die Ligavereinigung entscheidet über die Ausländerregelung

GazeteFutbol

GazeteFutbol

1 Kommentar

  1. Avatar
    23. März 2019 um 14:06

    Ich finde beide Spieler sehr stark. Gerade Luyindama ist in der Luft einfach nicht zu besiegen. Marcao hat hin und wieder seine Aussetzer, spielt aber auch super.
    Auch Muslera hat seine Form gefunden, Emre Tasdemir überzeugt immer mehr und mehr und gerade auf der rechten Seite haben wir mit Linnes und Mariano 2 gute Verteidiger.