Galatasaray

Mangala-Berater Mehmet Eser dementiert Gespräche mit Galatasaray: „Da ist nichts dran!“

Bei Galatasaray brodelt die Gerüchteküche! Neuestes Objekt der Begierde beim türkischen Rekordmeister soll Orel Mangala vom Bundesligisten VfB Stuttgart sein. Türkische Medienanstalten berichteten zuletzt, dass die Gelb-Roten die Gespräche mit den Schwaben intensiviert hätten, um den Transfer noch in der Winterpause über die Bühne zu bringen. Angedacht sei ein Leihgeschäft mitsamt Kaufoption, so der türkische Journalist Salim Manav.

Eser: „Nichts dran an den Gerüchten“

Wie GazeteFutbol nun erfahren hat, ist an den Gerüchten um den Stuttgarter Mittelfeldspieler jedoch nichts dran. Auf Nachfrage von GazeteFutbol-Chefredakteur Erdem Ufak dementierte Mehmet Eser, der zugleich auch Mangalas Teamkollegen Ömer Faruk Beyaz und Silas Katompa Mvumpa betreut, jegliche Gespräche mit den Gelb-Roten aus Istanbul. „Ich habe der türkischen Presse keine Stellungnahme abgegeben. An den Gerüchten ist nichts dran“, so Eser. Die türkischen Medien hatten Eser mit der Aussage zitiert, dass sich die Verhandlungen mit Galatasaray in einem fortgeschrittenen Stadium befinden würden. Mangala besitzt beim VfB Stuttgart noch einen laufenden Vertrag bis Sommer 2024. Der Marktwert des 23-jährigen belgischen Mittelfeldspielers wird auf 20 Millionen Euro geschätzt.




Vorheriger Beitrag

Trotz zwei Siegen in Serie: Acun Ilicali entlässt Hull City-Trainer Grant McCann

Nächster Beitrag

Galatasaray trennt sich von Yedlin und buhlt weiter um Bolat