Besiktas

Ljajic: Besiktas will Kaufoption ziehen

Besiktas möchte seinen seit Wochen überragend aufspielenden Spielmacher Adem Ljajic scheinbar über das Saisonende hinaus halten. Dem Vernehmen nach plane der BJK-Vorstand die Kaufoption für den 27-jährigen Mittelfeldspieler zu ziehen beziehungsweise müsse dies sogar, sofern der 37-malige serbische Nationalspieler 25 Pflichtspiele bestreitet (seit dem Rizespor-Spiel sind es 25) und Besiktas die Saison unter den ersten drei abschließt, so das vereinsnahe Sportportal “Duhuliye.com”.

BJK-Boss spricht über Ljajic-Zukunft

Entsprechend der vertraglichen Vereinbarung zwischen beiden Vereinen (Besiktas und FC Turin), die Umut Güner, der Leiter des Transfer-Komitees der Schwarz-Weißen, für die Istanbuler abgeschlossen hat, muss Besiktas 6,5 Millionen Euro als Ablöse entrichten. Allerdings stückelt sich diese Zahlung auf 30 Monatsraten. BJK-Präsident Fikret Orman bestätigte kürzlich den Verbleib von Ljajic: „Wir haben einen Vertrag mit Ljajic und eine Vereinbarung mit Turin. Daher gibt es keine Überraschung. Wir hatten den Kontrakt ohnehin zuvor abgeschlossen. Ljajic ist Teil unserer Kaderplanung für die kommende Saison.“ Ljajic ist in der laufenden Saison mit sieben Treffern und acht Torvorlagen in 20 Süper Lig-Partien bester Scorer von Besiktas. Im Sommer lieh der Klub vom Dolmabahce-Palast den den Mittelfeldregisseur für 1,5 Millionen Euro aus.

Vorheriger Beitrag

Trabzonspor will Serie nach 46 Wochen

Nächster Beitrag

Galatasaray gibt Gewinn bekannt – Sperre für Luyindama steht fest

Anil P. Polat

Anil P. Polat

Stellvertretender Chefredakteur GazeteFutbol
Hürriyet.de-Redaktion

Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar